Alexandra Boulat

Alexandra Boulat (* 2. Mai 1962 in Paris; † 5. Oktober 2007 ebenda) war eine französische Kriegsfotografin.

Biografie

Alexandra Boulat wurde 1962 in Paris geboren. Ihr Vater Pierre Boulat (1925–1998) war ein Fotograf von internationalem Ruf, der unter anderem viele Jahre für das amerikanische Magazin Life arbeitete. Boulats Mutter Annie ist die Gründerin der französischen Fotoagentur Cosmo mit Sitz in Paris.

Nach dem Abitur studierte Alexandra Boulat Grafikdesign und Kunstgeschichte an der École des Beaux-Arts in Paris und arbeitete eine Zeit lang als Malerin, bevor sie sich ab 1989 dem Fotojournalismus zuwandte und bei Sipa Press, einer großen französischen Bildagentur, unter Vertrag kam. In ihren Bildern aus Kriegs- und Krisengebieten erzählt Boulat menschliche Schicksale aus ungewöhnlicher Sicht. Häufig begleitete sie Flüchtlinge und Frauen in ihrem Versuch, offensichtliches Leid zu überwinden. Ihre Fotos erschienen im stern, dem TIME Magazine, National Geographic Magazine und anderen Printmedien weltweit.

Am 9. September 2001 gründete sie mit acht weiteren Kriegsfotografen, darunter James Nachtwey und Gary Knight, die alternative Agentur VII mit Sitz in New York und Paris.

2003 erhielt sie den 2. Preis in der Kategorie Art Stories des World Press Photo Award.[1]

Seit 2006 lebte Boulat in Ramallah und teilte ihre Zeit zwischen Paris und Palästina, der Heimat ihres Lebensgefährten, des Regisseurs Issa Freij. Zu ihren letzten Arbeiten zählen Fotoreportagen aus den besetzten Gebieten, dem Alltag unter der israelischen Besatzung und das Aufkommen der Hamas. In Deutschland ist Alexandra Boulat durch zahlreiche Ausstellungen bekannt geworden.

Im Juni 2007 erlitt Boulat in Jerusalem eine Hirnblutung. Nach einer Notoperation wurde die Fotografin nach Paris ausgeflogen. Ohne das Bewusstsein wiederzuerlangen, starb sie am 5. Oktober 2007 im Alter von 45 Jahren.

Einzelnachweise

  1. World Press Photo Award 2003 auf „stern.de“

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexandra Boulat — (née le 2 mai 1962 à Paris morte le 5 octobre 2007 à Paris) était une photographe française connue pour son travail sur les zones de guerre. Photojournaliste de réputation internationale, elle a couvert la plupart des conflits des vingt dernières …   Wikipédia en Français

  • Alexandra Boulat — (May 2, 1962 ndash; October 5, 2007) was a leading French photographer born in Paris, France. She was trained in graphic art and art history at the École des Beaux Arts in Paris. In 2001, she co founded the VII Photo Agency. Before then she had… …   Wikipedia

  • Alexandra Boulat — (2 de mayo de 1962, 5 de octubre de 2007) fue una fotoperiodista francesa. Nació en París, Francia y estudió artes gráficas e historia del arte en la Escuela de Bellas Artes (École des Beaux Arts) de París. En 2001 fue cofundadora de la agencia… …   Wikipedia Español

  • Boulat — Alexandra Boulat (* 2. Mai 1962 in Paris; † 5. Oktober 2007 ebenda) war eine französische Kriegsfotografin. Biografie Alexandra Boulat wurde 1962 in Paris geboren. Ihr Vater Pierre Boulat (1925–1998) war ein Fotograf von internationalem Ruf, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexandra — est un nom propre qui peut désigner : Sommaire 1 Prénom et patronyme 1.1 Sens et origine du nom 1.2 Variantes linguistiques 1.3 Popularité du nom …   Wikipédia en Français

  • VII Photo Agency — The VII Photo Agency, is an international photographic cooperative, with offices located in New York, Paris, and Los Angeles. This collective of 11 photojournalists, was founded in Perpignan, France on September 9, 2001 by Alexandra Boulat, Ron… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bou — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Seinebrücken in Paris — Pont Louis Philippe bei Nacht Die Seinebrücken im Paris (Pariser Seinebrücken) verbinden das rechte, nördliche Ufer mit dem linken Ufer der Seine. An einigen Stellen liegen sie auf Inseln im Fluss auf. War die Seine als Transportweg einerseits… …   Deutsch Wikipedia

  • Polka Magazine — Pays  France Langue Français …   Wikipédia en Français

  • Agencia VII — La Agencia VII(VII Photo Agency), es una cooperativa internacional de fotógrafos, con oficinas en Nueva York, París y Los Ángeles. Este colectivo de 11 fotoperiodistas fue fundado en Perpiñán, Francia el 9 de septiembre de 2001 por Alexandra… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”