Golden Globe Award/Beste Hauptdarstellerin - Drama

Golden Globe Award: Beste Hauptdarstellerin – Drama

Gewinner und Nominierte in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin – Drama (seit 2005 Best Performance by an Actress in a Motion Picture – Drama), die die herausragendsten Schauspielleistungen des vergangenen Kalenderjahres prämiert. Die Kategorie wurde im Jahr 1951 ins Leben gerufen. Von 1944 bis 1950 vergab die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) einen Darstellerpreis (Best Actress in a Motion Picture) ohne Unterteilung nach Filmgenre.

32 Mal wurde die beste Drama-Darstellerin später mit dem Oscar ausgezeichnet, zuletzt 2007 geschehen, mit der Preisvergabe an die Britin Helen Mirren (Die Queen).

46 Mal konnten US-amerikanische Schauspielerinnen den Darstellerpreis erringen (darunter Aktricen mit doppelter Staatsbürgerschaft wie Elizabeth Taylor oder Nicole Kidman), gefolgt von ihren Kolleginnen aus Großbritannien (10 Siege) und dem Dreifach-Triumph der Schwedin Ingrid Bergman. Aktricen aus dem deutschsprachigen Raum konkurrierten in der Vergangenheit zweimal vergeblich um die Auszeichnung: 1958 Marlene Dietrich für die Hollywood-Produktion Zeugin der Anklage und 1964 Romy Schneider für das englischsprachige Drama Der Kardinal. Die einzigen Siege für eine nicht-englischsprachige Rolle verbuchten 1967 Anouk Aimée für die französische Produktion Ein Mann und eine Frau und 1973 Liv Ullmann für das schwedischsprachige Drama Emigranten.

Statistik Name Anzahl Jahr
Häufigste Auszeichnungen Ingrid Bergman 3 1945, 1946, 1957
Jane Fonda 3 1972, 1978, 1979
Häufigste Nominierungen
(* = Sieg)
Meryl Streep 11 1982*, 1983*, 1984, 1986, 1989, 1995, 1996, 1997, 1999, 2000, 2003
Häufigste Nominierungen ohne Sieg Katharine Hepburn 6 1957, 1960, 1963, 1968, 1969, 1982

Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen Verleihtitel (sofern ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der fremdsprachige Originaltitel. Die Nennung des Originaltitels entfällt, wenn deutscher und fremdsprachiger Filmtitel identisch sind. Die Gewinner stehen hervorgehoben an erster Stelle.


Inhaltsverzeichnis

1940er Jahre

1944

Jennifer JonesDas Lied von Bernadette (The Song of Bernadette)


1945

Feierte 1945 den ersten von später drei Siegen: die Schwedin Ingrid Bergman

Ingrid BergmanDas Haus der Lady Alquist (Gaslight)


1946

Ingrid Bergman – Die Glocken von St. Marien (The Bells of St. Mary's)


1947

Rosalind Russell – Schwester Kenny (Sister Kenny)


1948

Rosalind Russell – Mourning Becomes Electra


1949

Jane WymanSchweigende Lippen (Johnny Belinda)


1950er Jahre

1950

Olivia de HavillandDie Erbin (The Heiress)

Deborah KerrEdward, mein Sohn (Edward, My Son)


1951

Gloria SwansonBoulevard der Dämmerung (Sunset Boulevard)

Bette DavisAlles über Eva (All About Eve)
Judy HollidayDie ist nicht von gestern (Born Yesterday)


1952

Jane Wyman – Das Herz einer Mutter (The Blue Veil)

Vivien LeighEndstation Sehnsucht (A Streetcar Named Desire)
Shelley WintersEin Platz an der Sonne (A Place in the Sun)


1953

Shirley BoothKehr zurück, kleine Sheba (Come Back, Little Sheba)

Joan CrawfordMaskierte Herzen (Sudden Fear)
Olivia de Havilland – Meine Cousine Rachel (My Cousin Rachel)


