Alexandra Kury



Alexandra Kury
Informationen über die Spielerin
Voller Name Alexandra Kury
Geburtstag 4. September 1977
Geburtsort Deutschland
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
0000–1992 SC Reute
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992–2008 SC Freiburg
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Alexandra Kury (* 4. September 1977) ist eine deutsche Fußballspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Fußball

Ihre Karriere begann die Abwehrspielerin beim SC Reute, 1992 wechselte sie zum damaligen Verbandsligisten SC Freiburg, stieg mit diesem 1996 in die Oberliga Baden-Württemberg, und schließlich 1998 in die erste Bundesliga auf. Nach dem Ab- (1999) und Wiederaufstieg 2001 spielte sie ununterbrochen in der ersten Frauenbundesliga. Sie ist damit die SC-Spielerin mit den meisten Erstligaeinsätzen. Im Sommer 2008 beendete sie ihre aktive Karriere.

Persönliches

Kury hat eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert.

Statistik

22 Spiele
    • Saison 2003/2004, SC Freiburg
22 Spiele
    • Saison 2004/2005, SC Freiburg
17 Spiele
    • Saison 2005/2006, SC Freiburg
17 Spiele
    • Saison 2006/2007, SC Freiburg
22 Spiele
    • Saison 2007/2008, SC Freiburg
9 Spiele, 1 Tor (Stand: 23. Februar 2008)
  • DFB-Pokal
    • 2002 - 2006 11 Spiele, SC Freiburg
    • Saison 2006/2007, SC Freiburg
2 Spiele
    • Saison 2007/2008, SC Freiburg
1 Spiel

Erfolge

  • Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg: 1996
  • Aufstieg in die Bundesliga: 1998, 2001

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kury — ist der Familienname folgender Personen: Alexandra Kury (* 1977), deutsche Fußballspielerin Cristina Kury (* 1949), italienische Politikerin aus Südtirol Michael Kury (* 1978), österreichischer Skispringer Helmut Kury, Rehabilitationspsychologe… …   Deutsch Wikipedia

  • SpVgg Wiehre — SC Freiburg Voller Name Sport Club Freiburg Gegründet 30. Mai 1904 Vereinsfarben Rot Weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Sportclub Freiburg — SC Freiburg Voller Name Sport Club Freiburg Gegründet 30. Mai 1904 Vereinsfarben Rot Weiß …   Deutsch Wikipedia

  • VfL Freiburg — SC Freiburg Voller Name Sport Club Freiburg Gegründet 30. Mai 1904 Vereinsfarben Rot Weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kur — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • SC Freiburg (Frauenfußball) — SC Freiburg Frauenfußball Stadion Möslestadion Plätze 18.000 Trainer Milorad Pilipović Liga Bundesliga …   Deutsch Wikipedia

  • Liste de zoologistes — Attention, il n est pas d usage en zoologie d utiliser d abréviation pour les noms des auteurs (contrairement aux usages de la botanique, voir ici). Cette liste ne constitue pas une liste officielle. Nous attirons l attention du lecteur sur son… …   Wikipédia en Français

  • Unschuldig — Seriendaten Originaltitel Unschuldig Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • RTL2 — Pour les articles homonymes, voir RTL2 (homonymie). RTL2 Création 6 janvier 1992 Propriétaire RTL Group …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”