Glaukos (Lykier)
Glaukos (rechts) und Diomedes, attische Pelike, um 420 v. Chr.

Glaukos (altgriechisch Γλαῦκος) – Urenkel des Glaukos, Enkel des Bellerophon, Sohn des Hippolochos – war König der Lykier, die er im Trojanischen Krieg dem Priamos zu Hilfe führte. Hier gehörte er zu den tapfersten Kriegern auf troischer Seite. Sein Palast befand sich in Melanippion.

Trojanischer Krieg

Im 10. Jahr des Kriegs kam Glaukos mit seinem lykischen Heer den Trojanern zu Hilfe. Als er im Kampf Diomedes gegenüberstand und ihn erkannte, erneuert er mit ihm den von ihren Großvätern, Bellerophon und Oineus, geschlossenen Freundschaftsbund, indem er seine goldene gegen die eherne Rüstung des Diomedes tauschte ("Gold gegen Bronze, den Wert von hundert Rindern gegen den von neun").

Als die Trojaner die hellenischen Lagerbefestigungen stürmten, war Glaukos mit Sarpedon der erste auf der Mauerbrüstung. Hierbei wurde er jedoch von Teukros mit einem Pfeil am Arm verwundet und zog sich zurück. Nach dem Tod des Sarpedon fiel dieser in die Hände der Griechen; deshalb forderte Glaukos den Hektor auf, den Leichnam des Patroklos zu erringen und ihn gegen Sarpedon einzutauschen. Glaukos bat Apollon um Unterstützung, daraufhin stoppte seine Blutung am Arm und er konnte sich am Kampf beteiligen. Hierbei tötete er Bathykles, den Sohn des Chalkon. Insgesamt soll Glaukos vier Gegner getötet haben, darunter auch Iphinoos. Er selbst wurde im Kampf um den Leichnam des Achilleus von Ajax getötet.

Der Tausch der goldenen Rüstung gegen die Eherne des Diomedes, dient im Jahr 533 n. Chr. als Symbol Justinians in der Constitutio Omnem, die alten Konstitutionen und Kommentare der Rechtsgelehrten gegen den abkürzenden, korrigierenden und ergänzenden Corpus iuris civilis zu tauschen.

Quellen

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glaukos (Name) — Glaukos (altgr. Γλαύκος = funkelnd; lat. Glaucus) ist der Name verschiedener Figuren der griechischen Mythologie und Sage und der griechischen Geschichte: Figuren aus der griechischen Mythologie Glaukos (Meeresgott), besonders von Fischern und… …   Deutsch Wikipedia

  • Lykier — ist die antike Sammelbezeichnung für die Bewohner der Landschaft Lykien in Südwest Kleinasien in der Antike. Felsgräber von Myra …   Deutsch Wikipedia

  • Glaukos (Sohn des Imbrasus) — Glaukos (griechisch Γλαῦκος), der Sohn des Imbrasus, war in der griechischen Mythologie ein Lykier und der Bruder des Lades. Er wurde von Turnus mit dem Speer oder dem Bogen getötet. Quellen Vergil, Aeneis, 12, 343. Kategorie: Person der… …   Deutsch Wikipedia

  • Troianischer Krieg — Der Trojanische Krieg ist ein zentrales Ereignis der griechischen Mythologie. Homers Ilias schildert entscheidende Kriegsszenen während der Belagerung der Stadt Troja (Ilion) durch das Heer der Griechen, die in der Ilias Achaier genannt werden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Iliade — Titelblatt der Iliasausgabe von Theodose Thiel, die in Straßburg am Ende des 16. Jahrhunderts veröffentlicht wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Figuren in der Ilias — Dieser Artikel beschreibt ergänzend die Figuren in der Ilias, einem der ältesten Werke der griechischen und europäischen Literatur. Inhaltsverzeichnis 1 Menschen 1.1 Achaier 1.2 Troer 1.3 Sonstige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste griechischer Phrasen/Chi — Chi Inhaltsverzeichnis 1 Χαῖρε, κεχαριτωμένη, ὁ κύριος μετὰ σοῦ …   Deutsch Wikipedia

  • Bellerophontes — Bellerophon und Pegasus Relief des Aphrodite Tempels in Aphrodisias Bellerophon und Pegasos …   Deutsch Wikipedia

  • Autos epha — Alpha Inhaltsverzeichnis 1 Ἀγεωμέτρητος μηδεὶς εἰσίτω 2 Άγιον Όρος …   Deutsch Wikipedia

  • Bekannter — Die Freunde Harmodios und Aristogeiton versuchten 514 v. Chr., die athenischen Tyrannen Hippias und Hipparchos zu ermorden. Statuengruppe des Kritios und Nesiotes (römische Kopie) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”