Goltoft
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Goltoft
Goltoft
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Goltoft hervorgehoben
54.5466666666679.724166666666717
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Schleswig-Flensburg
Amt: Südangeln
Höhe: 17 m ü. NN
Fläche: 3,09 km²
Einwohner:

226 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 73 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24864
Vorwahl: 04622
Kfz-Kennzeichen: SL
Gemeindeschlüssel: 01 0 59 033
Adresse der Amtsverwaltung: Toft 7
24860 Böklund
Webpräsenz: www.amt-
suedangeln.de
Bürgermeister: Hans Joachim Thomsen
Lage der Gemeinde Goltoft im Kreis Schleswig-Flensburg
Karte

Goltoft ist eine amtsangehörige Gemeinde und anerkannter Erholungsort an der Schlei im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein. Sie ist die kleinste Gemeinde im Amt Südangeln. 1970 sollte sie mit der Gemeinde Brodersby zusammengelegt werden, lehnte jedoch ab und blieb selbständig. Hellör und Norderfeld liegen im Gemeindegebiet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Name des 1386 erstmals erwähnten Orts kommt aus dem Dänischen und bedeutet Siedlungsplatz (toft) in unfruchtbarem Gelände (gold)[2].

In Goltoft gibt es zwar den Karkbarg, den Kirchenberg als Flurnamen, eine eigene Kirche hat Goltoft heute jedoch nicht mehr.

Politik

Wappen

Blasonierung: „Von Gold und Blau im Wellenschnitt gesenkt geteilt. Oben zwei fächerförmig gestellte grüne Eichenblätter, deren Stiele durch ein verknotetes grünes Band zusammengehalten werden, unten ein silberner Fisch.“[3]

Die beiden Figuren des Goltofter Wappens knüpfen an historische Gegebenheiten an. Die durch ein verknotetes Band zusammengehaltenen Eichenblätter verstehen sich als die stilisierte Form einer Doppeleiche, das Erinnerungszeichen an die schleswig-holsteinische Erhebung von 1848. Wie in vielen Gemeinden wurde auch in Goltoft, wohl zur Fünfzigjahrfeier 1898, eine solche Eiche gepflanzt. Die alte Eiche, 1978 durch Straßenbau beseitigt, wurde im Jahre darauf durch eine junge ersetzt. Der Knoten der Wappenfigur ist Zeichen unverbrüchlicher Verbundenheit Schleswigs und Holsteins, die Eiche Garant für Unabhängigkeit und Beständigkeit der Bürger der Gemeinde. Goltoft war Bestandteil der Schliesharde oder Schleiharde. Als Verwaltungs und Gerichtsbezirk führte die Schliesharde ein Siegel. Das Siegelbild war ein Fisch, der die Lage an der fischreichen Schlei versinnbildlicht. Aus diesem Hardessiegel hat Goltoft den Fisch übernommen.

Wirtschaft

Der Ort ist landwirtschaftlich geprägt. Der Tourismus ist eine wichtige Einnahmequelle.

Tourismus

In der Liste der Kulturdenkmale in Goltoft stehen die in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmale.

Goltoft verfügt über einen Campingplatz. Der seit 1964 existierende Campingplatz Hellör, ist direkt an der Schlei in einem Landschaftsschutzgebiet gelegen. Außerdem sind ein Kanuverleih, Handweberei, ein Fahrradverleih sowie mietbare Ferienwohnungen vorhanden.

Persönlichkeiten

  • In Goltoft lebt Wilfried Erdmann, der einzige Einhandsegler, der die Erde in beide Richtungen nonstop und mit derselben Segelyacht Kathena Nui umsegelt hat (1984-1985 in West-Ost-Richtung, 2000-2001 in Ost-West-Richtung).

Quellen

  1. Statistikamt Nord: Bevölkerung in Schleswig-Holstein am 31. Dezember 2010 nach Kreisen, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und Städten (PDF-Datei; 500 kB) (Hilfe dazu)
  2. Wolfgang Laur: Historisches Ortsnamenlexikon von Schleswig-Holstein, Neumünster 1992.
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Weblinks

 Commons: Goltoft – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Goltoft — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Goltoft Wappen.png lat deg = 54 |lat min = 32 lon deg = 9 |lon min = 43 Lageplan = Goltoft in SL.png Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Schleswig Flensburg Amt = Südangeln Höhe = 17 Fläche =… …   Wikipedia

  • Goltoft — Original name in latin Goltoft Name in other language Goltoft State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 54.55 latitude 9.71667 altitude 20 Population 238 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Liste der Kulturdenkmale in Goltoft — In der Liste der Kulturdenkmale in Goltoft sind alle Kulturdenkmale der schleswig holsteinischen Gemeinde Goltoft (Kreis Schleswig Flensburg) und ihrer Ortsteile aufgelistet (Stand: 2007). Goltoft Nr. Zä. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnæs — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Arnis — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bockholmwik — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bolingsted — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Borgvedel — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bredbøl — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bustrup — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”