Alexei Kolzow
Briefmarke der Sowjetunion die A. W. Kolzow gewidmet ist, 1969 (Michel 3679, Scott 3652)

Alexei Wassiljewitsch Kolzow (russisch Алексей Васильевич Кольцов, * 3. Oktoberjul./ 15. Oktober 1809greg. in Woronesch; † 29. Oktoberjul./ 10. November 1842greg. ebenda) war ein russischer Volksdichter.

Er betrieb in seiner Jugend das väterliche Geschäft des Viehhandels, bildete sich daneben als Autodidakt, namentlich durch das Lesen der Werke Lomonossows, Derschawins, Schukowskis, Puschkins u. a., und begann sich nun selbst im Dichten zu üben. Durch Geschäfte 1831 nach Moskau geführt, fand er Gelegenheit, seine Poesien zu veröffentlichen, und erwarb sich durch dieselben hohe Gönner. Er war eben im Begriff, sein Handelsgeschäft aufzugeben und nach Petersburg überzusiedeln, als er an der Schwindsucht starb. Eine Ausgabe seiner Gedichte mit einer von Belinski verfassten Biographie erschien zu Petersburg 1846 (7. Aufl. 1880); ins Deutsche wurden sie von Fiedler (Leipzig 1885) übersetzt. Unter diesen Gedichten sind es vornehmlich die Russischen Lieder, welche von Kolzows Talent Zeugnis ablegen. Er war der erste, der das russische Volkslied wahrhaft künstlerisch verarbeitete.

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kolzow — (russisch Кольцов; englisch Koltsov) ist der Familienname folgender Personen: Alexei Wassiljewitsch Kolzow (1809–1842), russischer Dichter Kirill Anatoljewitsch Kolzow (* 1983), russischer Eishockeyspieler Konstantin Kolzow bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kolzow — Kolzow, Alexei Wassiljewitsch, russischer Dichter, geb. 1809 in Woronesch, trieb Viehhandel u. st. 1842. Einzelne Gedichte erschienen seit 1831 in verschiedenen Journalen, 18 derselben gab 1835 Stenkewitsch heraus, vollständige Ausgabe nebst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kolzow — Kolzow, Alexei Wassiljewitsch, geb. 1809 zu Woronesch, gest. 1842, russ. Dichter, Lyriker, ausgezeichnet im Tone des edlen Volkslieds. (Vollständige Ausgabe seiner Werke Moskau 1846.) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Alexei Wassiljewitsch Kolzow — Briefmarke der Sowjetunion die A. W. Kolzow gewidmet ist, 1969 (Michel 3679, Scott 3652) Alexei Wassiljewitsch Kolzow (russisch Алексей Васильевич Кольцов, * 3. Oktoberjul./ 15. Oktober …   Deutsch Wikipedia

  • Alexei Anatoljewitsch Semjonow — Russland Alexei Semjonow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Alexei Wladimirowitsch Petrow — Russland Alexei Petrow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 1. Februar 1983 Geburtsort Uchta, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Alexei Dmitrijewitsch Krutschinin — Russland Alexei Krutschinin Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 9. Juni 1991 Geburtsort Kostomukscha, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Alexej Kolzow — Briefmarke der Sowjetunion die A. W. Kolzow gewidmet ist, 1969 (Michel 3679, Scott 3652) Alexei Wassiljewitsch Kolzow (russisch Алексей Васильевич Кольцов, * 3. Oktoberjul./ 15. Oktober  …   Deutsch Wikipedia

  • Kirill Anatoljewitsch Kolzow — Russland Kirill Kolzow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 1. Februar 1983 Geburtsort Tscheljabinsk, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Liste russischer Autoren — Diese Liste enthält sowohl Schriftsteller als auch Dichter, die auf Russisch geschrieben haben. siehe auch: Liste sowjetischer Schriftsteller Liste weißrussischer Schriftsteller A Fjodor Abramow (1920–1983) Bella Achmadulina (* 1937) Anna… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”