Alexander Woronski

Alexander Konstantinowitsch Woronski (russ. Александр Константинович Воронский; * 8. September 1884 in Choroschawka, Russland; † 13. August 1937 bei Moskau) war ein russischer Revolutionär und galt als bedeutendster Literaturkritiker der frühen Sowjetunion. Als ehemaliges Mitglied der Linken Opposition gegen den Stalinismus wurde er 1937 in einem Schnellverfahren zum Tode verurteilt und erschossen.

Werke

  • Die Kunst, die Welt zu sehen : Ausgewählte Schriften 1911 - 1936 ISBN 3-88634-077-5 [1]

Einzelnachweise

  1. Vorwort von Die Kunst, die Welt zu sehen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Jakowlewitsch Arossew — (russisch Александр Яковлевич Аросев; * 13. Maijul./ 25. Mai 1890greg. in Kasan; † 10. Februar 1938) war ein russisch sowjetischer Schriftsteller, Politiker und Diplomat. Arossew trat 1907 den Bolschewiki bei, er war mehrfach… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Konstantinowitsch Woronski — (russ. Александр Константинович Воронский; * 8. September 1884 in Choroschawka, Russland; † 13. August 1937 bei Moskau) war ein russischer Revolutionär und gilt als bedeutendster Literaturkritiker der frühen Sowjetunion. Als ehemaliges Mitglied… …   Deutsch Wikipedia

  • Woronski — Alexander Konstantinowitsch Woronski (russ. Александр Константинович Воронский; * 8. September 1884 in Choroschawka, Russland; † 13. August 1937 bei Moskau) war ein russischer Revolutionär und galt als bedeutendster Literaturkritiker der frühen… …   Deutsch Wikipedia

  • Walerian Pawlowitsch Prawduchin — (russisch Валериан Павлович Правдухин; * 21. Januarjul./ 2. Februar 1892greg. im Gouvernement Orenburg; † 28. August 1938) war ein sowjetischer Schriftsteller und Kritiker. Prawduchin gründete 1921 die Literaturzeitschrift… …   Deutsch Wikipedia

  • Chulio Churenito — Innentitel der Erstausgabe (in alter Rechtschreibung, vgl. Russische Rechtschreibreform von 1918) Die ungewöhnlichen Abenteuer des Julio Jurenito und seiner Jünger: Monsieur Delhaye, Karl Schmidt, Mister Cool, Alexei Tischin, Ercole Bambucci,… …   Deutsch Wikipedia

  • Julio Jurenito — Innentitel der Erstausgabe (in alter Rechtschreibung, vgl. Russische Rechtschreibreform von 1918) Die ungewöhnlichen Abenteuer des Julio Jurenito und seiner Jünger: Monsieur Delhaye, Karl Schmidt, Mister Cool, Alexei Tischin, Ercole Bambucci,… …   Deutsch Wikipedia

  • Weggenossen — Als Weggenossen (попутчики, poputschiki, „Reisegefährten“) wurden in den Jahren nach der Oktoberrevolution russische Schriftsteller bezeichnet, die nicht als Kommunisten galten und meist auch keine Mitglieder der Kommunistischen Partei waren,… …   Deutsch Wikipedia

  • Die ungewöhnlichen Abenteuer des Julio Jurenito — Innentitel der Erstausgabe (in alter Rechtschreibung, vgl. Russische Rechtschreibreform von 1918) Die ungewöhnlichen Abenteuer des Julio Jurenito und seiner Jünger: Monsieur Delhaye, Karl Schmidt, Mister Cool, Alexei Tischin, Ercole Bambucci,… …   Deutsch Wikipedia

  • Воронский Александр Константинович — [19(31).8.1884 ‒ 13.10.1943], деятель революционного движения в России, литературный критик, писатель. Член Коммунистической партии с 1904. Родился в с. Хорошавка Кирсановского уезда (ныне Тамбовская область) в семье священника. Из Тамбовской… …   Большая советская энциклопедия

  • Воронский —         Александр Константинович [19(31).8.1884 13.10.1943], деятель революционного движения в России, литературный критик, писатель. Член Коммунистической партии с 1904. Родился в с. Хорошавка Кирсановского уезда (ныне Тамбовская область) в… …   Большая советская энциклопедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”