Alexander Zinn

Adelbert Alexander Zinn (* 18. März 1880 in Coburg, Thüringen; † 17. April 1941 in Stuttgart-Bad Cannstatt) war ein deutscher Schriftsteller, Politiker und Staatsrat in Hamburg.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er war Gründer und erster Leiter der 1922 gegründeten Staatlichen Pressestelle in Hamburg. Ab 1924 war er politischer Referent der Bürgermeister Carl Wilhelm Petersen und Rudolf Ross und schrieb ihre Reden. Ab 1927 stand er der neu eingerichteten Senatskomission für Kunstpflege vor. Zum Staatsrat wurde er am 13. Mai 1929 vom Senat erwählt, ein Amt das er bis zur Machtübernahme der Nationalsozialisten am 9. März 1933 innehatte. Die Stadt Hamburg verlieh im Gedenken an Alexander Zinn den Alexander-Zinn-Preis für Literatur; seit 1965 ebenfalls von der Stadt Hamburg verliehen wird der Alexander-Zinn-Preis „für Journalisten, die sich durch herausragende, insbesondere zukunftsweisende Beiträge um das öffentliche Wohl Hamburgs verdient gemacht haben.“[1]

Werke

  • Kreuzigung. Drama, 1908
  • Schlemihl. Komödie, 1920
  • Fegfeuer. Schauspiel, 1921
  • Wohlgemut. Eine Phantasie, 1921
  • Flucht vor dem Reichtum. Komödie, 1936
  • Wöldermanns Park. Roman, 1936
  • Meister Mathis genannt Grünewald. Ein Leben unter Gott, 1937
  • Die schmale Stiege. Roman, 1938
  • Die gute Sieben. Komödie, 1940
  • Die Eisheiligen. Komödie, 1940
  • Columbus und Beatrice. Schauspiel, 1941
  • Im krummen Spiegel. Heitere Geschichten und literarische Miniaturen. Aus dem Nachlaß, 1942

Verfilmungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.hamburg.de/rathaus/207176/ehrungen.html Website der Stadt Hamburg

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Zinn (Politiker) — Adelbert Alexander Zinn (* 18. März 1880 in Coburg, Thüringen; † 17. April 1941 in Stuttgart Bad Cannstatt) war ein deutscher Schriftsteller, Politiker und Staatsrat in Hamburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander-Zinn-Preis — Der Alexander Zinn Preis erinnert an den Gründer und ersten Leiter der 1922 gegründeten Staatlichen Pressestelle in Hamburg, Staatsrat Alexander Zinn, und wird verliehen als: Alexander Zinn Preis (Literaturpreis), von 1964 bis 1993 von der Stadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander-Zinn-Preis (Literaturpreis) — Der Alexander Zinn Preis für Literatur der Freien und Hansestadt Hamburg war ein Literaturpreis, der von 1964 bis 1993 alle drei Jahre im Gedenken an den Gründer und ersten Leiter der Staatlichen Pressestelle (1922) Staatsrat Alexander Zinn… …   Deutsch Wikipedia

  • Adelbert Alexander Zinn — (* 18. März 1880 in Coburg, Thüringen; † 17. April 1941 in Stuttgart Bad Cannstatt) war ein deutscher Schriftsteller, Politiker und Staatsrat in Hamburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Zinn (Begriffsklärung) — Zinn bezeichnet: Zinn, chemisches Element (Metall) Zinnfigur Zinngerät und ist der Familienname von: Alexander Zinn (1880–1941), deutscher Schriftsteller und Politiker Alexander Zinn (Soziologe) (* 1968), Deutscher Donald Joseph Zinn (1911–1996) …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Berkman — infobox Person name=Alexander Berkman caption=Alexander Berkman, 1892 birth name=Ovsei Osipovich Berkman birth date=November 21, 1870 birth place=Vilnius death date=June 28, 1936 death place=France death cause=suicide resting place= resting place …   Wikipedia

  • Dorit Zinn — Dorit Gertrud Zinn (* 7. Mai 1940 in Dessau) ist eine deutsche Schriftstellerin. Leben Dorit Zinn wuchs in Dessau auf. 1958 wurde sie kurz vor dem Abitur aus politischen Gründen der Schule verwiesen (vgl. den autobiographischen Roman… …   Deutsch Wikipedia

  • Howard Zinn — Zinn lecturing in Monona Terrace, Wisconsin: May 2, 2009 Born August 24, 1922(1922 08 24) Brooklyn, New York, U.S …   Wikipedia

  • Ernst Zinn — (* 26. Januar 1910 in Berlin; † 24. Februar 1990 in Tübingen) war ein deutscher klassischer Philologe, der als Professor an den Universitäten zu Saarbrücken (1951–1956) und Tübingen (1956–1978) wirkte. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Georg-August-Zinn-Medaille — (Vorderseite) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”