Alexandros Tziolis
Alexandros Tziolis

Tziolis 2008 im Trikot der Nationalmannschaft

Spielerinformationen
Geburtstag 13. Februar 1985
Geburtsort KateriniGriechenland
Größe 189 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
bis 2002
2002–2005
2005–2010
2009
2010–
2010–
Apollonos Litochorou
Panionios Athen
Panathinaikos Athen
Werder Bremen (Leihe)
AC Siena
Racing Santander (Leihe)
 ? (?)
61 (3)
86 (5)
15 (1)
13 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft2
2006– Griechenland 30 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Juli 2010
2 Stand: 15. November 2011

Alexandros Tziolis (griechisch Αλέξανδρος Τζιόλης, * 13. Februar 1985 in Katerini, Griechenland) ist ein griechischer Fußballspieler. Tziolis ist 1,89 m groß und spielt im zentralen, defensiven Mittelfeld.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Verein

Alexandros Tziolis begann seine Karriere beim griechischen Amateurverein Apollonas Litoxorou. 2002 wechselte er zum griechischen Traditionsverein Panionios Athen, wo er seinen ersten Profivertrag unterzeichnete. Bei Panionios schaffte Tziolis auf Anhieb den Sprung in die Stammformation und wusste, trotz seines jungen Alters, zu überzeugen. Für den Klub kam Tziolis in der griechischen Meisterschaft auf insgesamt 61 Einsätze und erzielte dabei drei Tore. 2005 wechselte er zu Panathinaikos Athen, wo er bis zum Januar 2009 blieb, ehe er an den deutschen Verein Werder Bremen verliehen wurde. Am 13. Mai 2009 erzielte der Mittelfeldspieler in der Begegnung gegen Eintracht Frankfurt seinen ersten Treffer für die Grün-Weißen.

Am 29. Januar 2010 gab Siena die Verpflichtung des Mittelfeldakteurs bekannt.[1] Im August 2010 wurde er an Racing Santander ausgeliehen, zudem erhält der AC Siena eine Ablöse in Höhe von 100.000€. Den Kantabriern wurde zudem eine Kaufoption zugesichert.[2]

Nationalmannschaft

Alexandros Tziolis gehört zur jungen Generation von Spielern, die von Otto Rehhagel nach dem Gewinn der Fußball-Europameisterschaft 2004 in den Kader der griechischen Fußballnationalmannschaft berufen wurden. Bei der Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz kam Tziolis in der Gruppenphase des Turniers auf einen Einsatz.

Erfolge

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Il Siena prende il greco Tziolis
  2. Tziolis llegó a El Sardinero para rubricar su cesión

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexandros Tziolis — Aléxandros Tziólis Aléxandros Tziólis Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Aléxandros Tziólis — S …   Wikipédia en Français

  • Alexandros Tziolis — Nacimiento 13 de febrero de 1985 (26 años) Katerini, Grecia Nacionalidad …   Wikipedia Español

  • Alexandros Tziolis — Infobox Football biography playername = Alexandros Tziolis fullname = height = height|m=1.89 weight = dateofbirth = Birth date and age|1985|2|13|mf=y cityofbirth = Katerini countryofbirth = Greece currentclub = Panathinaikos FC clubnumber = 22… …   Wikipedia

  • Tziolis — Alexandros Tziolis Spielerinformationen Voller Name Alexandros Tziolis Geburtstag 13. Februar 1985 Geburtsort Katerini, Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • Aléxandros Tzórvas — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Alexandros Tzorvas — Aléxandros Tzórvas Aléxandros Tzórvas Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Équipe de Grèce de football à la Coupe du monde 2010 — Fédération : Fédération de Grèce de football Organisateur(s) …   Wikipédia en Français

  • Grupo B de la Copa Mundial de Fútbol de 2010 — El Grupo B de la Copa Mundial de Fútbol de 2010, realizada en Sudáfrica, está compuesto por cuatro equipos, que se enfrentarán entre sí totalizando seis encuentros. Al término de los mismos los dos con mayor cantidad de puntos clasificarán a la… …   Wikipedia Español

  • FV Werder Bremen — SV Werder Bremen Voller Name Sportverein Werder Bremen von 1899 e. V. Gegründet 4. Februar 1899 Vereinsfa …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”