Alexei Wassiljewitsch Drosdow
Alexei Drosdow in Kladno 2010

Alexei Wassiljewitsch Drosdow (russisch Алексей Васильевич Дроздов, engl. Transkription Aleksey Drozdov; * 3. Dezember 1983 in Brjansk) ist ein russischer Zehnkämpfer.

Drosdow wurde 2005 sowohl in der Halle, als auch im Freien Russischer Meister. Im gleichen Jahr gelang es ihm in die internationale Weltspitze vorzudringen. Im März 2005 belegte er zunächst bei den Halleneuropameisterschaften in Madrid Rang 6. Im Juli 2005 wurde er in Erfurt mit der persönlichen Bestleistung von 8196 Punkten U23-Europameister. Nachdem er bei den Hallenweltmeisterschaften 2006 in Moskau Platz 5 belegt hatte, gelang Drosdow im Sommer 2006 ein weiterer Leistungssprung. Bei der Europameisterschaft 2006 in Göteborg steigerte er seine Bestleistung auf 8350 Punkte und gewann die Bronzemedaille mit sechs Punkten Rückstand auf den zweitplatzierten Ungarn Attila Zsivóczky.

2007 steigerte er seine Bestleistung auf 8475 Punkte und erreichte mit dieser Leistung den vierten Platz bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2007. Im Oktober 2007 wurde er in Hyderabad mit 7712 Punkten Militärweltmeister.

Bei einer Körpergröße von 1,84 m beträgt sein Wettkampfgewicht 80 kg.

Literatur

  • Hans van Kuijen: 2007 Annual Combined Events. Helmond 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexei Drosdow — Alexei Wassiljewitsch Drosdow (russisch Алексей Васильевич Дроздов, engl. Transkription Aleksey Drozdov; * 3. Dezember 1983 in Brjansk) ist ein russischer Zehnkämpfer. Drosdow wurde 2005 sowohl in der Halle, als auch im Freien Russischer Meister …   Deutsch Wikipedia

  • Drosdow — ist der Familienname folgender Personen: Alexei Wassiljewitsch Drosdow (* 1983), russischer Zehnkämpfer Wassili Michailowitsch Drosdow (1783–1867), bekannt als Philaret, Metropolit von Moskau Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Alexej Drosdow — Alexei Wassiljewitsch Drosdow (russisch Алексей Васильевич Дроздов, engl. Transkription Aleksey Drozdov; * 3. Dezember 1983 in Brjansk) ist ein russischer Zehnkämpfer. Drosdow wurde 2005 sowohl in der Halle, als auch im Freien Russischer Meister …   Deutsch Wikipedia

  • Aleksey Drozdov — Alexei Wassiljewitsch Drosdow (russisch Алексей Васильевич Дроздов, engl. Transkription Aleksey Drozdov; * 3. Dezember 1983 in Brjansk) ist ein russischer Zehnkämpfer. Drosdow wurde 2005 sowohl in der Halle, als auch im Freien Russischer Meister …   Deutsch Wikipedia

  • Alexej Droschdow — Alexei Wassiljewitsch Drosdow (russisch Алексей Васильевич Дроздов, engl. Transkription Aleksey Drozdov; * 3. Dezember 1983 in Brjansk) ist ein russischer Zehnkämpfer. Drosdow wurde 2005 sowohl in der Halle, als auch im Freien Russischer Meister …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2008/Teilnehmer (Russland) — RUS …   Deutsch Wikipedia

  • Dekathlon — Der Zehnkampf (griech.: Dekathlon, engl.: decathlon) ist ein sportlicher Leichtathletik Wettbewerb, bei dem in Form eines Mehrkampfes innerhalb von zwei Tagen zehn Einzelwettkämpfe in verschiedenen Disziplinen ausgetragen werden. Deren Ergebnisse …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2007 — Logo der Leichtathletik WM Die 11. Leichtathletik Weltmeisterschaft (offiziell: IAAF World Championships in Athletics Osaka 2007) wurde vom 25. August bis zum 2. September 2007 in der japanischen Stadt Ōsaka ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden im… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik WM 2007 — Logo der Leichtathletik WM Die 11. Leichtathletik Weltmeisterschaft (offiziell: IAAF World Championships in Athletics Osaka 2007) wurde vom 25. August bis zum 2. September 2007 in der japanischen Stadt Ōsaka ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”