Alexandre Pittin
Alexandre Pittin Ski Alpin
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 21. September 1983
Geburtsort Sallanches
Größe 180 cm
Gewicht 86 kg
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G,
Super-Kombination
Verein CS Chamonix
Status aktiv
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 10. Januar 2004
letzte Änderung: 7. August 2010

Alexandre Pittin (* 21. September 1983 in Sallanches) ist ein französischer Skirennläufer. Seine Spezialdisziplin ist die Abfahrt.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Pittin ging bei FIS-Rennen erstmals im November 1998 an den Start. Im Europacup fuhr er seine ersten Rennen im März 2002. In den Jahren 2002 und 2003 nahm er an den Juniorenweltmeisterschaften teil und erzielte als bestes Resultat den 12. Rang im Super-G 2003. Den ersten Europacupsieg feierte der Franzose am 31. Januar 2008 in der Abfahrt seines Wohnortes Chamonix, zuvor war er noch nie unter die besten zehn gekommen. In der Saison 2007/08 gelangen ihm noch zwei weitere Top Ten Plätze und am Ende belegte er Rang neun in der Abfahrtswertung.

Im Jahr 2004 bestritt Pittin seine ersten beiden Abfahrten im Weltcup, blieb aber weit außerhalb der Punkteränge. Die nächsten Weltcupeinsätze folgten erst 2008, hier konnte er in den beiden Abfahrten von Kvitfjell jeweils den 31. Platz belegen und verpasste damit nur knapp seine ersten Weltcuppunkte. Bei den nächsten Weltcupstarts ein Jahr später, wiederum in Kvitfjell, kam er jedoch nicht unter die besten 50. Die Saison 2009/10 musste Pittin verletzungsbedingt bereits im November beenden.

Erfolge

Juniorenweltmeisterschaften

Europacupsiege

Datum Ort Land Disziplin
31. Januar 2008 Chamonix Frankreich Abfahrt

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pittin — ist der Familienname folgender Personen: Alessandro Pittin (* 1990), italienischer nordischer Kombinierer Alexandre Pittin (* 1983), französischer Skirennläufer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer m …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2008 — Die Saison 2007/2008 des Alpinen Skieuropacups begann bei den Herren am 8. November 2007 im niederländischen Landgraaf und bei den Damen am 9. November 2007 im Alpincenter Bottrop (GER). Sie endete für die Damen am 14. März 2008 in Claviere (ITA) …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2007/2008 — Die Saison 2007/2008 des Alpinen Skieuropacups begann bei den Herren am 8. November 2007 im niederländischen Landgraaf und bei den Damen am 9. November 2007 im Alpincenter Bottrop (GER). Sie endete für die Damen am 14. März 2008 in Claviere (ITA) …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Alpine Skimeisterschaften 2007 — Die Schweizer Alpinen Skimeisterschaften 2007 fanden vom 20. bis 25. März 2007 in Veysonnaz statt. Der ursprünglich vorgesehene Veranstaltungsort, der Pizol, stand wegen ungünstiger Pistenverhältnisse nicht zur Verfügung. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Nordische Skiweltmeisterschaft 2009/Ergebnisse — Diese Seite zeigt detaillierte Einzelergebnisse der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2009. Inhaltsverzeichnis 1 Verwendete Abkürzungen 2 Langlauf Männer 2.1 Sprint Freistil 2.2 Team Sprint klassisch 2.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Nordische Skiweltmeisterschaft 2009 — Die 47. Nordische Skiweltmeisterschaft fand vom 18. Februar bis 1. März 2009 in der tschechischen Stadt Liberec statt. Dies wurde am 3. Juni 2004 während des FIS Kongresses in Miami (USA) entschieden. Liberec setzte sich in einer Kampfabstimmung… …   Deutsch Wikipedia

  • December 2009 in sports — Worldwide current events | Sports events …   Wikipedia

  • Sportjahr 2010 — ◄◄ | ◄ | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | Sportjahr 2010 | 2011 Weitere Ereignisse Inhaltsverzeichnis 1 Großsportereignisse 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 2010 — XXI. Olympische Winterspiele Teilnehmende Nationen 82 Teilnehmende Athleten 2566 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”