Graf von Tonnerre


Graf von Tonnerre

Die Grafschaft Tonnerre (pagus Tornodorensis östlich von Auxerre und südlich von Troyes) besteht in dem 8. Jahrhunderts als Lehen des Bischofs von Langres. Das Grafenhaus von Tonnerre tritt seit der Mitte des 9. Jahrhunderts auf. Durch Heirat gelangte die Grafschaft Bar-sur-Seine in die Familie, die jedoch schon zwei Generationen später ausstarb. Bar-sur-Seine ging an die Grafen von Brienne, Tonnerre an die Grafen von Nevers und Auxerre.

Tonnerre, Nevers und Auxerre blieben danach bis zur Teilung von 1273 zusammen, Tonnerre und Auxerre waren es bald wieder, blieben es, bis Johann IV. von Chalon Auxerre 1370 an Frankreich verkaufte und sich auf Tonnerre beschränkte. Als sein Enkel Ludwig II. von Chalon wegen der Entführung von Jeanne de Perellos, einer burgundischen Hofdame, in eine Auseinandersetzung mit Herzog Johann Ohnefurcht geriet und sich dann auch politisch gegen ihn stellte, konfiszierte dieser 1414 Tonnerre. Philipp der Gute übertrug die Grafschaft seinem Schwager Arthur de Richemont, den späteren Connétable von Frankreich (Connétable de Richemont) und Herzog Arthur III. von Bretagne (1457-1458), der Frieden von Arras gab sie aber der früheren Grafenfamilie zurück. Mittlerweile war jedoch das letzte männliche Familienmitglied gestorben, die Grafschaft wurde an die Nachkommen einer Schwester des letzten Grafen aus ihrer Ehe mit Olivier de Husson vererbt.

Inhaltsverzeichnis

Liste der Grafen von Tonnerre

Erste Grafen von Tonnerre

Haus Monceaux

  • 1040-1083: Wilhelm I. (1029-1083), Graf von Auxerre und Nevers, Sohn Rainalds I. ∞ 1045 Ermengarde von Tonnerre
  • 1083-1097: Rainald II. (um 1055- um 1097), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Sohn Wilhelms I. ∞ I Agnes von Beaugency, ∞ II Ida-Raimunde von Forez
  • 1097-1147: Wilhelm II. (um 1083-1147), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Sohn von Rainald II. und Agnès von Beaugency, ∞ Adelheid
  • 1147-1161: Wilhelm III. (um 1110-1161), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Sohn Wilhelms II. ∞ Ida von Sponheim
  • 1161-1168: Wilhelm IV. († 1168), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Sohn Wilhelms III., ∞ Eleonore von Vermandois
  • 1168-1176: Guido († 1176), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Bruder Wilhelms IV. ∞ Mahaut von Burgund
  • 1176-1181: Wilhelm V. († 1181), Graf von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Sohn Wilhelms IV.
  • 1181-1192: Agnes I. († 1192), Gräfin von Auxerre, Tonnerre und Nevers, Tochter Guidos, ∞ Peter II. von Courtenay

Haus Frankreich-Courtenay u.a.

Margerete vererbt Tonnerre ihrem Großneffen Johann II. von Chalon

Haus Chalon

  • 1308-1321: Johann II. von Chalon, Graf von Tonnerre und (ab 1304) Auxerre, Großneffe Margaretes
  • 1321-1333: Johanna, Schwester Johanns II., verheiratet mit
  • 1321-4667: Robert von Burgund, Graf von Tonnerre († 1334), Sohn des Robert II. Herzog von Burgund
  • 1334-1346: Johann II. (2. Mal)
  • 1346-1364. Johann III. von Chalon, dessen Sohn, Graf von Tonnerre und Auxerre
  • 1364-1379: Johann IV. von Chalon, dessen Sohn, Graf von Tonnerre und Auxerre, verkauft Auxerre 1370 an Frankreich
  • 1379-1398: Ludwig I. von Chalon, dessen Sohn, Graf von Tonnerre
  • 1398-1423: Ludwig II. von Chalon, dessen Sohn, Graf von Tonnerre,

Die Grafschaft ist 1414-1435 von Burgund beschlagnahmt.

  • 1423-1424: Hugo von Chalon, dessen Bruder, Graf von Tonnerre
  • 1424-1440: Johanna von Chalon dessen Schwester, Gräfin von Tonnerre
  • 1440-1463 : Marguerite de Chalon († 1463), deren Schwester ; ∞ 1409 Olivier de Husson

Haus Husson

  • 1463-1476 : Jean IV de Husson (1405 † 1476), fils de la précédente
marié à Jeanne Sanglier
  • 1476-1492 : Charles de Husson († 1492), dessen Sohn ; ∞ Antoinette de la Trémoille
  • 1492-1508 : Louis III. de Husson († 1508), dessen Sohn ; ∞ Françoise de Rohan
  • 1508-1524 : Claude de Husson († 1524), dessen Sohn
  • 1524-1537 : Louis IV. de Husson († 1537), dessen Bruder
  • 1537-1540 : Anne de Husson (* 1475 † 1540), Tochter von Charles de Husson ; ∞ Bernardin de Clermont, vicomte de Tallart

