Alexander von Rexin

Alexander von Rexin (* 1821; † 1914) war ein preußischer Gutsbesitzer und Politiker.

Leben

Rexin war königlich preußischer Hauptmann a.D., Fideikommissherr auf den Gütern Woedtke und Gnewin (Landkreis Lauenburg, Pommern) und war Kreisdeputierter.

Rexin wurde 1904 anlässlich seines 50-jährigen Herrenhaus-Jubiläums zum Wirklichen Geheimrat ernannt. Er war eines der wenigen Mitglieder - wenn nicht sogar das einzige - des Preußischen Herrenhauses, der mit seiner 60-jährigen Mitgliedschaft von 1854 bis zu seinem Tod im Jahr 1914 während nahezu der gesamten Bestandsdauer des Herrenhauses (1854–1918) dort Sitz und Stimme hatte.

Orden und Ehrenzeichen

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rexin — kann Folgendes bezeichnen: Einen Ort in der polnischen Woiwodschaft Pommern, der bis 1945 den deutschen Namen Rexin trug, siehe Rzechcino Einen preußischen Gutsbesitzer und Politiker, siehe Alexander von Rexin Manfred Rexin (* 1935). ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Mitglieder des Preußischen Herrenhauses — Das Preußische Herrenhaus war die Erste Kammer des Preußischen Landtags nach der Verfassungsurkunde für den preußischen Staat vom 31. Januar 1850, die bis zum Ende des deutschen Kaiserreichs gültig war. Die Mitglieder (Abgeordnete) des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Preußischen Herrenhauses — Die Liste der Mitglieder des Preußischen Herrenhauses führt die Mitglieder des Preußischen Herrenhauses auf, das ab 1855 die Erste Kammer des Preußischen Landtags nach der Verfassungsurkunde für den preußischen Staat vom 31. Januar 1850, geändert …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Rex — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Karznica — Karznica …   Deutsch Wikipedia

  • Rębowo (Potęgowo) — Rębowo …   Deutsch Wikipedia

  • Wieliszewo — Wieliszewo …   Deutsch Wikipedia

  • DDR — Deutsche Demokratische Republik …   Deutsch Wikipedia

  • German Democratic Republic — Deutsche Demokratische Republik …   Deutsch Wikipedia

  • SED-Diktatur — Deutsche Demokratische Republik …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”