Alexander Wassiljewitsch Chatunzew

Alexander Wassiljewitsch Сhatunzew (russisch Александр Васильевич Хатунцев; * 2. November 1985) ist ein russischer Radrennfahrer.

Alexander Chatunzew wurde 2002 Junioren-Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. Ein Jahr später wurde er Europa- und Weltmeister in der Einerverfolgung. 2004 gewann er auf der Straße die Süd-China-Rundfahrt. In seinem nächsten Jahr auf der Straße sicherte er sich unter anderem das Endklassement beim Grand Prix of Sochi. 2006 gewann Chatunzew den GP Moskau und die Moskau-Rundfahrt, sowie eine Etappe bei der Serbien-Rundfahrt. Seinen größten Erfolg feierte er im Juni, als er den Profis den russischen Straßenmeistertitel wegschnappte. Danach fand er sich in der Wertung der UCI Europa Tour hinter seinem Teamkollegen Sergei Kolesnikow auf dem dritten Platz wieder. Er fährt zur Zeit für das russische Continental Team Omnibike Dynamo Moskau.

Erfolge

2002

  • Arc en ciel.svg Junioren-Weltmeister Mannschaftsverfolgung (Bahn)

2003

  • Arc en ciel.svg Junioren-Europameister Einerverfolgung (Bahn)
  • Arc en ciel.svg Junioren-Weltmeister Einerverfolgung (Bahn)

2005

  • EuropaEuropa U23-Europameister Mannschaftsverfolgung (Bahn)
  • Drei Etappen und Gesamtwertung Grand Prix of Sochi

2006

2008
2009

Teams

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chatunzew — ist der Familienname folgender Personen: Alexander Wassiljewitsch Chatunzew, russischer Radrennfahrer Wassili Pawlowitsch Chatunzew, russischer Radrennfahrer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Chatunzew — Alexander Wassiljewitsch Сhatunzew (russisch Александр Васильевич Хатунцев; * 2. November 1985) ist ein russischer Radrennfahrer. Alexander Chatunzew wurde 2002 Junioren Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. Ein Jahr später wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Khatuntsev — Alexander Wassiljewitsch Сhatunzew (russisch Александр Васильевич Хатунцев; * 2. November 1985) ist ein russischer Radrennfahrer. Alexander Chatunzew wurde 2002 Junioren Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. Ein Jahr später wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Khatunzew — Alexander Wassiljewitsch Сhatunzew (russisch Александр Васильевич Хатунцев; * 2. November 1985) ist ein russischer Radrennfahrer. Alexander Chatunzew wurde 2002 Junioren Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. Ein Jahr später wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Straßen-Radweltmeisterschaft 2006 — Die 73. UCI Straßen Weltmeisterschaft fand vom 19. bis 24. September 2006 im österreichischen Salzburg statt. Es wurden insgesamt sechs Entscheidungen in den Disziplinen Einzelzeitfahren und Straßenrennen sowie in den Klassen Frauen, Männer und… …   Deutsch Wikipedia

  • UCI-Straßen-Weltmeisterschaft 2006 — Die 73. UCI Straßen Weltmeisterschaft fand vom 19. bis 24. September 2006 im österreichischen Salzburg statt. Es wurden insgesamt sechs Entscheidungen in den Disziplinen Einzelzeitfahren und Straßenrennen sowie in den Klassen Frauen, Männer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cha — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Michail Ignatiew — Michail Borissowitsch Ignatjew (russisch Михаил Борисович Игнатьев; * 7. Mai 1985) ist ein russischer Radrennfahrer. Michail Ignatiew wurde 2002 im belgischen Zolder Junioren Weltmeister im Zeitfahren. Diesen Titel konnte er im folgenden Jahr… …   Deutsch Wikipedia

  • Michail Ignatjew — Michail Borissowitsch Ignatjew (russisch Михаил Борисович Игнатьев; * 7. Mai 1985) ist ein russischer Radrennfahrer. Michail Ignatiew wurde 2002 im belgischen Zolder Junioren Weltmeister im Zeitfahren. Diesen Titel konnte er im folgenden Jahr… …   Deutsch Wikipedia

  • Mikhail Ignatiev — Michail Borissowitsch Ignatjew (russisch Михаил Борисович Игнатьев; * 7. Mai 1985) ist ein russischer Radrennfahrer. Michail Ignatiew wurde 2002 im belgischen Zolder Junioren Weltmeister im Zeitfahren. Diesen Titel konnte er im folgenden Jahr… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”