1954

Audrey HepburnEin Herz und eine Krone (Roman Holiday)


1955

Grace KellyEin Mädchen vom Lande (The Country Girl)


1956

Anna MagnaniDie tätowierte Rose (The Rose Tattoo)


1957

Ingrid BergmanAnastasia

Carroll BakerBaby Doll – Begehre nicht des anderen Weib (Baby Doll)
Helen HayesAnastasia
Audrey HepburnKrieg und Frieden (War and Peace)
Katharine HepburnDer Regenmacher (The Rainmaker)


1958

Joanne WoodwardEva mit den drei Gesichtern (The Three Faces of Eve)

Marlene DietrichZeugin der Anklage (Witness for the Prosecution)
Deborah KerrDer Seemann und die Nonne (Heaven Knows, Mr. Allison)
Anna MagnaniWild ist der Wind (Wild Is the Wind)
Eva Marie Saint – Giftiger Schnee (A Hatful of Rain)


1959

Susan HaywardLaßt mich leben (I Want to Live!)

Ingrid BergmanDie Herberge zur 6. Glückseligkeit (The Inn of the Sixth Happiness)
Deborah KerrGetrennt von Tisch und Bett (Separate Tables)
Shirley MacLaine – Verdammt sind sie alle (Some Came Running)
Jean Simmons – Bevor die Nacht anbricht (Home Before Dark)


1960er Jahre

1960

Elizabeth TaylorPlötzlich im letzten Sommer (Suddenly, Last Summer)

Audrey Hepburn – Geschichte einer Nonne (The Nun's Story)
Katharine HepburnPlötzlich im letzten Sommer (Suddenly, Last Summer)
Lee RemickAnatomie eines Mordes (Anatomy of a Murder)
Simone SignoretDer Weg nach oben (Room at the Top)


1961

Greer Garson – Sunrise at Campobello

Doris DayMitternachtsspitzen (Midnight Lace)
Nancy Kwan – Die Welt der Suzie Wong (The World of Suzie Wong)
Jean SimmonsElmer Gantry
Elizabeth TaylorTelefon Butterfield 8 (BUtterfield 8)


1962

Geraldine Page – Sommer und Rauch (Summer and Smoke)

Leslie Caron – Fanny
Shirley MacLaineInfam (The Children's Hour)
Claudia McNeil – Ein Fleck in der Sonne (A Raisin in the Sun)
Natalie WoodFieber im Blut (Splendor in the Grass)


1963

Geraldine Page – Süßer Vogel Jugend (Sweet Bird of Youth)

Anne Bancroft – Licht im Dunkel (The Miracle Worker)
Bette DavisWas geschah wirklich mit Baby Jane? (What Ever Happened to Baby Jane?)
Katharine Hepburn – Long Day's Journey Into Night
Glynis Johns – Der Chapman-Report (The Chapman Report)
Melina Mercouri – Phaedra
Lee RemickDie Tage des Weines und der Rosen (Days of Wine and Roses)
Susan Strasberg – Hemingways Abenteuer eines jungen Mannes (Hemingway's Adventures of a Young Man)
Shelley WintersLolita
Susannah YorkFreud


1964

Leslie Caron – Das indiskrete Zimmer (The L-Shaped Room)

Polly BergenFrauen, die nicht lieben dürfen (The Caretakers)
Geraldine Page – Puppen unterm Dach (Toys in the Attic)[1]
Rachel RobertsLockender Lorbeer (This Sporting Life)
Romy SchneiderDer Kardinal (The Cardinal)
Alida Valli – El hombre de papel
Marina Vlady – Die Bienenkönigin (L'ape regina)
Natalie Wood – Verliebt in einen Fremden (Love with the Proper Stranger)


1965

Anne Bancroft – Schlafzimmerstreit (The Pumpkin Eater)

