Alexis Loret

Alexis Loret (* 10. Januar 1975 in Saint-Lô, Basse-Normandie) ist ein französischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Leistungen

Loret lernte Design an der Pariser École nationale supérieure des arts appliqués et des métiers d'art, in dieser Zeit arbeitete er auch als Model.[1] Er debütierte als Schauspieler in der Fernsehserie La Philo selon Philippe, in derer fünf Folgen er in den Jahren 1995 und 1996 auftrat. Im Filmdrama Alice & Martin (1998) spielte er die Hauptrolle eines Jungen, der versehentlich seinen Vater tötet, nach Paris reist und dort eine Liebesbeziehung mit einer älteren Frau (Juliette Binoche) eingeht. Jeweils eine der größeren Rollen spielte er in der Komödie Unleaded (2000), im Film Gamer (2001) und im Filmdrama Toutes les nuits (2001). In der Komödie Just Visiting – Mit Vollgas in die Zukunft (2001) war er an der Seite von Jean Reno, Christina Applegate, Christian Clavier und Tara Reid zu sehen. Später übernahm er weitere größere Rollen, unter anderen im Horrorfilm Pakt der Druiden und im Filmdrama Marseille (2004).

Filmografie (Auswahl)

  • 1995–1996: La Philo selon Philippe (Fernsehserie)
  • 1998: Alice & Martin (Alice et Martin)
  • 2000: Le jour de grâce (Kurzfilm)
  • 2000: Unleaded (Sans plomb)
  • 2001: Gamer
  • 2001: Toutes les nuits
  • 2001: Just Visiting – Mit Vollgas in die Zukunft (Just Visiting)
  • 2001: Backstage (Kurzfilm)
  • 2001: Flucht nach Korsika (Les déracinés)
  • 2002: Le nom du feu (Kurzfilm)
  • 2002: Pakt der Druiden (Brocéliande)
  • 2003: Le monde vivant
  • 2003: The Assassinated Sun (Le soleil assassiné)
  • 2004: Pierre et Jean
  • 2004: Mariages!
  • 2004: Marseille
  • 2004: Le Pont des Arts
  • 2006: Mademoiselle Gigi
  • 2007: UV

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Interview mit Alexis Loret, abgerufen am 4. April 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexis Loret — Données clés Naissance 10 janvier 1975 Saint Lô, Manche Nationalité  France Profession Acteur …   Wikipédia en Français

  • Alexis Loret — (b. Saint Lô, Manche, Basse Normandie, France, 1975) is a French film and television actor. Devoting himself initially to cabinetmaking, he became model, and was noticed by André Téchiné. Filmography* UV (2007) * Le Pont des Arts (2004) *… …   Wikipedia

  • Alexis (Vorname) — Alexis ist ein männlicher und weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung und Herkunft 2 Namenstag 3 Namensträger (Auswahl) 4 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Loret — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Loret est un nom de famille notamment porté par : Clément Loret (1833 1909), organiste français Victor Loret (1859 1946), égyptologue… …   Wikipédia en Français

  • Loret — Persönlichkeiten mit Familiennamen Loret: Alexis Loret (* 1975), französischer Schauspieler Clément Loret (1833–1909), belgischer Organist, Komponist und Musikpädagoge Jean Loret (1918 1985), französischer Eisenbahnarbeiter (nach einer These des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Alice & Martin — Filmdaten Deutscher Titel: Alice Martin Originaltitel: Alice et Martin Produktionsland: Frankreich, Spanien Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 124 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Alice et Martin — Filmdaten Deutscher Titel: Alice Martin Originaltitel: Alice et Martin Produktionsland: Frankreich, Spanien Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 124 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Alice und Martin — Filmdaten Deutscher Titel: Alice Martin Originaltitel: Alice et Martin Produktionsland: Frankreich, Spanien Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 124 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Eugene Green — Eugène Green (* 28. Juni 1947 in New York City) ist ein französischer Theater und Filmregisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Filmografie 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”