Gorodez
Stadt
Gorodez
Городец
Wappen
Wappen
Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/AltFöderationskreis Wolga
Oblast Nischni Nowgorod
Rajon Gorodez
Bürgermeister Wladimir Iwanow
Gegründet 1152
Stadt seit 1921
Fläche 17 km²
Höhe des Zentrums 90 m
Bevölkerung 31.357 Einw. (Stand: 2009)
Bevölkerungsdichte 1.845 Ew./km²
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl +7 (83161)
Postleitzahl 60650x
Kfz-Kennzeichen 52, 152
OKATO 22 228 501
Website http://www.gorodets.nnov.ru
Geographische Lage
Koordinaten 56° 39′ N, 43° 28′ O56.6543.46666666666790Koordinaten: 56° 39′ 0″ N, 43° 28′ 0″ O
Gorodez (Russland)
Red pog.svg
Gorodez (Oblast Nischni Nowgorod)
Red pog.svg
Oblast Nischni Nowgorod
Liste der Städte in Russland

Gorodez (russisch Городец) ist eine Stadt in der Oblast Nischni Nowgorod (Russland) mit 31.357 Einwohnern (Stand: 2009).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Stadt liegt etwa 70 km nordwestlich der Oblasthauptstadt Nischni Nowgorod am linken Ufer der Wolga, gegenüber der Stadt Sawolschje. Unmittelbar oberhalb der Stadt befindet sich der insgesamt 13 Kilometer lange Staudamm des Gorkier Stausees.

Gorodez ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Die nächstgelegene Eisenbahnstation befindet sich in Sawolschje, mit welchem Gorodez eine Straße über den Wolgastaudamm verbindet.

Geschichte

Uferstraße in Gorodez

Der Ort wurde in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts als Festung gegründet, möglicherweise 1152 von Juri Dolgoruki, nach anderen Angaben erst 1172. Der Name bedeutet im Russischen etwa kleine Stadt. In verschiedenen Dokumenten wurde es später auch Gorodez-na-Wolge (Gorodez an der Wolga) oder Gorodez-Radilow genannt, da es im alten Russland mehrere Orte dieses Namens gab.

Zu Beginn des 14. Jahrhunderts war Gorodez Hauptstadt eines Vasallenfürstentums, 1341 kam es zum Fürstentum Nischni Nowgorod. 1408 wurde die Stadt durch Truppen der Goldenen Horde unter Edigü zerstört.

Im 17. Jahrhundert entstand unweit der Überreste der alten Festung die Siedlung Werchnjaja Slobodka, die später in Anlehnung an den alten Stadtnamen wieder Gorodez genannt wurde. Um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert war das Dorf Zentrum der altgläubigen Orthodoxie; im Verlauf des 19. Jahrhunderts entwickelte es sich zu einem bedeutenden Handels- und Handwerkszentrum mit Getreidehandel, Schmiede- und Gusshandwerk, Gerberei, Färberei und Lebkuchenherstellung.

1921 (nach anderen Quellen 1922) wurde das Stadtrecht verliehen.

Einwohnerentwicklung

Alexander-Newski-Denkmal in Gorodez
Jahr Einwohner
1897* 7.000
1926* 11.200
1939* 16.100
1959* 27.000
1979* 35.700
1989** 34.210
2002** 32.442
2009 31.357

Anmerkung: * Volkszählung (gerundet) ** Volkszählung

Kultur und Sehenswürdigkeiten

In Gorodez ist ein Teil der Bebauung aus dem 18. und 19. Jahrhundert erhalten, so die Erzengel-Michael-Kirche (церковь Михаила Архангела/zerkow Michaila Archangela) von 1707 und das Haus der Dementjewa von 1864 mit reicher Holzschnitzerei.

Die Stadt besitzt ein Heimatmuseum.

In mehreren Dörfern des Rajons befinden sich verschiedene Architekturdenkmäler, so die Nikolaikirche (Никольская церковь/Nikolskaja zerkow) von 1760 bis Anfang des 19. Jahrhunderts in Nikolo-Pogost oder das Korjaginhaus von 1894 in Sawwino.

Wirtschaft

In der Stadt gibt ein Motorenwerk, ein Werk für Zugmaschinen und Fahrzeuganhänger, ein Flussschiffswerft und ein Werk für Textilmaschinen.

Seit dem 19. Jahrhundert ist Gorodez ist volkskünstlerischen bemalten und geschnitzten Holzgegenstände bekannt („Gorodezer Malerei“ auf Spinnrädern, Spielzeug, Möbeln usw.), welche bis heute hergestellt werden.

Persönlichkeiten

Weblinks

 Commons: Gorodez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gorodez — Gorodez, Stadt, s. Kassimow …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Meschtscherski Gorodez — Meschtscherski Gorodez, russ. Kreisstadt, s. Kassimow …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gorodec — Stadt Gorodez Городец Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Aleksandr Jaroslawitsch Newskij — Dieser Artikel behandelt den Fürsten Alexander Newski; für den gleichnamigen Film siehe Alexander Newski (Film). Siehe auch Newski Prospekt, Newski Prospekt (Erzählung). Alexander Jaroslawitsch Newski (russisch Александр Ярославич Невский… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Nevsky — Dieser Artikel behandelt den Fürsten Alexander Newski; für den gleichnamigen Film siehe Alexander Newski (Film). Siehe auch Newski Prospekt, Newski Prospekt (Erzählung). Alexander Jaroslawitsch Newski (russisch Александр Ярославич Невский… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Newski — Dieser Artikel behandelt den Fürsten Alexander Newski; für den gleichnamigen Film siehe Alexander Newski (Film). Siehe auch Newski Prospekt, Newski Prospekt (Erzählung). Alexander Jaroslawitsch Newski (russisch Александр Ярославич Невский… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Newskij — Dieser Artikel behandelt den Fürsten Alexander Newski; für den gleichnamigen Film siehe Alexander Newski (Film). Siehe auch Newski Prospekt, Newski Prospekt (Erzählung). Alexander Jaroslawitsch Newski (russisch Александр Ярославич Невский… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Newsky — Dieser Artikel behandelt den Fürsten Alexander Newski; für den gleichnamigen Film siehe Alexander Newski (Film). Siehe auch Newski Prospekt, Newski Prospekt (Erzählung). Alexander Jaroslawitsch Newski (russisch Александр Ярославич Невский… …   Deutsch Wikipedia

  • Nevski — Dieser Artikel behandelt den Fürsten Alexander Newski; für den gleichnamigen Film siehe Alexander Newski (Film). Siehe auch Newski Prospekt, Newski Prospekt (Erzählung). Alexander Jaroslawitsch Newski (russisch Александр Ярославич Невский… …   Deutsch Wikipedia

  • Newski — Dieser Artikel behandelt den Fürsten Alexander Newski; für den gleichnamigen Film siehe Alexander Newski (Film). Siehe auch Newski Prospekt, Newski Prospekt (Erzählung). Alexander Jaroslawitsch Newski (russisch Александр Ярославич Невский… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”