Ava GardnerDie Nacht des Leguans (The Night of the Iguana)
Rita Hayworth – Circus-Welt (Circus World)
Geraldine Page – Puppen unterm Dach (Toys in the Attic)[2]
Jean Seberg – Lilith


1966

Samantha Eggar – Der Fänger (The Collector)

Julie ChristieDarling
Elizabeth HartmanTräumende Lippen (A Patch of Blue)
Simone SignoretDas Narrenschiff (Ship of Fools)
Maggie Smith – Othello


1967

Anouk AiméeEin Mann und eine Frau (Un homme et une femme)

Ida Kamińska – Das Geschäft in der Hauptstraße (Obchod na korze)
Virginia McKenna – Frei geboren – die Königin der Wildnis (Born Free)
Elizabeth TaylorWer hat Angst vor Virginia Woolf? (Who's Afraid of Virginia Woolf?)
Natalie Wood – Dieses Mädchen ist für alle (This Property Is Condemned)


1968

Edith Evans – Flüsternde Wände (The Whisperers)

Faye DunawayBonnie und Clyde (Bonnie and Clyde)
Audrey HepburnWarte, bis es dunkel ist (Wait Until Dark)
Katharine HepburnRat mal, wer zum Essen kommt (Guess Who's Coming to Dinner)
Anne Heywood – The Fox


1969

Joanne WoodwardDie Liebe eines Sommers (Rachel, Rachel)

Katharine HepburnDer Löwe im Winter (The Lion in Winter)
Mia FarrowRosemaries Baby (Rosemary's Baby)
Vanessa Redgrave – Isadora
Beryl Reid – Das Doppelleben der Sister George (The Killing of Sister George)


1970er Jahre

1970

Geneviève BujoldKönigin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days)

Jane FondaNur Pferden gibt man den Gnadenschuß (They Shoot Horses, Don't They?)
Liza Minnelli – Pookie (The Sterile Cuckoo)
Jean Simmons – Happy-End für eine Ehe (The Happy Ending)
Maggie Smith – Die besten Jahre der Miß Jean Brodie (The Prime of Miss Jean Brodie)


1971

Ali MacGrawLove Story

Faye Dunaway – Puzzle of a Downfall Child
Glenda Jackson – Liebende Frauen (Women in Love)
Melina Mercouri – Versprechen in der Dämmerung (Promise at Dawn)
Sarah MilesRyans Tochter (Ryan's Daughter)


1972

Jane FondaKlute

Dyan Cannon – So gute Freunde (Such Good Friends)
Glenda JacksonMaria Stuart, Königin von Schottland (Mary, Queen of Scots)
Vanessa RedgraveMaria Stuart, Königin von Schottland (Mary, Queen of Scots)
Jessica Walter – Sadistico (Play Misty for Me)


1973

Triumphierte 1973 für eine fremdsprachige Rolle: die Norwegerin Liv Ullmann

Liv Ullmann – Emigranten (Utvandrarna)

Diana Ross – Lady sings the Blues (Lady Sings the Blues)
Cicely Tyson – Das Jahr ohne Vater (Sounder)
Trish Van Devere – Mein Herz braucht Liebe (One Is a Lonely Number)
Tuesday Weld – Play It As It Lays
Joanne Woodward – Die Wirkung von Gammastrahlen auf Ringelblumen (The Effect of Gamma Rays on Man-in-the-Moon Marigolds)


1974

Marsha Mason – Zapfenstreich (Cinderella Liberty)

Ellen BurstynDer Exorzist (The Exorcist)
Barbra StreisandSo wie wir waren (The Way We Were)
Elizabeth Taylor – Die Rivalin (Ash Wednesday)
Joanne Woodward – Sommerwünsche – Winterträume (Summer Wishes, Winter Dreams)


1975

Gena RowlandsEine Frau unter Einfluß (A Woman Under the Influence)

