Alexandre Chatrian
Émile Erckmann und Alexandre Chatrian

Erckmann-Chatrian ist der gemeinsame Künstlername der Autoren Emile Erckmann (* 21. Mai 1822 in Phalsbourg; † 14. März 1899 in Lunéville) und Alexandre Chatrian (* 18. Dezember 1826 in Soldatenthal bei Phalsbourg; † 3. September 1890 in Villemomble).

Beide stammten aus Ostlothringen, genauer gesagt aus Phalsbourg (Pfalzburg) in Lothringen. Die Stadt veranstaltet alljährlich ein Erckmann-Chatrian-Festival.

Die Zusammenarbeit der beiden Autoren verlief in der Weise, dass Emile Erckmann praktisch alle Texte eigenständig erstellte und Alexandre Chatrian nach Lektüre Verbesserungsvorschläge machte, aber kaum je selbst zur Feder griff. Chatrians Beitrag lag auf der kommerziellen Seite, denn er kümmerte sich um die Veröffentlichung der Manuskripte, zog die Honorare ein und verteilte sie. Kurz vor Chatrians Tod entzweite die beiden ein Streit, der in einen Zivilprozess mündete.

Erckmann-Chatrian sind in Deutschland kaum bekannt, in Frankreich umso mehr, denn sie haben das Geschehen aus der Zeit der Französischen Revolution und der napoleonischen Kriege mit selten gelesener Genauigkeit in der Form von Augenzeugenromanen beschrieben.

Zu diesen romans nationaux gehören Histoire d'un paysan, Le Conscrit de 1813 (in deutscher Übersetzung erschienen als Der Rekrut von 1813), Madame Thérèse, Le Blocus und Waterloo. Mit diesen Werken rechtfertigen die Autoren in zurückhaltender Weise die französische Revolution und entzaubern das Ende der napoleonischen Zeit.

Erckmann-Chatrian hatten noch eine zweite Werklinie, die sie als romans populaires bezeichneten. In diesen romantischen, ebenfalls wie dokumentiert erscheinenden Romanen und Kurzgeschichten machten die beiden kein Hehl aus ihrem Wohlwollen gegenüber Deutschland, das vor allem Emile Erckmann gut kannte und hoch schätzte, wenn diese Haltung sich auch nach dem deutsch-französischen Krieg abschwächte. Die meisten Erzählungen spielen in Deutschland, vor allem in der Südpfalz, die immerhin etwa 100 Jahre lang französisch gewesen war.

Unter den romans populaires ist L'ami Fritz aus dem Jahr 1864 hervorzuheben, denn dieser Roman ist heute noch im Elsass in fast jedem Buchladen aus neuerem Druck erhältlich. L'ami Fritz wurde ins Deutsche (es gab sogar eine Schulbuchausgabe) und in viele andere Sprachen übersetzt, als Komödie und zu einer Oper (L'amico Fritz, Musik von Pietro Mascagni) verarbeitet und verfilmt.

In Frankreich sind Erckmann-Chatrian bis heute umstritten. Manche Franzosen finden sie zu deutsch. Andere stören sich an der optimistischen Grundhaltung, die sich gelegentlich als naiv oder kitschig darstellt. Dagegen steht der Realismus der Erzählungen, der die Romantik oft überwiegt. Für deutsche Leser sind Erckmann-Chatrians Werke nicht zuletzt wegen der genauen und lebendigen Beschreibungen deutscher Landschaften, Städte und Personen des 19. Jahrhunderts interessant, zum Beispiel die Beschreibung Leipzigs im Conscrit de 1813.

Werke

Literatur

  • Georges Benoit-Guyod: La vie et l'œuvre d'Erckmann-Chatrian, in Jean-Jacques Pauvert (Hrsg.): Erckmann-Chatrian, Contes et romans nationaux et populaires (Paris 1962: Pauvert & Hachette), Band XIV
  • Nachweise über das Gesamtwerk von Erckmann-Chatrian finden sich im National Union Catalog, Pre-1956 Imprints, Vol. 161 (Chicago 1971: Mansell), S. 222 ff, und bei Schmuck / Gorzny / Popst / Schöller: Gesamtverzeichnis des deutschsprachigen Schrifttums (GV) 1700-1910, Band 34 (München, New York, London und Paris 1981: K.B. Saur), S. 36 ff.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexandre Chatrian — (18 December 1826 mdash; 3 September 1890) was a French writer, associated with the region of Alsace Lorraine. Almost all of his works were written jointly with Émile Erckmann under the name Erckmann Chatrian.LifeYouthHe was born at Abreschviller …   Wikipedia

  • Alexandre Chatrian — Émile Erckmann et Alexandre Chatrian Alexandre Chatrian est un écrivain français, né à Abreschviller (Meurthe, Moselle aujourd hui) le 18 décembre 1826 et mort à Villemomble le 3 septembre 1890. Il est plus connu s …   Wikipédia en Français

  • Chatrian — Émile Erckmann und Alexandre Chatrian Erckmann Chatrian ist der gemeinsame Künstlername der Autoren Emile Erckmann (* 21. Mai 1822 in Phalsbourg; † 14. März 1899 in Lunéville) und Alexandre Chatrian (* 18. Dezember 1826 in Soldatenthal bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Chatrian — Chatrian, Alexandre und Emile, s. Erckmann Chatrian …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Chatrian —   [ʃa trjã], Alexandre, französischer Schriftsteller, Erckmann Chatrian.   …   Universal-Lexikon

  • Chatrian — biographical name Alexandre see Erckmann Chatrian …   New Collegiate Dictionary

  • Erckmann-Chatrian — Émile Erckmann und Alexandre Chatrian Erckmann Chatrian ist der gemeinsame Künstlername der Autoren Emile Erckmann (* 21. Mai 1822 in Phalsbourg; † 14. März 1899 in Lunéville) und Alexandre Chatrian (* 18. Dezember 1826 in Soldatenthal/Grand Sold …   Deutsch Wikipedia

  • Erckmann-Chatrian — Saltar a navegación, búsqueda Émile Erckmann y Alexandre Chatrian Erckmann Chatrian era el nombre con el que firmaban sus obras los dramaturgos y narradores franceses Émile Erckmann (1822 1899) y Alexandre Chatrian (1826 1890), todos cuyos libros …   Wikipedia Español

  • Erckmann-chatrian — Émile Erckmann et Alexandre Chatrian Erckmann Chatrian est le nom sous lequel signaient deux écrivains français : Émile Erckmann et Alexandre Chatrian. Dans leur œuvre, le réalisme rustique, influencé par les conteurs de la …   Wikipédia en Français

  • Erckmann-Chatrian — Émile Erckmann et Alexandre Chatrian Erckmann Chatrian est le nom sous lequel signaient deux écrivains français : Émile Erckmann et Alexandre Chatrian. Dans leur œuvre, le réalisme rustique, influencé par les conteurs de la Forêt Noire, se… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”