Alexios V.
Alexios V.

Alexios V. Dukas Murtzuphlos (griechisch Ἀλέξιος Ε' Δούκας ὁ Μούρτζουφλος; * um 1160; † nach 13. April 1204 in Konstantinopel) war byzantinischer Kaiser vom 5. Februar 1204 bis zum 13. April 1204. Sein Beiname "Murtzuphlos" bezieht sich auf seine außergewöhnlich buschigen Augenbrauen. Er war mit Eudokia verheiratet, der Tochter Kaiser Alexios III.

Seine Erhebung war das Ergebnis einer Revolution in Konstantinopel gegen Isaak II. und Alexios IV., bei der beide Regenten am 25. Januar 1204 abgesetzt und zunächst durch Nikolaos Kanabos ersetzt wurden. Nachdem er Alexios IV. erwürgen ließ und auch Isaak II. starb (vermutlich wurde er auf seinen Befehl vergiftet), ließ er Nikolaos Kanabos nach wenigen Tagen der Herrschaft wieder absetzen und inhaftieren. Am 5. Februar bestieg er als Alexios V. selbst den Thron.

Mit großem Mut leitete Alexios V. die Verteidigung der Stadt, die von den Rittern des 4. Kreuzzuges belagert wurde. Als er jedoch die Aussichtslosigkeit seiner Situation erkennen musste, floh er am 12. April zu Alexios III., um sich mit diesem gegen die Kreuzfahrer zu verbünden. Doch sein Schwiegervater ließ ihn blenden und lieferte ihn an seine Gegner aus. Als Mörder von Alexios IV., den die Kreuzritter als legitimen Herrscher betrachteten, wurde er zum Tode verurteilt und von der Theodosius-Säule gestürzt.

Alexios V. war der letzte byzantinische Kaiser vor der Errichtung des Lateinischen Kaiserreichs, das die Stadt die nächsten 57 Jahre beherrschte.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Nikolaos Kanabos Kaiser von Byzanz
1204
Theodor I.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexios V Doukas — Αλέξιος Ε’ Δούκας Emperor of the Byzantine Empire Alexios V, from an illuminated manuscript Reign 1204 …   Wikipedia

  • Alexios V Doukas (Mourtzouphlos) —    Emperor (q.v.) who briefly in 1204 opposed the Fourth Crusade s siege of Constantinople (qq.v.). He had been aprotovestarios under Alexios IV (qq.v.); his nickname Mourtzouphlos (Bushy Browed) referred to his prominent shaggy eyebrows. He… …   Historical dictionary of Byzantium

  • Alexios III Angelos — (Greek: Αλέξιος Γ Άγγελος) (c. 1153 ndash; 1211) was Byzantine emperor from 1195 to 1203. Early lifeAlexios III Angelos was the second son of Andronicos Angelos and Euphrosyne Castamonitissa. Andronicus was himself a son of Theodora Comnene, the… …   Wikipedia

  • Alexios IV. (Byzanz) — Alexios IV. Angelos Alexios IV. Angelos (griechisch Ἀλέξιος Δ Ἄγγελος, * 1182; † 28. Januar 1204) war byzantinischer Kaiser vom 1. August 1203 bis zum 25. Januar 1204, als er für abgesetzt erklärt wurde. Leben Alexios Angelos war der Sohn …   Deutsch Wikipedia

  • Alexios — ist der Name folgender Personen: Alexios I. (Byzanz) (1048–1118), byzantinischer Kaiser Alexios I. (Trapezunt) (1182–1222), Kaiser von Trapezunt Alexios II. (Byzanz) (1167–1183), byzantinischer Kaiser Alexios II. (Trapezunt) (1282–1330), Kaiser… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexios IV Angelos — Infobox Monarch name =Alexius IV Angelus title =Emperor of the Byzantine Empire caption = reign =1203 – 1204 coronation = othertitles = full name =Alexius IV Angelus predecessor =Alexius III Angelus successor =Nicolas Canabus suc type = heir =… …   Wikipedia

  • Alexios III. Angelos — Kaiser Alexius III. mit seiner Gattin Kaiserin Euphrosyne Alexios III. Angelos (griechisch Ἀλέξιος Γ Ἄγγελος; † nach 1210 in Nicäa) war byzantinischer Kaiser von 1195 …   Deutsch Wikipedia

  • Alexios IV Angelos —    Emperor (q.v.) from 1203 1204, who conspired with the Fourth Crusade (q.v.). He was the son of deposed emperor Isaac Angelos II (q.v.). Alexios escaped to the West, where the leadership of the Fourth Crusade took him to Constantinople (q.v.)… …   Historical dictionary of Byzantium

  • Alexios III of Trebizond — Alexios III Megas Komnenos or Alexius III (Greek: Αλέξιος Γ΄ Μέγας Κομνηνός, Alexios III Megas Komnēnos ), (October 5, 1338 ndash; March 20, 1390), Emperor of Trebizond from December 1349 until his death. He was the son of Emperor Basil of… …   Wikipedia

  • Alexios Apokaukos — ( el. polytonic|Ἀλέξιος Ἀπόκαυκος, pronounced Apokafkos , died 1345) was a leading Byzantine statesman and high ranking military officer ( megas doux ) during the reigns of emperors Andronikos III Palaiologos and John V Palaiologos. Together with …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”