Ellen BurstynAlice lebt hier nicht mehr (Alice Doesn't Live Here Anymore)
Faye DunawayChinatown
Valerie PerrineLenny
Liv UllmannSzenen einer Ehe (Scener ur ett äktenskap)


1976

Louise FletcherEiner flog über das Kuckucksnest (One Flew Over the Cuckoo's Nest)

Karen BlackDer Tag der Heuschrecke (The Day of the Locust)
Faye DunawayDie drei Tage des Condor (Three Days of the Condor)
Marilyn Hassett – Die Kehrseite der Medaille (The Other Side of the Mountain)
Glenda Jackson – Hedda Gabler (Hedda)


1977

Faye DunawayNetwork

Glenda Jackson – Die unglaubliche Sarah (The Incredible Sarah)
Sarah Miles – Der Weg allen Fleisches (The Sailor Who Fell from Grace with the Sea)
Talia ShireRocky
Liv UllmannVon Angesicht zu Angesicht (Ansikte mot ansikte)


1978

Jane FondaJulia

Anne Bancroft – Am Wendepunkt (The Turning Point)
Diane Keaton – Auf der Suche nach Mr. Goodbar (Looking for Mr. Goodbar)
Kathleen Quinlan – Ich hab' dir nie einen Rosengarten versprochen (I Never Promised You a Rose Garden)
Gena RowlandsOpening Night


1979

Jane FondaComing Home – Sie kehren heim (Coming Home)

Ingrid BergmanHerbstsonate (Höstsonaten)
Jill ClayburghEine entheiratete Frau (An Unmarried Woman)
Glenda Jackson – Stevie
Geraldine PageInnenleben (Interiors)

1980er Jahre

1980

Preisträgerin der Jahre 1980 und 1985: die US-Amerikanerin Sally Field

Sally FieldNorma Rae – Eine Frau steht ihren Mann (Norma Rae)

Jill ClayburghLa Luna
Lisa Eichhorn – Yanks – Gestern waren wir noch Fremde (Yanks)
Jane FondaDas China-Syndrom (The China Syndrome)
Marsha Mason – Wenn das Schicksal es will (Promises in the Dark)


1981

Mary Tyler MooreEine ganz normale Familie (Ordinary People)

Ellen BurstynDer starke Wille (Resurrection)
Nastassja KinskiTess
Deborah Raffin – Touched by Love
Gena RowlandsGloria, die Gangsterbraut (Gloria)


1982

Meryl StreepDie Geliebte des französischen Leutnants (The French Lieutenant's Woman)

Sally Field – Die Sensationsreporterin (Absence of Malice)
Katharine HepburnAm goldenen See (On Golden Pond)
Diane KeatonReds
Sissy Spacek – Raggedy Man


1983

Meryl StreepSophies Entscheidung (Sophie's Choice)

Diane Keaton – Du oder beide (Shoot the Moon)
Jessica LangeFrances
Sissy SpacekVermißt (Missing)
Debra WingerEin Offizier und Gentleman (An Officer and a Gentleman)


1984

Shirley MacLaineZeit der Zärtlichkeit (Terms of Endearment)

Jane AlexanderDas letzte Testament (Testament)
Bonnie Bedelia – Heart Like a Wheel
Meryl StreepSilkwood
Debra WingerZeit der Zärtlichkeit (Terms of Endearment)


1985

Sally FieldEin Platz im Herzen (Places in the Heart)

Diane Keaton – Flucht zu dritt (Mrs. Soffel)
Jessica Lange – Country
Vanessa Redgrave – Die Damen aus Boston (The Bostonians)
Sissy SpacekMenschen am Fluß (The River)


