Grad Oechsle

Grad Oechsle
Winzer beim Messen von Oechslegraden mit dem Refraktometer

Grad Oechsle (abgekürzt ° Oechsle oder ° Oe) ist eine Maßeinheit für das Mostgewicht des Traubenmostes. Sie ist nach ihrem Erfinder, dem Pforzheimer Mechaniker Ferdinand Oechsle, benannt.

Das Mostgewicht ist ein Maß für den Anteil der gelösten Stoffe (mehrheitlich des Zuckers) im Traubenmost (Traubensaft) und somit ein wichtiges Qualitätskriterium von Wein. Es basiert auf der Dichte des Mostes (also des unvergorenen Fruchtsaftes).

Gemessen wird das Mostgewicht mit einer Mostwaage, einem kalibrierten Aräometer. Alternativ lässt sich mit dem Refraktometer auch optisch die Zuckerkonzentration des Mosts messen. Das Saccharimeter bestimmt den Zuckergehalt unabhängig von Dichte und Brechungsindex, damit unabhängig vom Alkoholgehalt.

Im Allgemeinen liegt das Mostgewicht eines mittleren Jahrgangs in Deutschland zwischen 70 und 80° Oechsle. Eine Qualitätsaussage über den fertigen Wein ergibt sich nur bedingt aus dem Oechslewert: Besonders süße Trauben ergeben zwar einen Wein mit besonders hohem Alkoholgehalt, der Geschmack ist aber noch von vielen anderen Faktoren wie dem Säuregehalt abhängig.

Über das Mostgewicht lässt sich der mögliche Alkoholgehalt des Weines bestimmen (wenn der Wein durchgegoren ist, das heißt, wenn die Hefezellen so viel Zucker in Alkohol umgewandelt haben, wie sie können [max. ca. 18 % Vol., da die Hefezellen bei einer höheren Konzentration sterben]). Ein Most mit 80° Oechsle ergibt vollständig vergoren einen Wein mit 84 Gramm reinem Alkohol pro Liter, was einem Alkoholgehalt von 10,6 % Vol. entspricht. Trockenbeerenauslesen können über 300° Oechsle erreichen – im Rekordsommer 2003 wurden bei einer Trockenbeerenauslese sogar 331° Oe gemessen[1][2]).

Den Betrag des Mostgewichts in ° Oechsle erhält man aus der bei 20° C gemessenen relativen Dichte D20/20 des Mostes durch die Formel [(D20/20−1)·1000].

Beispiel: Ein Most mit der Dichte [D20/20] = 1,083 kg/l hat also 83° Oechsle.

Internationaler Gebrauch

Für das Mostgewicht, d. h. dem Zuckergehalt des Saftes, werden international unterschiedliche Einheiten verwendet, wobei das Grad Oechsle in Deutschland, der Schweiz und Luxemburg verwendet wird, während im früheren Einflussbereich Österreichs, also den Ländern des ehemaligen Österreich-Ungarn, auch heute noch die Klosterneuburger Mostwaage (KMW) gebräuchlich ist. In Frankreich und Spanien hingegen ist Grad Baumé in Verwendung[3].

Einzelnachweise

  1. Wolfgang Vogel: Wein aus eigenem Keller. Trauben-, Apfel- und Beerenweine. 7. durchgesehene und verbesserte Auflage. Ulmer, Stuttgart 2004, ISBN 3-8001-4684-3, S. 62.
  2. Die Weinkiste: Weinrekorde.
  3. Seit dem Ausschluss von Grad Baumé aus den rechtlichen Einheiten in Frankreich durch Dekret Nr. 61-501 von Mai 1961 über Maßeinheiten und Kontrolle von Messgeräten bezieht sich die französische Regelung auf Zucker-Inhalt, ausgedrückt in Gramm je Liter.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grad Brix — Grad Brix, auch °Brix, Brix, %Brix, ist eine Maßeinheit der relativen Dichte von Flüssigkeiten. Sie wird vorwiegend in der Obst Industrie verwendet, in englischsprachigen Ländern auch für das Bestimmen des Mostgewichtes zur Weinherstellung – …   Deutsch Wikipedia

  • Grad Öchsle — Winzer beim Messen von Oechslegraden mit dem Refraktometer Grad Oechsle (abgekürzt ° Oechsle oder ° Oe) ist eine Maßeinheit für das Mostgewicht des Traubenmostes. Sie ist nach ihrem Erfinder, dem Pforzheimer Mechaniker Ferdinand Oechsle, benannt …   Deutsch Wikipedia

  • Oechsle — Öchsle oder Oechsle bezeichnet: Grad Oechsle, das Mostgewicht von Weintrauben Öchsle (Schmalspurbahn), die Schmalspurbahn von Biberach an der Riß nach Ochsenhausen Öchsle ist der Nachnamen folgender Personen: Ferdinand Öchsle (1774 1852),… …   Deutsch Wikipedia

  • Grad Plato — Die Stammwürze oder der Stammwürzgehalt ist eine entscheidende Messgröße beim Bierbrauen. Sie bezeichnet den Anteil der aus dem Malz und Hopfen im Wasser gelösten nicht flüchtigen Stoffe vor der Gärung. Das sind vor allem Malzzucker, Eiweiß,… …   Deutsch Wikipedia

  • Grad — Diese Seite wird derzeit im Sinne der Richtlinien für Begriffsklärungen auf der Diskussionsseite des Wikiprojektes Begriffsklärungen diskutiert. Hilf mit, die Mängel zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! Hinweise zur Überarbeitung …   Deutsch Wikipedia

  • Grad — Maß; Abstufung; Grad Celsius; Celsius; C; Qualität; Stufe; Rang; Klasse; Ausmaß; Intensität; Stärke * * * Grad [gra:t] …   Universal-Lexikon

  • Oechsle-Grad — Oechs|le Grad [ œ…; nach dem dt. Goldschmied u. Instrumentenbauer C. F. Oechsle (1774–1852)]; Einheitenzeichen: °Oe, Oe°; S: Öchsle Grad: eine Maßzahl für den Zuckergehalt des zur Weinherst. benutzten Traubenmosts, die durch Eintauchenlassen… …   Universal-Lexikon

  • Christian Ferdinand Oechsle — Christian Ferdinand Oechsle, (* 26. Dezember 1774 in Buhlbach bei Baiersbronn; † 17. März 1852 in Pforzheim) war ein deutscher Mechaniker, Goldschmied und Erfinder. Nach Grad Oechsle wird bis heute in Deutschland, der Schweiz und Luxemburg das… …   Deutsch Wikipedia

  • Échelle Oechsle — L échelle Oechsle permet de comparer la densité du moût de raisin, composé en majeures parties d eau et de sucres (glucose et fructose), à celle de l eau. Elle a été inventée par Ferdinand Oechsle (de) (1774 1852), un ingénieur mécanicien de …   Wikipédia en Français

  • Ferdinand Oechsle — Christian Ferdinand Oechsle (* 26. Dezember 1774 in Buhlbach bei Baiersbronn; † 17. März 1852 in Pforzheim) war ein deutscher Mechaniker, Goldschmied und Erfinder. Nach der von ihm entwickelten Methode zur Bestimmung des Mostgewichts wird bis… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.