Alexei Alexandrowitsch Katrenko
Alexei Katrenko Biathlon
Voller Name Alexei Alexandrowitsch Katrenko
Verband RusslandRussland Russland
Geburtstag 13. September 1985
Geburtsort Dimitrowgrad
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
SWM-Medaillen 5 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
SEM-Medaillen 2 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
JSWM-Medaillen 4 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
IBU Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften
Gold 2007 Otepää Massenstart
Gold 2007 Otepää Staffel
Bronze 2007 Otepää Sprint
Gold 2008 Haute Maurienne Sprint
Gold 2008 Haute Maurienne Verfolgung
Gold 2009 Oberhof Sprint
Silber 2009 Oberhof Verfolgung
IBU Sommerbiathlon-Europameisterschaften
Gold 2009 Nové Město Staffel
Silber 2009 Nové Město Sprint
Gold 2010 Osrblie Mixed
Silber 2010 Osrblie Verfolgung
IBU Junioren-Sommerbiathlon-WM
Gold 2005 Muonio Massenstart
Gold 2005 Muonio Staffel
Silber 2005 Muonio Verfolgung
Bronze 2005 Muonio Sprint
Gold 2006 Ufa Verfolgung
Gold 2006 Ufa Staffel
Bronze 2006 Ufa Sprint
Weltcup-Bilanz
letzte Änderung: 19. August 2009

Alexei Alexandrowitsch Katrenko (russisch Алексей Александрович Катренко; * 13. September 1985 in Dimitrowgrad) ist ein russischer Sommerbiathlet der Stilrichtung Crosslauf.

Alexei Katrenko war als Junior ein besonders erfolgreicher Sommerbiathlet. Bei seinen ersten Junioren-Weltmeisterschaften 2005 in Muonio gewann er Gold im Massenstart und in der Staffel, Silber in der Verfolgung und Bronze im Sprint. Ein Jahr später in Ufa gewann er nach Bronze im Sprint die Goldmedaille in der Verfolgung und mit der Mixed-Staffel. Seit 2007 startet er im Seniorenbereich und konnte dort seine Erfolge weitestgehend fortsetzen. Bei der Weltmeisterschaft des Jahres in Otepää gewann er die Titel im Massenstart und mit der Staffel sowie Bronze im Sprint. Bei den Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2008 in Haute Maurienne gewann er die Titel in Sprint und Verfolgung. Sein Start im Sprint des Rollerski-Wettbewerbs brachte jedoch nur Rang 36. Bei den Sommerbiathlon-Europameisterschaften 2009 in Nové Město na Moravě gewann er den Titel mit Tatiana Belkina, Ljudmilla Solomatina und Alexander Katschanowski sowie die Silbermedaille im Sprint. Ein Jahr später gewann Katrenko erneut Gold und Silber bei der Sommer-EM. Gold gewann er an der Seite von Irina Leukhina, Olga Prokopewa und Maxim Adiew, im Sprint verpasste er als Viertplatzierter eine Medaille um 1,4 Sekunden. Im Verfolgungsrennen verbesserte er sich hinter Matej Kazár bis auf Platz zwei.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexei Katrenko — Voller Name Alexei Alexandrowitsch Katrenko Verband  Russland …   Deutsch Wikipedia

  • Katrenko — Alexei Katrenko Voller Name Alexei Alexandrowitsch Katrenko Verband  Russland …   Deutsch Wikipedia

  • Alexej Katrenko — Alexei Katrenko Voller Name Alexei Alexandrowitsch Katrenko Verband  Russland …   Deutsch Wikipedia

  • Sergei Alexandrowitsch Danilenko — Sergei Danilenko Voller Name Sergei Alexandrowitsch Danilenko Verband Russland …   Deutsch Wikipedia

  • Sommer-Biathlon-Weltmeisterschaften 2008 — Logo Die 13. IBU Sommerbiathlon Weltmeisterschaften fanden vom 22. bis 28. September 2008 in Haute Maurienne statt. Dabei wurden in vier Einzeldisziplinen bei den Herren und bei den Frauen, sowie in einem Mixed Staffel Wettbewerb, Medaillen… …   Deutsch Wikipedia

  • Weltmeisterschaften im Sommerbiathlon 2008 — Logo Die 13. IBU Sommerbiathlon Weltmeisterschaften fanden vom 22. bis 28. September 2008 in Haute Maurienne statt. Dabei wurden in vier Einzeldisziplinen bei den Herren und bei den Frauen, sowie in einem Mixed Staffel Wettbewerb, Medaillen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kas–Kat — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”