1986

1986 der erste Sieg für eine afroamerikanische Schauspielerin: Whoopi Goldberg
Gewinnerin 1990: die US-Amerikanerin Michelle Pfeiffer
1989 und 1992 erfolgreich: die US-Amerikanerin Jodie Foster
Preisträgerin des Jahres 1993: die Britin Emma Thompson
Die US-Amerikanerin Sharon Stone, Golden-Globe-Gewinnerin 1996
Mit der Rolle der Königin Victoria 1998 erfolgreich: die Britin Judi Dench
Die australische Schauspielerin Cate Blanchett gewann die Trophäe 1999
Golden-Globe-Gewinnerin des Jahres 2001: die US-Amerikanerin Julia Roberts
Siegerin der Preisverleihung von 2001: die US-Amerikanerin Sissy Spacek
2003 für ihr Porträt der Schriftstellerin Virginia Woolf preisgekrönt: Nicole Kidman
Gewinnerin des Jahres 2004: die Südafrikanerin Charlize Theron
2006 in der Rolle eines Transsexuellen erfolgreich: die US-Amerikanerin Felicity Huffman
2007 als Königin Elisabeth II. geehrt: die Britin Helen Mirren
2009 mit dem Golden Globe preisgekrönt: Kate Winslet

Whoopi GoldbergDie Farbe Lila (The Color Purple)

Anne BancroftAgnes – Engel im Feuer (Agnes of God)
CherDie Maske (Mask)
Geraldine Page – A Trip to Bountiful – Reise ins Glück (The Trip to Bountiful)
Meryl StreepJenseits von Afrika (Out of Africa)


1987

Marlee MatlinGottes vergessene Kinder (Children of a Lesser God)

Julie Andrews – Duet for One
Anne BancroftNacht, Mutter ('night, Mother)
Farrah FawcettExtremities
Sigourney WeaverAliens – Die Rückkehr (Aliens)


1988

Sally KirklandAnna... Exil New York (Anna)

Glenn CloseEine verhängnisvolle Affäre (Fatal Attraction)
Faye DunawayBarfly
Rachel Levin – Gaby – Eine wahre Geschichte (Gaby: A True Story)
Barbra StreisandNuts... Durchgedreht (Nuts)


1989

Jodie FosterAngeklagt (The Accused)
Shirley MacLaineMadame Sousatzka
Sigourney WeaverGorillas im Nebel (Gorillas in the Mist: The Story of Dian Fossey)

Christine LahtiDie Flucht ins Ungewisse (Running on Empty)
Meryl Streep – Ein Schrei in der Dunkelheit (A Cry in the Dark)

1990er Jahre

1990

Michelle PfeifferDie fabelhaften Baker Boys (The Fabulous Baker Boys)

Sally FieldMagnolien aus Stahl (Steel Magnolias)
Jessica LangeMusic Box – Die ganze Wahrheit (Music Box)
Andie MacDowellSex, Lügen und Video (Sex, Lies, and Videotape)
Liv Ullmann – Der Rosengarten (The Rosegarden)


1991

Kathy BatesMisery

Anjelica HustonGrifters (The Grifters)
Michelle PfeifferDas Rußland-Haus (The Russia House)
Susan SarandonFrühstück bei ihr (White Palace)
Joanne WoodwardMr. & Mrs. Bridge


1992

Jodie FosterDas Schweigen der Lämmer (The Silence of the Lambs)

Annette BeningBugsy
Geena DavisThelma & Louise
Laura DernDie Lust der schönen Rose (Rambling Rose)
Susan SarandonThelma & Louise


1993

Emma ThompsonWiedersehen in Howards End (Howards End)

Mary McDonnell – Passion Fish
Michelle Pfeiffer – Love Field – Liebe ohne Grenzen (Love Field)
Susan SarandonLorenzos Öl (Lorenzo's Oil)
Sharon StoneBasic Instinct


1994

Holly HunterDas Piano (The Piano)

Juliette BinocheDrei Farben: Blau (Trois couleurs: Bleu)
Michelle PfeifferZeit der Unschuld (The Age of Innocence)
Emma ThompsonWas vom Tage übrig blieb (The Remains of the Day)
Debra Winger – Dangerous Woman (A Dangerous Woman)


