Alexander Yoong
Alex Yoong
Alex Yoong 2006
MalaysiaMalaysia
Fahrerweltmeisterschaft
Erster Grand Prix Italien 2001
Letzter Grand Prix Japan 2002
Teams
2001–2002 Minardi
Statistik
Rennen Poles Podien Siege
17 0 0 0
Schnellste Runden 0
Führungsrunden 0 Runden über 0 km
WM-Titel -
WM-Punkte 0

Alex Yoong (* 20. Juli 1976 in Kuala Lumpur, Malaysia; eigentlich Alexander Charles Loong Yoong) ist Rennfahrer. Zu sportlichen Meriten kam Yoong, als er dreifacher Malaysische Meister im Wasserski wurde.

Vor seinem Engagement in der Formel 1 war Yoong unter anderem in der britischen Formel 3, der Formel 3000 und der Formel Nippon aktiv. In diesen Serien konnte er keine Erfolge nachweisen.

Yoong ersetzte in der Formel-1-Saison 2001 für die drei letzten Rennen den Brasilianer Tarso Marques bei Minardi als Teamkollege des späteren Weltmeisters Fernando Alonso. Zwei technische Defekte zwangen ihn zum Aufgeben, im dritten Rennen, in Suzuka, belegte er Platz 16. In allen Rennen startete er von Position 22.

Im Jahr 2002 verpflichtete das Minardi Team Alex für eine Saison. Sein Teamkollege hieß damals Mark Webber. Der Saisonauftakt lief, nicht zuletzt durch eine Massenkollision am Start gut; Yoong belegte am Ende Rang 7, Webber gar Rang 5, was dem Team zwei Punkte einbrachte. Im zweiten Rennen in seiner Heimat Malaysia musst Yoong durch einen technischen Defekt einen zusätzlichen Boxenstopp einlegen, was ihn eine ganze Runde kostete. Im Weiteren Saisonverlauf lief es für ihn schlecht, für drei Rennen konnte er sich nicht qualifizieren; bei zwei Events wurde er aus Leistungsgründen durch Anthony Davidson ersetzt, bis Yoong mit mehr Sponsorgeld wieder zurückkam, am Ende der Saison 2002 die Formel 1 aber ganz verließ.

Im Jahr 2003 ersetzte Yoong in der amerikanischen ChampCar-Serie den mäßig talentierten Roberto Gonzalez, der zudem seine Sponsorgelder nicht liefern konnte bei dem Team Dale Coyle Racing. Hier konnte er gleich beim ersten Auftritt in Laguna Seca einen neunten Platz, noch vor Stars wie Jimmy Vasser, Mario Dominguez oder Ryan Hunter-Reay herausfahren. Bei den beiden folgenden Rennen qualifizierte er sich jeweils als 13ter, schied aber vorzeitig aus. Aufgrund der Entwicklungen im Irak sprangen danach die malaysischen Sponsoren ab, so dass Yoong das Team und die Serie verlassen musste.

Die beiden Teams sind in der jeweiligen Serie dafür bekannt, Fahrer einzusetzen, die viel Geld, jedoch nicht unbedingt viel Talent haben. Dale Coyne Racing hat so beispielsweise in weiteren Saisonverlauf drei weitere Fahrer „verschlissen“, die nie wieder in der Serie aufgetaucht sind.

Alex Yoong beim Malaysia A1 Grand Prix 2006

Aus den USA ging es zurück nach Europa zum Prototypensport wo er sich in ein paar Langstreckenrennen versuchte. Von 2005 bis 2008 fuhr Alex Yoong 3 Saisons für das Team Malaysia in der A1 Grand Prix Serie. In der ersten Saison gelang es Yoong zum Saisonabschluss das Sprintrennen in Shanghai zu gewinnen. Das Team belegte schließlich den fünften Platz in der Gesamtwertung. In der Saison 2006-2007 konnte Yoong beide Rennen in Brünn und erneut das Sprintrennen in Mexiko-Stadt gewinnen. Am Ende belegte er den sechsten Platz der Gesamtwertung. In seiner dritten A1 Grand Prix Saison waren Yoong und das malaysische Team nicht mehr so erfolgreich und belegten schließlich Platz 15 in der Gesamtwertung.

Im Oktober 2008 nahm Yoong an Testfahrten zur GP2-Asia-Serie-Saison 2008/2009 teil und wurde anschließend von dem malaysischen Team Qi-Meritus Mahana verpflichtet.

Karrierestationen


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Yoong — Alex Yoong Malaysia Fahrerweltmeisterschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Alex Yoong — Automobil /Formel 1 Weltmeisterschaft Nation: Malaysia  Malaysia …   Deutsch Wikipedia

  • Alex Yoong — Former F1 driver Name = Alex Yoong | Nationality = flagicon|MYS Malaysian Years = F1|2001 F1|2002 Team(s) = Minardi Races = 18 (14 starts) Championships = 0 Wins = 0 Podiums = 0 Poles = 0 Fastest laps = 0 Points = 0 First race = 2001 Italian… …   Wikipedia

  • Alex Yoong — Alexander Charles Loong Yoong ou plus couramment Alex Yoong (né le 20 juillet 1976 à Kuala Lumpur, Malaisie) est un pilote automobile malaisien, qui a fait une courte carrière en Formule 1 et reste aujourd hui le seul représentant de son pays à… …   Wikipédia en Français

  • F1 2001 — Die Formel 1 Saison 2001 wurde über 17 Rennen in der Zeit vom 4. März 2001 bis zum 14. Oktober 2001 ausgetragen. Michael Schumacher und Ferrari verteidigten beide Weltmeistertitel. Inhaltsverzeichnis 1 Teams und Fahrer 2 Die WM Läufe 2.1 Grand… …   Deutsch Wikipedia

  • Le-Mans-Series-Saison 2007 — Start der Mil Milhas in Brasilien November 2007. Die Le Mans Series Saison 2007 war die vierte Langstreckenmeisterschaft des ACOs. Sie wurde über sechs Rennen in der Zeit vom 15. April 2007 bis zum 10. November 2007 ausgetragen. Erstmals gewann… …   Deutsch Wikipedia

  • Minardi — Name Scuderia Minardi Unternehmen Scuderia Minardi SpA Unternehmenssitz Faenza, Italien …   Deutsch Wikipedia

  • F1 2002 — Michael Schumacher 2002 in Indianapolis Die Formel 1 Saison 2002 war die 53. FIA Formel 1 Weltmeisterschaft. Sie wurde über 17 Rennen in der Zeit vom 3. März 2002 bis zum 13. Oktober 2002 ausgetragen. Michael Schumacher gewann seinen 5. Fahrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Le-Mans-Series-Saison 2006 — Die Le Mans Series Saison 2006 war die dritte Langstreckenmeisterschaft des ACOs. Sie wurde über fünf Rennen in der Zeit vom 9. April 2006 bis zum 24. September 2006 ausgetragen. Neben den vier europäischen Läufen wurde ein 1000 Kilometer Rennen… …   Deutsch Wikipedia

  • Temporada 2006-2007 del A1 Grand Prix — Anexo:Temporada 2006 2007 del A1 Grand Prix Saltar a navegación, búsqueda La temporada 2006 07 del A1 Grand Prix fue la segunda temporada de la serie de A1 Grand Prix. Las competencias comenzaron el 1 de octubre de 2006, en el Circuit Park… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”