Alexandros aus Abonuteichos

Alexandros (auch Alexander) aus Abonuteichos (* um 105; † um 175) war ein antiker Priester und Mystiker. Anknüpfend an den schon vorhandenen Asklepios-Hygieia-Kult und in Nachahmung des Kultes in Eleusis gründete der Schüler des Neupythagoreers Apollonius von Tyana um 150 ein Glykon-Orakel in der paphlagonischen Stadt Abonuteichos.

Sein Kult des Neos Asklepios, der menschenköpfigen Schlange Glykon, breitete sich bis nach Rom, in den Donauraum und nach Syrien aus. Geprägt war der Kult von Verrätselung, dem Auftritt eines Propheten, kultischem Schweigen und Mysterienfesten. Berüchtigt war der Kult für seine „Wegbietung“: „Hinaus die Christianer, hinaus die Epikureer“ (Lukian, Alex. 38). Lukian, der Alexandros’ Lebensgeschichte schrieb, beschrieb diesen als zwar intelligenten, aber skrupellosen Scharlatan, der die Blüte des Orakelwesens im 2. Jahrhundert für seinen eigenen Gewinn ausnutzte. Sein nach 180 verfasstes Werk ist ein Pamphlet gegen Alexandros, das sich, getragen von äufklärerischem Pathos, bemüht,den Betrüger zu entlarven. Dabei ermöglicht Lukian auch Einblicke in die Trickkiste eines religiösen Scharlatans. So beschreibt er, auf welche Weise Alexandros seine menschenköpfige Schlange gestaltet, inszeniert und sprechen lässt. Trotz der Bemühungen Lukians bestand der Kult noch bis Mitte des 3. Jahrhunderts.

Alexandros unterhielt gute Verbindungen nach Rom, die dazu führten, dass er während der Regentschaft des Antoninus Pius die Stadt seines Kultes Abonuteichos in Ionopolis umbenennen konnte. Auch die Münzprägung war unter Antoninus Pius, Caracalla und Maximinus Thrax erlaubt. Motiv war die weissagende Schlange. Der Kult wurde nach Alexandros’ Tod ohne das Orakel, aber mit Alexandros als verehrtem Heros fortgeführt.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander aus Abonuteichos — Alexandros (auch Alexander) aus Abonuteichos (* um 105; † um 175) war ein antiker Priester und Mystiker. Anknüpfend an den schon vorhandenen Asklepios Hygieia Kult und in Nachahmung des Kultes in Eleusis gründete der Schüler des Neupythagoreers… …   Deutsch Wikipedia

  • Abonuteichos — (Άβώνου τειχος) war eine antike Küstenstadt in der kleinasiatischen Landschaft Paphlagonien (heute İnebolu in der Türkei). Über die Etymologie des Namens und die Anfänge der Stadt ist nichts bekannt. Seit der Zeit Kaiser Trajans war Abonuteichos… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexandros — Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem männlichen Vornamen Alexander; zu weiteren Bedeutungen siehe Alexander (Begriffsklärung) Alexander stammt vom altgriechischen Namen Αλέξανδρος, Aléxandros, und bedeutet so viel wie Der die (fremden) Männer… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander von Abonuteichos — Alexander (eigentlich Alexandros) aus Abonuteichos (* um 105; † um 175) war ein antiker Priester und Mystiker. Anknüpfend an den schon vorhandenen Asklepios Hygieia Kult und in Nachahmung des Kultes in Eleusis gründete der Schüler des… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexandre d'Abonuteichos — (né vers 105 ; décédé vers 175) était un prêtre de l Antiquité et un mystique. Lié au culte d Esculape et de Salus qui existait déjà et à l imitation du culte d Éleusis, cet émule du néo pythagoricien Apollonius de Tyane institua vers 150 un …   Wikipédia en Français

  • Loukianos — Lukian von Samosata, altgr. Λουκιανὸς ὁ Σαμοσατεύς, lat. Lucianus Samosatensis, L(o)ukianos (* um 120 in Samosata, † nach 180 (nach anderen Quellen um 200) wahrscheinlich in Alexandria), war ein bekannter griechischsprachiger Satiriker der Antike …   Deutsch Wikipedia

  • Lucian von Samosata — Lukian von Samosata, altgr. Λουκιανὸς ὁ Σαμοσατεύς, lat. Lucianus Samosatensis, L(o)ukianos (* um 120 in Samosata, † nach 180 (nach anderen Quellen um 200) wahrscheinlich in Alexandria), war ein bekannter griechischsprachiger Satiriker der Antike …   Deutsch Wikipedia

  • Lucianus Samosatensis — Lukian von Samosata, altgr. Λουκιανὸς ὁ Σαμοσατεύς, lat. Lucianus Samosatensis, L(o)ukianos (* um 120 in Samosata, † nach 180 (nach anderen Quellen um 200) wahrscheinlich in Alexandria), war ein bekannter griechischsprachiger Satiriker der Antike …   Deutsch Wikipedia

  • Lukianos — Lukian von Samosata, altgr. Λουκιανὸς ὁ Σαμοσατεύς, lat. Lucianus Samosatensis, L(o)ukianos (* um 120 in Samosata, † nach 180 (nach anderen Quellen um 200) wahrscheinlich in Alexandria), war ein bekannter griechischsprachiger Satiriker der Antike …   Deutsch Wikipedia

  • Lukianos von Samosata — Lukian von Samosata, altgr. Λουκιανὸς ὁ Σαμοσατεύς, lat. Lucianus Samosatensis, L(o)ukianos (* um 120 in Samosata, † nach 180 (nach anderen Quellen um 200) wahrscheinlich in Alexandria), war ein bekannter griechischsprachiger Satiriker der Antike …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”