Gibson Gowland

Gibson Gowland (* 4. Januar 1877 in Spennymoor, County Durham; † 9. September 1951 in London) war ein englischer Schauspieler. Er trat in mehr als 80 Filmen auf.

Gowland kam 1913 via Kanada in die USA. In Hollywood fand er 1914 bei den Dreharbeiten zu The Birth of a Nation Arbeit als Statist. In den 1910er Jahren trat er meist unter dem Namen „T.H. Gibson Gowland“ auf, sofern sein Name überhaupt im Film genannt wurde. Er entwickelte sich zum Nebendarsteller und wurde unter anderem von Erich von Stroheim in Blinde Ehemänner (1919) als Bergführer eingesetzt. In den frühen 1920er Jahren wurde Gowland auch in einigen Hauptrollen besetzt. Seine bekannteste Rolle spielte er in dieser Zeit: John McTeague in Stroheims opus magnum Gier (1924). Diese grobschlächtige Filmfigur, ein Zahnarzt ohne Approbation, wird von seiner gierig-geizigen Ehefrau (gespielt von ZaSu Pitts) in den Wahnsinn und zum Mord getrieben. Bis zum Ende der Stummfilmzeit verkörperte Gowland raue Typen in Nebenrollen.

1934 bis 1938 verbrachte er in England und spielte in britischen Filmen, 1940 kehrte er wieder in die USA zurück. Seine Filmauftritte jener Zeit waren so geringfügig, dass sein Name zumeist nicht einmal im Filmabspann genannt wurde. Nach zwei gescheiterten Ehen ließ sich Gowland 1944 endgültig wieder in seinem Heimatland nieder.

Sein Sohn Peter Gowland (1916–2010) war Fotograf.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gibson Gowland — ‎ Gibson Gowland (4 January 1877 Spennymoor, Durham, England, UK 9 September 1951 London, England, UK) was an English film actor. Born on 4th January 1877 in Spennymoor, County Durham.Gibson came to the United States from England, by way of… …   Wikipedia

  • Gibson Gowland — Gibson Gowland, né le 4 janvier 1877 à Spennymoor, (Durham) en Angleterre et mort le 9 septembre 1951 à Londres, est un acteur de cinéma anglais. Filmographie sélective Gibson Gowland a tourné dans 63 films parmi lesquels : 1919 : La… …   Wikipédia en Français

  • Gowland — ist der Familienname von: Gibson Gowland (1877–1951), englischer Schauspieler Tony Gowland (* 1945), englischer Radrennfahrer Gowland bezeichnet zudem: Gowland (Buenos Aires), Ort in Argentinien Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Gowland — (born 3 April, 1916 in Los Angeles) is a famous glamour photographer. He was the son of Gibson Gowland and Sylvia Andrew, both actors. He has acted in at least 12 films, mostly uncredited. He had a small part in Citizen Kane .He is known for… …   Wikipedia

  • Joey Gibson — Infobox Playboy Playmate imagesize = 150px caption = name = Joey Gibson issue = June 1967 birthname = birthplace = Santa Monica, California, U.S. birthdate = birth date and age|1945|8|11 deathdate = deathplace = bust = 39 D ? waist = 25 hips = 36 …   Wikipedia

  • The Phantom of the Opera (1925 film) — Infobox Film name = The Phantom of the Opera caption = director = Rupert Julian Lon Chaney Ernst Laemmle Edward Sedgwick producer = Carl Laemmle writer = Gaston Leroux Elliott J. Clawson Raymond L. Schrock Bernard McConville Jasper Spearing… …   Wikipedia

  • Gier (Film) — Filmdaten Deutscher Titel: Gier Originaltitel: Greed Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1924 Länge: 140/239 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Greed (film) — Infobox Film name = Greed imdb id = 0015881 writer = June Mathis Erich von Stroheim Frank Norris (novel) starring = Gibson Gowland Zasu Pitts Jean Hersholt Dale Fuller Tempe Pigott Sylvia Ashton Chester Conklin Joan Standing Jack Curtis director …   Wikipedia

  • Les Rapaces (film) — Les Rapaces (film, 1924) Pour les articles homonymes, voir Rapace (homonymie) et Greed. Les Rapaces …   Wikipédia en Français

  • Les Rapaces (film, 1924) — Pour les articles homonymes, voir Rapace (homonymie) et Greed. Les Rapaces …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”