1995

Jessica LangeOperation Blue Sky (Blue Sky)

Jodie FosterNell
Jennifer Jason LeighMrs. Parker und ihr lasterhafter Kreis (Mrs. Parker and the Vicious Circle)
Miranda RichardsonTom & Viv
Meryl StreepAm wilden Fluß (The River Wild)


1996

Sharon StoneCasino

Susan SarandonDead Man Walking
Elisabeth ShueLeaving Las Vegas
Meryl StreepDie Brücken am Fluß (The Bridges of Madison County)
Emma ThompsonSinn und Sinnlichkeit (Sense and Sensibility)


1997

Brenda BlethynLügen und Geheimnisse (Secrets & Lies)

Courtney LoveLarry Flynt – Die nackte Wahrheit (The People vs. Larry Flynt)
Kristin Scott ThomasDer englische Patient (The English Patient)
Meryl StreepMarvins Töchter (Marvin's Room)
Emily WatsonBreaking the Waves


1998

Judi DenchIhre Majestät Mrs. Brown (Mrs Brown)

Helena Bonham CarterWings of the Dove – Die Flügel der Taube (The Wings of the Dove)
Jodie FosterContact
Jessica LangeTausend Morgen (A Thousand Acres)
Kate WinsletTitanic


1999

Cate BlanchettElizabeth

Fernanda MontenegroCentral Station (Central do Brasil)
Susan SarandonSeite an Seite (Stepmom)
Meryl StreepFamiliensache (One True Thing)
Emily WatsonHilary & Jackie (Hilary and Jackie)


2000er Jahre

2000

Hilary SwankBoys Don’t Cry

Annette BeningAmerican Beauty
Julianne MooreDas Ende einer Affäre (The End of the Affair)
Meryl StreepMusic of the Heart
Sigourney WeaverUnschuldig verfolgt (A Map of the World)


2001

Julia RobertsErin Brockovich

Joan AllenRufmord – Jenseits der Moral (The Contender)
BjörkDancer in the Dark
Ellen BurstynRequiem for a Dream
Laura LinneyYou Can Count on Me


2002

Sissy SpacekIn the Bedroom

Halle BerryMonster’s Ball
Judi DenchIris
Nicole KidmanThe Others
Tilda SwintonThe Deep End – Trügerische Stille (The Deep End)


2003

Nicole KidmanThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)

Salma HayekFrida
Diane LaneUntreu (Unfaithful)
Julianne MooreDem Himmel so fern (Far from Heaven)
Meryl StreepThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)


2004

Charlize TheronMonster

Cate BlanchettDie Journalistin (Veronica Guerin)
Scarlett JohanssonDas Mädchen mit dem Perlenohrring (Girl With a Pearl Earring)
Nicole KidmanUnterwegs nach Cold Mountain (Cold Mountain)
Uma ThurmanKill Bill – Volume 1 (Kill Bill: Vol. 1)
Evan Rachel WoodDreizehn (Thirteen)


2005

Hilary SwankMillion Dollar Baby

Scarlett JohanssonLovesong for Bobby Long (A Love Song for Bobby Long)
Nicole KidmanBirth
Imelda StauntonVera Drake
Uma ThurmanKill Bill – Volume 2 (Kill Bill: Vol. 2)


2006

Felicity HuffmanTransamerica

Maria BelloA History of Violence
Gwyneth PaltrowDer Beweis – Liebe zwischen Genie und Wahnsinn (Proof)
Charlize TheronKaltes Land (North Country)
Zhang ZiyiDie Geisha (Memoirs of a Geisha)


2007

Helen MirrenDie Queen (The Queen)

Penélope CruzVolver – Zurückkehren (Volver)
Judi DenchTagebuch eines Skandals (Notes on a Scandal)
Maggie GyllenhaalSherryBaby
Kate WinsletLittle Children


