Alexandros Diomidis

Alexandros Diomidis-Kyriakos (griechisch Αλέξανδρος Διομήδης-Κυριακός; * 1875; † 11. November 1950 in Athen) war ein griechischer Politiker und von 1949 bis 1950 Premierminister.

Diomidis gehörte bereits 1912 bis 1914 der liberalen Regierung von Premierminister Eleftherios Venizelos als Finanzminister an. Nach dem 1. Weltkrieg trat er von der aktiven Politik zurück.

1923 wurde er zum Gouverneur der Nationalbank gewählt, die zu dieser Zeit noch die Bank zur Währungsausgabe war. Diomidis handelte danach bedeutende öffentliche Anleihen aus und führte daneben Unterhandlungen, die 1928 zur Gründung der Bank von Griechenland als Bank zur Währungsausgabe führten. 1930 zog er sich erneut aus dem öffentlichen Leben zurück.

Kurz vor dem 2. Weltkrieg wurde er Ehrenpräsident des Obersten Wirtschaftsrates sowie ab 1945 Präsident der Obersten Wiederaufbaubehörde. Am 20. Januar 1949 trat er der Koalitionsregierung von Themistoklis Sophoulis als parteiloser Vizepremierminister bei. Nach dem Tode von Sophoulis wurde er schließlich selbst am 30. Juni 1949 Premierminister. Am 5. Januar 1950 trat er von diesem Amt zurück und verstarb 11 Monate später in Athen.


Vorgänger Amt Nachfolger
Themistoklis Sophoulis Premierminister von Griechenland
19491950
Ioannis Theotokis

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexandros Diomidis — Αλέξανδρος Διομήδης Mandats 135e Premier ministre grec …   Wikipédia en Français

  • Alexandros Diomidis — Infobox Politician name = Alexandros Diomidis width = height = caption = small office = Prime Minister term start = June 28, 1949 term end = January 6, 1950 predecessor = Themistoklis Sophoulis successor = Ioannis Theotokis constituency =… …   Wikipedia

  • Alexandros Diomidis — Alexandros Diomedes (en griego: Αλέξανδρος Διομήδης) (1875 1950) era un gobernador del banco central de Grecia. Nació en Atenas en 1875. Fue nieto del Primer Ministro Diomidis Kiriakos. Fue primer ministro de Grecia después de la muerte de… …   Wikipedia Español

  • Alexandros Diomedes — Alexandros Diomidis Alexandros Diomidis Αλέξανδρος Διομήδης 148e Premier ministre grec …   Wikipédia en Français

  • Diomidis — Alexandros Diomidis Kyriakos (griechisch Αλέξανδρος Διομήδης Κυριακός; * 1875; † 11. November 1950 in Athen) war ein griechischer Politiker und von 1949 bis 1950 Premierminister. Diomidis gehörte bereits 1912 bis 1914 der liberalen Regierung von… …   Deutsch Wikipedia

  • Diomidis Kiriakos — Diomidis Kiriakou Diomidis Anastasiou Kiriakos (griechisch: Διομηδής Κυριάκος) (* 1811 in Spetses; † 1869 in Italien) war ein griechischer Politiker und Ministerpräsident sowie Autor wissenschaftlicher Bücher …   Deutsch Wikipedia

  • Kiriakos — Diomidis Anastasiou Kiriakos (griechisch: Διομηδής Κυριάκος) (* 1811 in Spetses; † 1869 in Italien) war ein griechischer Politiker und Ministerpräsident sowie Autor wissenschaftlicher Bücher. Familie und Studium Kiriakos war der jüngere Bruder… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des Premiers ministres grecs — Premier ministre de la République hellénique Πρωθυπουργός της Ελλάδος Titulaire actuel Loukás Papadímos depuis le 11 novembre 2011 Cr …   Wikipédia en Français

  • List of Prime Ministers of Greece — This is a list of the heads of government of the modern Greek state from its establishment during the Greek Revolution to the present day. Although in the early decades various official and semi official appellations were used, the title of Prime …   Wikipedia

  • Liste der griechischen Premierminister — Premierminister Lebensdaten Amtszeit Ioannis Kapodistrias 1776–1831 1827 – 9. Oktober 1831 Spyridon Trikoupis 1788–1873 6. Februar 1833 – 24. Oktober 1833 Alexandros Mavrokordatos 1791–1865 24. Oktober 1833 – 12. Juni 1834 Ioannis Kolettis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”