Graf von Nevers


Graf von Nevers

Grafen und Herzöge von Nevers waren:

Inhaltsverzeichnis

Kapetinger

Haus Burgund-Ivrea

Haus Monceaux

  • 1026–1028: Landry von Nevers (um 975-1028), Sohn von Bodo von Monceaux, Gründer des Hauses Monceau; ∞ um 995 Mathilde von Burgund, Tochter des Otto Wilhelm Graf von Burgund
  • 1028–1032: Odo I. (um 995-1032), Sohn von Landry.
  • 1032–1066: Fulko (um 1011–1066), Sohn von Odo I.
  • 1028–1040: Rainald I. (um 1000– 29. Mai 1040) Graf von Auxerre (1028–1040), Sohn von Landry, ∞ um 1015 Adelheid von Frankreich, Gräfin von Auxerre, Tochter des Königs Robert II.
  • 1066–1083: Wilhelm I. (1029–1083), Graf von Auxerre und Nevers, Sohn Rainalds I. ∞ Ermengarde Gräfin von Tonnerre
  • 1083–1097: Rainald II. (um 1055– um 1097), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Sohn Wilhelms I. ∞ I Agnes von Beaugency, ∞ II Ida-Raimunde von Forez
  • 1097–1147: Wilhelm II. (um 1083–1147), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Sohn von Rainald II. und Agnès von Beaugency, ∞ Adelheid
  • 1147–1161: Wilhelm III. (um 1110–1161), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Sohn Wilhelms II. ∞ Ida von Sponheim
  • 1161–1168: Wilhelm IV. († 1168), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Sohn Wilhelms III., ∞ Eleonore von Vermandois (Haus Frankreich-Vermandois)
  • 1168–1176: Guido († 1176), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Bruder Wilhelms IV. ∞ Mahaut von Burgund
  • 1176–1181: Wilhelm V. († 1181), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Sohn Wilhelms IV.
  • 1181–1192: Agnes I. († 1192), Gräfin von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Tochter Guidos, ∞ Peter II. von Courtenay

Haus Frankreich-Courtenay u.a.

Wappen des Hauses Courtenay
Wappen Odo von Burgunds

Haus Dampierre

Wappen des Hauses Bourbon-Dampierre

Haus Burgund

Wappen der Herzöge von Burgund

Haus Kleve-Mark (Haus Kleve-Nevers)

Wappen des Hauses Kleve-Mark-Nevers
  • Engelbert von Kleve (* 1462, † 1506), Sohn Johanns und Elisabeths, 1486 in Frankreich naturalisiert, 1490 Titulargraf von Auxerre, 1491 4. Graf von Eu und Étampes, Pair von Frankreich, 1504 1. Graf von Nevers; ∞ 1490 Charlotte de Bourbon (* 1474, † 1520), Tochter von Johann VIII. Graf von Vendôme
  • Karl von Kleve-Nevers († 1521) 2. Graf von Nevers, 5. Graf von Eu, Pair von Frankreich, Sohn Engelberts; ∞ Marie d'Albret (* 1491, † 1549) 1506 Gräfin von Rethel, Enkelin Graf Johanns II.
  • Franz I. (François I.) von Kleve (* 1516, † 1562) 1521 6. Graf von Eu etc., 1538 1. Herzog von Nevers, Pair von Frankreich, Sohn von Charles und Marie d'Albret
  • Franz II. (François II.) von Kleve (* 1540, † 1563) 1562 2. Herzog von Nevers, Pair von Frankreich, 7. Graf von Eu etc, Sohn von François I.
  • Jakob (Jacques) von Kleve (* 1544, † 1564) 1563 3. Herzog von Nevers, Pair von Frankreich, 8. Graf von Eu, Graf von Rethel etc., Sohn von François I.
  • Henriette von Kleve (* 1542, † 1601) 1566 4. Herzogin von Nevers, Pair von Frankreich, Tochter von François I.; ∞ 1566 Luigi Gonzaga (1539–1595) 1563 Graf von Rethel, Pair von Frankreich, 1566 4. Herzog von Nevers, 1581 Herzog von Rethel

Gonzaga

Wappen von Luigi Gonzaga

Die Herzogtümer Nevers und Rethel wurden 1659 an den Kardinal Mazarin verkauft

Mazarin und Mancini

Wappen von Jules Mazarin
  • 1659–1661: Jules Mazarin (1602–1661), Kardinal, regierender Minister Ludwigs XIV.
  • 1661–1707: Philippe Julien Mancini (1641–1707), Neffe Mazarins,
  • 1707–1768: François Mancini (1676–1768), Sohn des vorigen
  • 1768–1789: Louis Jules Mancini (1716–1798), Sohn des vorigen.

