Alexandra Daum
Alexandra Daum Ski Alpin
Alexandra Daum im März 2009
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 22. Juli 1986
Geburtsort St. Johann in Tirol
Größe 168 cm
Beruf Zeitsoldatin
Karriere
Disziplin Slalom, Riesenslalom
Verein SV Aschau
Status aktiv
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 14. Dezember 2008
 Gesamtweltcup 86. (2008/09)
 Slalomweltcup 34. (2008/09)
letzte Änderung: 23. September 2011

Alexandra Daum (* 22. Juli 1986 in St. Johann in Tirol) ist eine österreichische Skirennläuferin. Sie ist auf die technischen Disziplinen Slalom und Riesenslalom spezialisiert und gehört dem B-Kader des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) an.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Alexandra Daum absolvierte das Skigymnasium in Stams, an dem sie 2005 maturierte. Bei FIS-Rennen nahm sie erstmals im Dezember 2001 teil, bisher konnte sie dreimal gewinnen. Ihr erstes Rennen im Europacup fuhr sie im Dezember 2004 und erreichte am 18. Februar 2009 im Slalom von Zakopane ihren ersten Podestplatz. Ihre junge Karriere war bereits von mehreren verletzungsbedingten Rückschlägen gekennzeichnet, unter anderem drei Kreuzbandrisse und im Frühjahr 2008 eine Operation am linken Knie. Im Weltcup ging Daum erstmals am 14. Dezember 2008 im Slalom von La Molina an den Start. Am 30. Jänner 2009 belegte sie im Slalom von Garmisch-Partenkirchen Rang 24, wurde damit beste Österreicherin und gewann ihre ersten Weltcuppunkte. Ihre bisher beste Platzierung im Weltcup erreichte sie am 7. März 2009 im Slalom von Ofterschwang, wo sie mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang auf den elften Platz fuhr. Am 17. März 2009 wurde sie bei den Österreichischen Meisterschaften im Slalom Zweite hinter Kathrin Zettel.

Am 29. November 2009 stürzte Daum im ersten Durchgang des Slaloms in Aspen schwer und zog sich eine Knieverletzung zu.[1][2] Sie musste die restliche Saison 2009/10 pausieren. Nach knapp einjähriger Rennpause belegte sie bei ihrem Comebackrennen, dem Weltcupslalom im finnischen Levi am 13. November 2010, den 26. Platz. Im weiteren Verlauf der Saison 2010/11 konnte sie weitere zwei Mal im Weltcup punkten, wobei ihr bestes Saisonergebnis der 21. Platz im Slalom von Aspen war.

Erfolge

Juniorenweltmeisterschaften

Weltcup

  • 1 Platzierung unter den besten 15

Europacup

  • 1 Podestplatz

Weitere Erfolge

  • Österreichische Vizemeisterin im Slalom 2009
  • 4 Siege in FIS-Rennen (2x Riesenslalom, 2x Slalom)

Weblinks

 Commons: Alexandra Daum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Österreicherin Daum erlitt im Aspen-Slalom Knieverletzung KleineZeitung.at, 29. November 2009
  2. Zehn bis zwölf Wochen Pause für verletzte Daum orf.at, 1. Dezember 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Daum — ist der Familienname folgender Personen: Alexandra Daum (* 1986), österreichische Skirennläuferin Andreas Daum (* 1962), deutscher Opernsänger (Bass Bariton) Christian Daum (1612–1687), Philologe und Historiker Christoph Daum (* 1953), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dat–Daz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2009 — Die Saison 2008/2009 des Alpinen Skieuropacups begann am 4. November 2008 bei den Herren und am 5. November 2008 bei den Damen, jeweils in der Skihalle im französischen Amnéville, und endete am 14. März 2009 in Crans Montana in der Schweiz. Bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Militär-Skiweltmeisterschaft 2008 — Die 50. Militär Skiweltmeisterschaft fand vom 31. März bis 5. April 2008 in Hochfilzen und Fieberbrunn in Österreich statt. Ausrichter war das Österreichische Bundesheer. Die Langlauf , Patrouillen und Biathlon Wettbewerbe fanden im Langlauf und… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Alpine Skimeisterschaften 2008 — Die Österreichischen Alpinen Skimeisterschaften 2008 fanden von 27. März bis 1. April am Hauser Kaibling in Haus im Ennstal statt. Inhaltsverzeichnis 1 Herren 1.1 Abfahrt 1.2 Super G 1.3 Riesenslalom …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Alpine Skimeisterschaften 2009 — Die Österreichischen Alpinen Skimeisterschaften 2009 fanden von 17. bis 23. März in Lackenhof am Ötscher und in Saalbach Hinterglemm statt. Die Technikbewerbe konnten programmgemäß in Lackenhof ausgetragen werden, die ebenfalls für Lackenhof… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2008/2009 — Die Saison 2008/2009 des Alpinen Skieuropacups begann am 4. November 2008 bei den Herren und am 5. November 2008 bei den Damen, jeweils in der Skihalle im französischen Amnéville, und endete am 14. März 2009 in Crans Montana in der Schweiz. Bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Alpine Skimeisterschaften 2008 — Die Schweizer Alpinen Skimeisterschaften 2008 sollten ursprünglich vom 16. bis 20. März 2008 auf dem Pizol stattfinden. Aufgrund schlechter Pisten und Wetterbedingungen konnten dort nur die Super G Rennen ausgetragen werden. Riesenslaloms und… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Alpine Skimeisterschaften 2011 — Die Österreichischen Alpinen Skimeisterschaften 2011 fanden vom 24. bis 30. März in Saalbach Hinterglemm statt. Alle Rennen wurden auf der Weltcup Strecke am Zwölferkogel ausgetragen. Die Meisterschaften waren international besetzt, hier wird nur …   Deutsch Wikipedia

  • 8. Jänner — Der 8. Januar (in Österreich und Südtirol: 8. Jänner) ist der 8. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 357 Tage (in Schaltjahren 358 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”