Alexandre Anselmet
Alexandre Anselmet Ski Alpin
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 11. April 1980
Geburtsort Chambéry
Größe 175 cm
Gewicht 77 kg
Karriere
Disziplin Slalom
Verein SC Bonneval-sur-Arc
Status zurückgetreten
Karriereende 2010
Medaillenspiegel
Junioren-WM 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
FIS Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
Bronze Pra Loup 1999 Slalom
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 25. November 2001
 Gesamtweltcup 84. (2006/07)
 Slalomweltcup 33. (2006/07)
 

Alexandre Anselmet (* 11. April 1980 in Chambéry) ist ein ehemaliger französischer Skirennläufer. Seine Spezialdisziplin war der Slalom.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Anselmet bestritt die ersten FIS-Rennen im Dezember 1995, der erste Start im Europacup folgte im Januar 1998. Sein erster großer Erfolg gelang ihm bei der Juniorenweltmeisterschaft 1999 im französischen Pra Loup mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Slalom. Ein Jahr später belegte er in Québec den vierten Slalomrang.

Sein Debüt im Skiweltcup gab Anselmet bei den Slalomrennen von Aspen im November 2001. Am 6. Januar 2002 erreichte er in Adelboden Rang 26 und holte erstmals Weltcuppunkte. Danach konnte er aber lange Zeit nicht punkten, denn ihm gelang meist nicht die Qualifikation für den zweiten Lauf. Erst im März 2006 belegte er in den beiden Slaloms im japanischen Shigakōgen die Plätze 21 und 16 und gewann damit erstmals seit vier Jahren wieder Weltcuppunkte.

Am 3. Dezember 2006 erreichte Anselmet sein bestes Weltcupergebnis: Im Slalom von Beaver Creek konnte er vom 29. Rang nach dem ersten Durchgang mit Bestzeit im zweiten Lauf auf Platz sieben vorfahren. An diesen Erfolg konnte er aber vorerst nicht anschließen, denn immer wieder hatte der Franzose mit Ausfällen zu kämpfen oder schaffte die Qualifikation für den zweiten Lauf nicht. Von den folgenden 19 Rennen beendete er nur 3 im Ziel. Erst im Januar 2009 gelang ihm in Zagreb mit Rang 12 wieder ein gutes Resultat.

Bei seinen beiden Weltmeisterschaftsteilnahmen in Åre 2007 und Val-d’Isère 2009 startete er jeweils im Slalom, kam aber beide Male nicht ins Ziel. Nach der Saison 2009/2010 beendete Anselmet seine Karriere.[1]

Sportliche Erfolge

Juniorenweltmeisterschaften

Weltcup

  • 1 Platzierung unter den besten zehn, weitere zweimal unter den besten 20

Weitere Erfolge

  • 4 Podestplätze im Europacup
  • 20 Siege in FIS-Rennen (19x Slalom, 1x Riesenslalom)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Sci: Circo Bianco: ritiri e cambi di materiale. www.fantaski.it, 15. September 2010, abgerufen am 3. Mai 2011 (italienisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anselmet — ist der Familienname folgender Personen: Alexandre Anselmet (* 1980), französischer Skirennläufer Corinne Anselmet (* 1986), französische Skirennläuferin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit d …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2006 — Die Saison 2005/2006 des Alpinen Skieuropacups begann am 4. November 2005 in Landgraaf (NED) und endete am 19. März 2006 in Altenmarkt Zauchensee (AUT). Bei den Männern wurden 35 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 7 Super G, 10 Riesenslaloms, 12… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2009 — Die Saison 2008/2009 des Alpinen Skieuropacups begann am 4. November 2008 bei den Herren und am 5. November 2008 bei den Damen, jeweils in der Skihalle im französischen Amnéville, und endete am 14. März 2009 in Crans Montana in der Schweiz. Bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ane–Ans — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2005/2006 — Die Saison 2005/2006 des Alpinen Skieuropacups begann am 4. November 2005 in Landgraaf (NED) und endete am 19. März 2006 in Altenmarkt Zauchensee (AUT). Bei den Männern wurden 35 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 7 Super G, 10 Riesenslaloms, 12… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 2009/Teilnehmer — Inhaltsverzeichnis 1 Andorra 2 Argentinien 3 Armenien 4 Aserbaidschan 5 Australien 6 Belgien …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2008/2009 — Die Saison 2008/2009 des Alpinen Skieuropacups begann am 4. November 2008 bei den Herren und am 5. November 2008 bei den Damen, jeweils in der Skihalle im französischen Amnéville, und endete am 14. März 2009 in Crans Montana in der Schweiz. Bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2009/2010 — Die Saison 2009/2010 des Alpinen Skieuropacups begann am 9. November 2009 und endete am 13. März 2010. Bei den Herren waren 38 Rennen geplant (7 Abfahrten, 5 Super G, 10 Riesenslaloms, 14 Slaloms und 2 Super Kombinationen), von denen 36… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 1999 — Die 18. Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft fand vom 9. bis 14. März 1999 im französischen Département Alpes de Haute Provence statt. Austragungsorte waren die Wintersportgebiete Pra Loup und Le Sauze in der Nähe von Barcelonnette.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 2000 — Die 19. Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft fand vom 21. bis 26. Februar 2000 in der kanadischen Provinz Québec statt. Austragungsorte waren die Wintersportgebiete Lac Beauport, Mont Sainte Anne und Stoneham. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”