Alexander Tachie-Mensah
Alexander Tachie-Mensah im Spiel GC Zürich - FC St. Gallen, 18. Juli 2007, später erlitt er einen Fussbruch

Alexander „Alex“ Tachie-Mensah (* 15. Februar 1977 in Accra) ist ein ehemaliger ghanaischer Fußballspieler. Er war primär Stürmer, konnte aber auch im Mittelfeld eingesetzt werden.

Er begann seine Karriere in Ghana bei den Dwarfs, bevor er 2000 in die höchste Schweizer Spielklasse zu Neuchâtel Xamax wechselte. 2002 wechselte er dann zum FC St. Gallen. In der Schweiz konnte er insgesamt 75 Tore in 190 Erstligaspielen erzielen.

Er spielte bereits am Weihnachtstag 2001 gegen die Auswahl Malis erstmals für die Nationalmannschaft seiner Heimat, sowie beim Afrika-Cup 2002, doch kam er danach sehr selten zum Einsatz, so war er weder im Kader für den Afrika-Cup 2006 noch bestritt er ein einziges Qualifikationsspiel für die Weltmeisterschaft 2006; trotzdem wurde Tachie-Mensah in das Aufgebot seiner Heimat für die WM 2006 berufen. Dort kam er zu drei Kurzeinsätzen, unter anderem im Achtelfinale gegen Brasilien.

Am 9. Juni 2009 gab Tachie-Mensah seinen Rücktritt bekannt. Nach zwei schweren Verletzungen (Luxationsfraktur und später ein Infekt) kam es jeweils zu keinem grossen Comeback mehr, weil die Klubärzte die Rückkehr in den Spitzensport nicht mehr garantieren konnten. Tachie-Mensah musste seine Karriere beenden.[1]

Nach seinem Karriereende arbeitete er von 2009 bis Sommer 2011 als Jugendtrainer beim FC Frauenfeld.[2]

Seit Sommer 2011 leitet er ein kyBoot Schuhgeschäft in Frauenfeld.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. St. Gallen-Stürmer Alex muss Karriere beenden
  2. Afrikanische Traditionen in St. Gallen
  3. Was macht Alex Tachie-Mensah heute?

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tachie-Mensah — Alexander Tachie Mensah im Spiel GC Zürich FC St. Gallen, 18. Juli 2007, später erlitt er einen Fussbruch Alexander „Alex“ Tachie Mensah (* 15. Februar 1977 in Accra) ist ein ghanaischer Fussballspieler; er ist primär Stürmer, kann aber auch im… …   Deutsch Wikipedia

  • Alex Tachie-Mensah — Alexander Tachie Mensah im Spiel GC Zürich FC St. Gallen, 18. Juli 2007, später erlitt er einen Fussbruch Alexander „Alex“ Tachie Mensah (* 15. Februar 1977 in Accra) ist ein ghanaischer Fussballspieler; er ist primär Stürmer, kann aber auch im… …   Deutsch Wikipedia

  • Alex Tachie-Mensah — Alexander Tachie Mensah, GC Zürich FC St. Gall, 18 juillet 2007 Alexander Tachie Mensah, né le 15 février 1977 à Accra, est un footballeur ghanéen. Il joue au poste d attaquant avec l équipe du Ghana. Carrière 1999 2000 : Ebusua Dwarfs …   Wikipédia en Français

  • Alex Tachie-Mensah — Football player infobox| playername= Alex Tachie Mensah fullname = Alexander Tachie Mensah nickname = Alexander Tachie Mensah in game GC Zurich FC St. Gallen, 18 July 2007, later in this game Tachie Mensah broke his leg dateofbirth = birth date… …   Wikipedia

  • FCSG — FC St. Gallen Voller Name Fussballclub St. Gallen 1879 Gegründet 19. April 1879 Stadion AFG Arena …   Deutsch Wikipedia

  • FC St.Gallen — FC St. Gallen Voller Name Fussballclub St. Gallen 1879 Gegründet 19. April 1879 Stadion AFG Arena …   Deutsch Wikipedia

  • Vereinigte FC St. Gallen — FC St. Gallen Voller Name Fussballclub St. Gallen 1879 Gegründet 19. April 1879 Stadion AFG Arena …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ta — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fussball-Torschützenkönige (Schweiz) — Torschützenkönige seit 1933/34 (Nationalliga A / Super League) Saison Torschützenkönig Tore Verein 1933/34 1. Leopold Kielholz 2. André Abegglen 3. Otto Haftl (AUT) 40 33 29 Servette FC Grasshopper Club Zürich FC Basel 1934/35 1. Engelbe …   Deutsch Wikipedia

  • Jiri Koubsky — Jiří Koubský Spielerinformationen Geburtstag 5. August 1982 Geburtsort Kyjov, Tschechien Position Abwehrspieler Vereine in der Jugend 1987–1995 1995–1996 Jiskra Kyjov …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”