Alexandre Glais-Bizoin
Alexandre Glais-Bizoin

Alexandre Glais-Bizoin (* 9. März 1800 in Quintin, Côtes-du-Nord; † 6. November 1877 in Lamballe, Côtes-du-Nord) war ein französischer Politiker.

Leben

Als entschiedener Gegner der Restauration wurde Glais-Bizoin nach der Julirevolution 1830 als Vertreter der Äußersten Linken ins Parlament gewählt. Als solcher versuchte er die Julimonarchie zu verhindern und auch der ersten Unterzeichner der Anklageschrift Odilon Barrots, welcher dieser sich gegen François Pierre Guillaume Guizot stellte.

Nach der Februarrevolution 1848 wurde Glais-Bizoin Mitglied der Regierung und als Vorsitzender des Demokratischen Vereins im Palais Royal verbündete er sich mehrere Male mit der Bergpartei, um die Politik Napoléons III. zu verhindern. Als seine politische Karriere hinter seinen Erwartungen zurückblieb, gab er nahezu alle Ämter auf und zog sich ins Privatleben zurück.

1863 wählte man Glais-Bizoin wieder in die Abgeordnetenkammer, wo er sich der Opposition anschloss, dort aber kaum von sich reden machte. Als der deutsch-französische Krieg begann, holte man Glais-Bizoin mit Wirkung vom 4. September 1870 in die Regierung der nationalen Verteidigung. Als Mitglied der Delegation für die Verwaltung der Provinzen ging Glais-Bizoin unter Leitung von Rechtsanwalt Adolphe Crémieux nach Tours, um dort unter Federführung von Léon Gambetta ab Oktober ein neues Kabinett zu organisieren.

Nach dem Aufstand der Pariser Kommune vom 18. März 1871 wurde Glais-Bizoin am 13. Mai desselben Jahres verhaftet und unter Hausarrest gestellt. Seine Freilassung erfolgte unter dem Versprechen, in Paris zu bleiben. Erst beim Einmarsch der Regierungstruppen konnte er sich nach Versailles retten. Bei den Nachwahlen vier Wochen später ließ sich Glais-Bizoin wieder aufstellen, konnte aber nicht mehr an seine früheren Erfolge anknüpfen.

Er zog sich nun endgültig von der politischen Bühne zurück und ließ sich in Lamballe nieder. Dort starb er im Alter von 77 Jahren am 6. November 1877.

Werke (Auswahl)

  • Sachbücher
    • Dictature de cinq mois. Paris 1872.
  • Belletristik
    • Le vrai courage, ou un duel en trois parties. 1862.
    • Une vraie Bretonne, ou un cas pendable. 1864.
    • Une fantaisie. 1867.

Weblinks

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexandre Glais-Bizoin — Alexandre Olivier Glais de Bizoin, dit également « Glais Bizoin », né à Quintin le 9 mars 1800 et mort à Saint Brieuc le 6 novembre 1877, est un homme politique français …   Wikipédia en Français

  • Glais-Bizoin — Alexandre Glais Bizoin Caricature de Glais Bizoin parue dans Le Trombinoscope de Touchatout en 1874. Alexandre Olivier Glais de Bizoin, dit également Glais Bizoin, né à Quintin (Côtes du Nord) le 9 mars 1800 et mort à Saint Brieuc (Côtes du Nord) …   Wikipédia en Français

  • Glais-Bizoin — (spr. glä bisŭäng), Alexandre, franz. Politiker, geb. 9. März 1800 in Quintin (Côtes du Nord), gest. 6. Nov. 1877 in Lamballe, seit 1822 Advokat, gehörte zu den entschiedensten Gegnern der Restauration, wurde nach der Julirevolution zum… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gouvernement de la Défense nationale — Pour les articles homonymes, voir Gouvernement de la Défense nationale (homonymie). Gouvernement de la Défense nationale Régime Troisième République (provisoire) Président du Gouvernement Louis Trochu Début 4 …   Wikipédia en Français

  • Léon Gambetta — par Léon Bonnat Mandats 39e président du Conseil des ministres français (48e …   Wikipédia en Français

  • Décret Crémieux — Le décret Crémieux (du nom d Adolphe Crémieux) est le décret no 136 qui accorde d’office en 1870 la citoyenneté française aux 35 000 Juifs d Algérie[1],[2]. Il est complété par le décret no 137 portant « sur la… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Gl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gouvernement De La Défense Nationale — Gouvernements de la France Précédent : Gouvernement Charles Cousin Montauban 10 août 18 …   Wikipédia en Français

  • Gouvernement Louis Jules Trochu — Gouvernement de la Défense nationale Gouvernements de la France Précédent : Gouvernement Charles Cousin Montauban 10 août 18 …   Wikipédia en Français

  • Gouvernement de Défense Nationale — Gouvernement de la Défense nationale Gouvernements de la France Précédent : Gouvernement Charles Cousin Montauban 10 août 18 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”