Alexander von Pape
General von Pape

Alexander August Wilhelm von Pape (* 2. Februar 1813 in Berlin; † 7. Mai 1895 ebendort) war ein Königlich Preußischer Generaloberst der Infanterie mit dem Rang eines Generalfeldmarschalls.

Pape ging 1830 als Junker in das 2. Garde-Regiment zu Fuß und wurde bis zum Major befördert. 1856 wurde er zum Kommandanten des Kadettenhauses in Potsdam, 1860 Bataillonskommandeur.

Im Deutschen Krieg 1866 war er Oberst und Kommandeur des 2. Garde-Regiments zu Fuß (seit 1863). Am 31. Dezember 1866 wurde er zum Generalmajor befördert. Im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 führte Pape die ihm bei Ausbruch der Kampfhandlungen unterstellte 1. Garde-Infanteriedivision zum energischen Sturm auf St.-Privat-la-Montagne (18. August), dann in der Schlacht bei Sedan sowie bei der Einschließung von Paris.

Am 26. August 1878 wurde v. Pape von König Wilhelm III. der Niederlande zum Komtur im exklusiven Militär-Wilhelms-Orden ernannt.

1880 erhielt Pape unter Beförderung zum General der Infanterie das V., 1881 dann das III. Armee-Korps. 1884 wurde ihm schließlich das Gardekorps unterstellt. Im September 1888 wurde Pape dieser Stellung enthoben und mit dem Rang eines Generalfeldmarschalls zum Generaloberst, Oberbefehlshaber in den Marken und Gouverneur von Berlin ernannt. Seit 1885 war er Mitglied der Landesverteidigungskommission.

Im Januar 1895 trat Pape in den Ruhestand, starb aber bereits am 7. Mai in Berlin.

Kaiser Wilhelm II. nannte ihn "Das Vorbild eines altpreußischen Soldaten".

Sonstiges

Nach Alexander August Wilhelm von Pape wurde 1897 auf kaiserlichen Erlass in Berlin-Tempelhof die General-Pape-Straße benannt, die im Volksmund wegen der dort liegenden Bezirkskommandos und der vielen dort einrückenden Rekruten auch General-Pappkarton-Straße hieß[1]. Eine S-Bahnstation an der Straße trug den Namen Papestraße bis zum 27. Mai 2006. Am 28. Mai 2006, mit Inbetriebnahme der Berliner Nord-Süd-Fernbahn, wurde die Station in Berlin Südkreuz umbenannt, in Anlehnung an die Stationsnamen West- und Ostkreuz.

Einzelnachweise

  1. http://www.textlog.de/tucholsky-wehrpflicht.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander August Wilhelm von Pape — (February 2, 1813 ndash; May 7, 1895) was a Royal Prussian infantry Colonel General with the special rank of Generalfeldmarschall.Pape was born in Berlin. He started his military career in 1830 as Junker of the 2nd Guard Infantry Brigade and he… …   Wikipedia

  • Alexander August Wilhelm von Pape — General von Pape Alexander August Wilhelm von Pape (* 2. Februar 1813 in Berlin; † 7. Mai 1895 ebenda) war ein preußischer Offizier, zuletzt Generaloberst mit dem Rang eines Generalfeldmarschalls …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Eduard von Pape — (* 13. September 1816 in Brilon; † 10. September 1888 in Berlin) war ein deutscher Jurist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Pape — bzw. Papen ist ein Familienname, abgeleitet von der mittelnorddeutschen Berufsbezeichnung pape (Pfaffe, Weltgeistlicher). Bekannte Namensträger: Pape Alfred Pape (* 1903; † unbekannt), deutscher Politiker (NSDAP) und SA Führer Alexandro Pape (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Pape — may refer to: *Alexander August Wilhelm von Pape (1813 1895), Prussian Field Marshal *Pape Avenue in Toronto, Canada. Hence: **Pape Village, a commercial district. **Pape (TTC) subway station.;See also: *Pope *Papé …   Wikipedia

  • Alexander VI —     Pope Alexander VI     † Catholic Encyclopedia ► Pope Alexander VI     Rodrigo Borgia, born at Xativa, near Valencia, in Spain, 1 January, 1431; died in Rome, 18 August, 1503. His parents were Jofre Lançol and Isabella Borja, sister of …   Catholic encyclopedia

  • Alexander Löhr — Naissance 20 mai 1885 Turnu Severin, Roumanie Décès …   Wikipédia en Français

  • Alexander Hegius Von Heek — Alexander Hegius von Heek, né en 1433 et mort le 7 décembre 1498, est un humaniste allemand, appelé ainsi à cause de son lieu de naissance, Heek en Westphalie. Dans sa jeunesse il est élève de Thomas a Kempis, à ce moment là chanoine du couvent… …   Wikipédia en Français

  • Alexander hegius von heek — Alexander Hegius von Heek, né en 1433 et mort le 7 décembre 1498, est un humaniste allemand, appelé ainsi à cause de son lieu de naissance, Heek en Westphalie. Dans sa jeunesse il est élève de Thomas a Kempis, à ce moment là chanoine du couvent… …   Wikipédia en Français

  • Alexander May — (* 8. Juli 1927 in Görlitz; † 2. Mai 2008 in Hannover) war ein deutscher Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur und Produzent. Inhaltsverzeichnis 1 Lebenslauf 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”