Alexandrina Maria da Costa
Alexandrina Maria da Costa

Alexandrina Maria da Costa (* 30. März 1904 in Balasar; † 13. Oktober 1955 ebenda) war eine portugiesische Mystikerin und Zeitgenossin von Therese Neumann.

1944 schrieb sie sich unter ihrem geistlichen Begleiter Don Umberto Pasquale SDB in die Vereinigung der Salesianischen Mitarbeiter Don Boscos (SMDB ein.

Es wird über sie berichtet, dass sie mit vierzehn Jahren einer Vergewaltigung durch einen Sprung durch ein Fenster entgangen und seither gelähmt gewesen sei. Ihre Leiden habe sie als mystische Grundhaltung für die Bekehrung der Sünder und den Frieden in der Welt aufgeopfert. Wie bei anderen Mystikern wird überliefert, dass sie über Jahre hinweg nur den Leib Christi als Nahrung zu sich genommen habe. Ihr Grab in der Igreja Paroquial de Santa Eulália de Balasar war bald nach ihrem Tode ein begehrtes Pilgerziel.

Seligsprechung

Das Bett von Alexandrina - heute

Sie wurde von Papst Johannes Paul II. am 25. April 2004 selig gesprochen.

Literatur

  • Marian Pinho: Ein Sühnopfer der Eucharistie: Alexandrina Maria da Costa, die Kranke von Balazar. 2. Auflage. Christiana-Verlag, Stein am Rhein 1977, ISBN 3-7171-0681-3

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexandrina Maria Da Costa — Alexandrina Maria da Costa, née le 30 mars 1904 à Balasar au nord de Porto et décédée dans la même ville le 13 octobre 1955, est une mystique portugaise. Alexandrina Maria da Costa …   Wikipédia en Français

  • Alexandrina maria da costa — Alexandrina Maria da Costa, née le 30 mars 1904 à Balasar au nord de Porto et décédée dans la même ville le 13 octobre 1955, est une mystique portugaise. Alexandrina Maria da Costa …   Wikipédia en Français

  • Alexandrina Maria da Costa — (30 March 1904 ndash; 13 October 1955) also known as Santinha de Balasar (Little Saint of Balasar), Alexandrina de Balasar and in English as Alexandrina of Portugal was a Portuguese mystic, who was born and died in Balasar (a rural parish of… …   Wikipedia

  • Alexandrina Maria da Costa — Bienheureuse Alexandrina de Balasar Portrait de Alexandrina Maria da Costa Vierge et «Victime de l Eucharistie» Naissance le 30 mars 1904 …   Wikipédia en Français

  • Alexandrina Maria da Costa — Beata Alejandrina de Balasar El retrato de la Beata Alejandrina María da Costa en la Iglesia Parroquial de Balasar. Nacimiento 30 de marzo de 1904 Balasar, Pó …   Wikipedia Español

  • Costa (Familienname) — Costa ist ein italienischer, portugiesischer und spanischer Familienname folgender Personen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • Alexandrina — ist ein weiblicher Vorname: Alexandrina Maria da Costa (1904–1955), portugiesische Mystikerin Alexandrina Pendatschanska (* 1970), bulgarische Sopranistin eine Heuschreckengattung, siehe Alexandrina (Gattung) Lake Alexandrina ist der Name zweier… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Domenica Lazzeri — (1815 1848) also known as la Meneghina was an Italian mystic. The cause for her beatification was started in 1943. She was born in in Capriana, Italy but as of 1833 became bedridden most of her life. According to her physician she ate nothing for …   Wikipedia

  • Póvoa de Varzim — Saltar a navegación, búsqueda Póvoa de Varzim …   Wikipedia Español

  • Umberto Pasquale — Umberto Maria Pasquale SDB (* 1. September 1906 in Vignole Borbera; † 5. März 1985 in Rivoli) war ein italienischer Ordenspriester und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”