Alexandre da Silva Mariano



Amaral
Spielerinformationen
Voller Name Alexandre da Silva Mariano
Geburtstag 28. Februar 1973
Geburtsort Capivari, Brasilien
Größe 170 cm
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992–1995
1996
1996–1997
1997
1997–1998
1998–1999
1999–2000
2000–2002
2002–2003
2003
2004
2004–2005
2005
2006–2007
2007–2008
2008
2008-
SE Palmeiras
AC Parma
Benfica Lissabon
SE Palmeiras
Benfica Lissabon
Corinthians
CR Vasco da Gama
AC Fiorentina
Beşiktaş Istanbul
Grêmio
Al-Ittihad
Vitória
Atlético Mineiro
Pogoń Stettin
Santa Cruz FC
Grêmio Barueri
Perth Glory
60 (0)
04 (0)
19 (0)
22 (0)
05 (0)
18 (0)
16 (0)
33 (0)
11 (0)
14 (0)
08 (0)
09 (0)
08 (0)
16 (1)
00 (0)
00 (0)
010 (0)
Nationalmannschaft
1996-2003 Brasilien 31 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. September 2009

Alexandre da Silva Mariano, auch Amaral genannt (* 28. Februar 1973 in Capivari) ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Der defensive Mittelfeldspieler begann seine Karriere bei SE Palmeiras, wo er sogleich seine ersten Erfolge feiern konnte. In seiner ersten Saison 1993 gewann er hier die Brasilianische Meisterschaft, die Staatsmeisterschaft von São Paulo und das Torneo Rio-São Paulo. In der folgenden Saison konnte man sowohl die Brasilianische Meisterschaft als auch die Staatsmeisterschaft verteidigen.

Nach einer eher enttäuschenden Saison 1995, in der Palmeiras keinen Titel gewann, wechselte Amaral zum AC Parma in die Serie A, jedoch vermochte er sich hier nicht durchzusetzen. Deshalb wechselte er am Ende der Saison zu Benfica Lissabon. Zur Saison 1999 kehrte Amaral dann wieder nach Brasilien zurück wo er für Corinthians São Paulo spielte. Damit kehrte auch der Erfolg zurück, denn Corinthians gewann 1999 die Brasilianische Meisterschaft, die Staatsmeisterschaft von São Paulo und das Torneo Rio-São Paulo.

Trotzdem wechselte Amaral am Ende der Saison nach Rio de Janeiro zu CR Vasco da Gama. Dieser Wechsel erwies sich als goldrichtig, denn Vasco gewann in der Saison 2000 die Brasilianische Meisterschaft, die Copa Mercosur und die Copa Guanabara. In der Saison 2000/01 wagte Amaral erneut den Sprung ins Ausland und wechselte zum AC Florenz in die Serie A, 2000/01 gewann er die Coppa Italia, wobei er aber nur zwei Einsätze in der Coppa verzeichnen konnte. Erst in seiner zweiten Saison in Florenz kam er dann regelmäßig zum Einsatz.

Zur Saison 2002/03 wechselte der Brasilianer dann in die Türkei zu Beşiktaş Istanbul, hier gewann er in seiner ersten Saison auf Anhieb die Türkische Meisterschaft. Am Ende der Saison wechselte er zu dann zu Grêmio Porto Alegre. In der Folge wechselte Amaral häufig den Verein. Al-Ittihad in Katar, Vitória Bahia und Atlético Mineiro lauteten dabei die nächsten Stationen. Im Januar 2006 wechselte Amaral zum polnischen Verein Pogoń Stettin, im Juli 2007 ging er zurück nach Brasilien und spielte für den Santa Cruz FC in Recife. Seit Januar 2008 spielt er für Grêmio Barueri.

Erfolge


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexandre da Silva Mariano — Infobox Football biography playername = Amaral fullname = Alexandre da Silva Mariano dateofbirth = birth date and age|df=yes|1973|2|28 cityofbirth = Capivari countryofbirth = Brazil height = height|m=1.70 position = Defensive Midfielder… …   Wikipedia

  • Alexandre da Silva Mariano — Amaral Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel Perth Glory …   Wikipédia en Français

  • Alexandre da Silva — (Portuguese spelling) may refer to: *Alexandre Alves da Silva (1981), Brazilian footballer currently playing for FC Vaduz. *Alexandre Afonso da Silva (1983), Brazilian footballer currently playing for F.C. Brussels. *Amaral Alexandre da Silva… …   Wikipedia

  • Amaral da Silva Mariano Alexandre — Alexandre da Silva Mariano, auch Amaral genannt (* 28. Februar 1973 in Capivari) ist ein brasilianischer Fußballspieler, Der defensive Mittelfeldspieler begann seine Karriere bei SE Palmeiras, wo er sogleich seine ersten Erfolge feiern konnte. In …   Deutsch Wikipedia

  • Silva — For other uses, see Silva (disambiguation). Contents 1 People 1.1 Artists and performance arts 1.1.1 Actors …   Wikipedia

  • Mariano (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Alessandro di Mariano Filipepi, né en 1445 et mort en 1510, et dit Sandro Botticelli, un peintre italien. Angelo di Cosimo di Mariano, né en… …   Wikipédia en Français

  • Silva (Familienname) — Silva oder da Silva ist ein Familienname: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Club de Regatas Vasco da Gama — Vasco da Gama Voller Name Club de Regatas Vasco da Gama Gegründet 21. August 1898 Stadion São Januário …   Deutsch Wikipedia

  • Clube de Regatas Vasco da Gama — Vasco da Gama Voller Name Club de Regatas Vasco da Gama Gegründet 21. August 1898 Stadion São Januário …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sil — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”