2008

Julie ChristieAn ihrer Seite (Away from Her)

Cate BlanchettElizabeth – Das goldene Königreich (Elizabeth: The Golden Age)
Jodie FosterDie Fremde in dir (The Brave One)
Angelina JolieEin mutiger Weg (A Mighty Heart)
Keira KnightleyAbbitte (Atonement)


2009

Kate WinsletZeiten des Aufruhrs (Revolutionary Road)

Anne HathawayRachels Hochzeit (Rachel Getting Married)
Angelina JolieDer fremde Sohn (Changeling)
Meryl StreepGlaubensfrage (Doubt)
Kristin Scott ThomasSo viele Jahre liebe ich dich (Il y a longtemps que je t'aime)


Einzelnachweise

  1. vgl. Liste der Nominierten des Jahres 1964 bei goldenglobes.org
  2. vgl. Liste der Nominierten des Jahres 1965 bei goldenglobes.org

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • British Academy Film Award/Beste Filmmusik — John Williams (2009) British Academy Film Award: Beste Filmmusik (Best Original Music) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Beste Filmmusik (Best Original Music) seit der ersten Verleihung bei den British Academy Film Awards (BAFTA Awards) im …   Deutsch Wikipedia

  • The Golden Girls — Seriendaten Deutscher Titel: Golden Girls Originaltitel: The Golden Girls Produktionsland: USA Produktionsjahr(e): 1985–1992 Episodenlänge: etwa 25 Minuten Episodenanzahl …   Deutsch Wikipedia

  • BAFTA-Award 2007 — Der britische Filmregisseur Stephen Frears (Die Queen) Die 60. Verleihung der BAFTA Awards fand am 11. Februar 2007 im Royal Opera House in London statt. Als Favorit auf den wichtigsten britischen Filmpreis galt Stephen Frears hochgelobte …   Deutsch Wikipedia

  • NSFC-Award — Die National Society of Film Critics (NSFC) ist eine US amerikanische Filmkritikervereinigung, die im Jahr 1966 gegründet wurde. Sie verleiht alljährlich den National Society of Film Critics Award (NSFC Award), der gemeinsam mit dem Oscar, dem… …   Deutsch Wikipedia

  • NSFC Award — Die National Society of Film Critics (NSFC) ist eine US amerikanische Filmkritikervereinigung, die im Jahr 1966 gegründet wurde. Sie verleiht alljährlich den National Society of Film Critics Award (NSFC Award), der gemeinsam mit dem Oscar, dem… …   Deutsch Wikipedia

  • National Society of Film Critics Award — Die National Society of Film Critics (NSFC) ist eine US amerikanische Filmkritikervereinigung, die im Jahr 1966 gegründet wurde. Sie verleiht alljährlich den National Society of Film Critics Award (NSFC Award), der gemeinsam mit dem Oscar, dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Los Angeles Film Critics Association Award — Die Los Angeles Film Critics Association (LAFCA) wurde 1975 gegründet. Ihre Hauptaufgabe ist die jährliche Verleihung der Los Angeles Film Critics Association Awards an Mitglieder der (örtlichen) Filmwirtschaft, die in ihrer Berufssparte… …   Deutsch Wikipedia

  • Hawn — Goldie Hawn bei der Oscarverleihung 1989 Goldie Jean Hawn (* 21. November 1945 in Silver Spring, Maryland) ist eine US amerikanische Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Annie Hall — Filmdaten Deutscher Titel: Der Stadtneurotiker Originaltitel: Annie Hall Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1977 Länge: 93 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtneurotiker — Filmdaten Deutscher Titel: Der Stadtneurotiker Originaltitel: Annie Hall Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1977 Länge: 93 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Meine Lieder, meine Träume — Filmdaten Deutscher Titel: Meine Lieder – meine Träume Originaltitel: The Sound of Music Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1965 Länge: 174 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”