Fußnoten

  1. Jean Favier schreibt im Dictionnaire de la France médiévale unter dem Stichwort Nevers: „Nevers kommt durch Heirat 1181 an Pierre de Courtenay († 1219), dann an Hervé de Donzy († 1223) [Ehemann von Mathilde I.], Guy de Châtillon († 1226) [Ehemann von Agnes II.], Archambaud de Bourbon († 1249) [Ehemann von Jolante] und den ältesten Sohn des Herzogs Hugo IV. von Burgund, Odo von Burgund († 1266) [Ehemann von Mathilde II.]…“; dabei ist festzuhalten, dass Schwennicke, Europäische Stammtafeln, bei Hervé de Donzy, Guy de Châtillon und Archambault de Bourbon die Grafentitel von Nevers, Auxerre oder Tonnerre nicht erwähnt, dafür aber, dass Hervé de Donzy am 20. Dezember 1213 von Pierre de Courtenays Tochter geschieden wurde, und dass Agnes de Donzy Gräfin von Nevers gewesen sei. Es ist davon auszugehen, dass Mathilde I. Zeit ihres Lebens, also bis 1257, Gräfin von Nevers etc. war, und das ihre unmittelbare Nachfolgerin ihre Urenkelin Mathilde II. gewesen ist, deren Regierungsantritt in der Tat für 1257 notiert wird, eine Jahreszahl, die nur zum Tod ihrer Urgroßmutter passt. Die übrigen in diesem Zusammenhang stehenden Personen wären dann bei den Frauen als Erbgräfinnen zu sehen, bei den Männern als diejenigen, die das Besitztum tatsächlich verwalteten.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Graf von Rethel — Rethel ist der Name eines historischen Territoriums um die Stadt Rethel in der nördlichen Champagne. König Heinrich III. erhob 1581 die Grafschaft Rethel zugunsten Karls von Gonzaga, Herzog von Nevers, zu einem Herzogtum, das später durch Kauf an …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Auxerre — In der Grafschaft Auxerre regierten folgende Herren: Inhaltsverzeichnis 1 Die ersten Grafen 2 Buviniden 3 Kapetinger 4 Haus Monceaux (Grafen von Nevers) 5 Haus Frankreich Courtenay u.a …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Tonnerre — Die Grafschaft Tonnerre (pagus Tornodorensis östlich von Auxerre und südlich von Troyes) besteht in dem 8. Jahrhunderts als Lehen des Bischofs von Langres. Das Grafenhaus von Tonnerre tritt seit der Mitte des 9. Jahrhunderts auf. Durch Heirat… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Eu — Die Grafschaft Eu in der nördlichsten Ecke der Normandie mit dem Hauptort Eu wurde Ende des 10. Jahrhunderts für einen unehelichen Sohn des ersten Herzogs der Normandie, Richard I., eingerichtet. Inhaltsverzeichnis 1 Grafen von Eu 1.1 Rolloniden… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Gien — Die Herrschaft Gien um Gien an der Loire war im 12. Jahrhundert im Besitz des Hauses Donzy. Als Hervé IV. von Donzy Ende des Jahrhunderts mit Peter II. von Courtenay in Streit geriet, diesen besiegte und gefangen nahm, schaltete sich König… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Artois — Karte der Grafschaft Artois von 1645 Wappen der Grafschaft Artois: Goldene Lilien auf blauem Grund, davor ein roter …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Forez — In der Grafschaft Lyon bzw. der Grafschaft Forez (Forensis pagus) regierten: Inhaltsverzeichnis 1 Grafen von Lyon 2 Grafen von Forez 3 Grafen von Lyon und Forez 4 Haus Albon 5 Bourbon / …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Lyon — In der Grafschaft Lyon bzw. der Grafschaft Forez (Forensis pagus) regierten: Inhaltsverzeichnis 1 Grafen von Lyon 2 Grafen von Forez 3 Grafen von Lyon und Forez 4 Haus Albon 5 Bourbon / …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Autun — Die Grafschaft Autun um die Stadt Autun existierte seit dem 5. Jahrhundert, erst unter römischer, dann burgundischer und schließlich, ab 534, unter fränkischer Oberhoheit. Die fränkische Grafschaft fand ihr Ende mit der Thronbesteigung des Grafen …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Clermont-en-Beauvaisis — Die Grafschaft Clermont en Beauvaisis war eine nordfranzösische Grafschaft im Raum Beauvais. Hauptort war Clermont en Beauvaisis. Die Grafen von Clermont en Beauvaisis sollten nicht mit den Grafen von Clermont in der Auvergne verwechselt werden… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.