Haus Clermont-Tonnerre

  • 1540-1592 : Louise de Clermont (* 1496 † 1592), deren Tochter ; ∞ I François du Bellay († 1580), ∞ II Antoine de Crussol, Herzog von Uzès (Haus Crussol)
  • 1592-1640 : Charles-Henri de Clermont-Tonnerre (* 1572 † 1640), deren Neffe, Sohn von Henri de Clermont und Diane de la Marck. Henri de Clermont war der Sohn von Antoine de Clermont (Sohn von Bernardin de Clermont und Anne de Husson) und Françoise de Poitiers (Schwester von Diane de Poitiers) ; ∞ Catherine Marie d'Escoubleau
  • 1640-1679 : François de Clermont-Tonnerre (* 1601 † 1679), dessen Sohn ; ∞ Marie Viguier de Saint-Liébaut
  • 1679-1682 : Jacques de Clermont-Tonnerre († 1682), dessen Sohn ; ∞ Françoise Fohetal de Pressin
  • 1683-1684 : François Joseph de Clermont-Tonnerre, dessen Sohn ; ∞ Marie Hannivel

Er muss Tonnerre 1684 Tonnerre aus finanziellen Gründen verkaufen. Der Käufer ist Louvois

Haus Le Tellier

  • 1684-1691 : François Michel Le Tellier (* 1641 † 1691), marquis de Louvois ; ∞ Anne de Souvré, marquise de Courtenvaux
  • 1691-1721 : Michel-François Le Tellier (* 1663 † 1721), comte de Courtenvaux et de Tonnerre, dessen Sohn ; ∞ Marie d'Estrée (* 1663 † 1741)
  • 1721-1781 : François Le Tellier (* 1718 † 1781), comte de Courtenvaux et de Tonnerre, dessen Enkel, Sohn von François Le Tellier (* 1693 † 1719) und Anne Louise de Noailles (* 1695 † 1773) ; ∞ Louise Antonine de Gontaut-Biron (1718† 1737)

Da François Le Tellier keine Kinder hatte, ging Tonnerre an einen Nachkomme von François-Michel Le Tellier und d'Anne de Souvré, Eltern von:

  • Louis Nicolas Le Tellier, marquis de Souvré (1667-1725), ∞ Catherine de Feuquières, Eltern von
  • François Louis Le Tellier, marquis de Souvré et de Louvois (1704-1761), ∞ Félicité de Dailly, Eltern von:
  • Louis Le Tellier, marquis de Souvré et de Louvois (1740-1785)
  • 1781-1785 : Louis Le Tellier (* 1740 † 1785), marquis de Souvré et de Louvois, comte de Tonnerre ; ∞ Marie Jeanne de Bombelles (* 1750 † 1822)
  • 1785-1789 : Louis Le Tellier (* 1783 † 1844), marquis de Souvré et de Louvois, comte de Tonnerre ; ∞ Athénaïs Grimaldi (* 1786 † 1860), Tochter von Joseph Grimaldi und Enkelin von Honoré III. Grimaldi, Fürst von Monaco

Fußnoten

  1. Siehe Fußnote zu Mathilde I. bei Graf von Nevers.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Graf von Bar-sur-Seine — Die Grafschaft Bar sur Seine umfasste die Gemeinde Bar sur Seine im heutigen Département Aube. Die Grafen von Bar sur Seine waren Vasallen der Herzöge von Burgund. Inhaltsverzeichnis 1 Haus Woevre 2 Haus Tonnerre 3 Haus Brienne 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Forez — In der Grafschaft Lyon bzw. der Grafschaft Forez (Forensis pagus) regierten: Inhaltsverzeichnis 1 Grafen von Lyon 2 Grafen von Forez 3 Grafen von Lyon und Forez 4 Haus Albon 5 Bourbon / …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Lyon — In der Grafschaft Lyon bzw. der Grafschaft Forez (Forensis pagus) regierten: Inhaltsverzeichnis 1 Grafen von Lyon 2 Grafen von Forez 3 Grafen von Lyon und Forez 4 Haus Albon 5 Bourbon / …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Nevers — Grafen und Herzöge von Nevers waren: Inhaltsverzeichnis 1 Kapetinger 2 Haus Burgund Ivrea 3 Haus Monceaux 4 Haus Frankreich Courtenay u.a. 5 Haus Dampierre 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Auxerre — In der Grafschaft Auxerre regierten folgende Herren: Inhaltsverzeichnis 1 Die ersten Grafen 2 Buviniden 3 Kapetinger 4 Haus Monceaux (Grafen von Nevers) 5 Haus Frankreich Courtenay u.a …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Ligny — Die Herrschaft Ligny und spätere Grafschaft Ligny war ein Lehen um den Hauptort Ligny en Barrois. Es wurde der Agnes von Blois gegeben, der Tochter von Theobald IV. von Blois (Haus Blois) und Ehefrau des Rainald II. Graf von Bar. Der Besitz wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Gien — Die Herrschaft Gien um Gien an der Loire war im 12. Jahrhundert im Besitz des Hauses Donzy. Als Hervé IV. von Donzy Ende des Jahrhunderts mit Peter II. von Courtenay in Streit geriet, diesen besiegte und gefangen nahm, schaltete sich König… …   Deutsch Wikipedia

  • Grafschaft Tonnerre — Die Grafschaft Tonnerre (pagus Tornodorensis östlich von Auxerre und südlich von Troyes) besteht in dem 8. Jahrhunderts als Lehen des Bischofs von Langres. Das Grafenhaus von Tonnerre tritt seit der Mitte des 9. Jahrhunderts auf. Durch Heirat… …   Deutsch Wikipedia

  • Guido von Nevers — Guido (franz: Guy; † 1175) war ein Graf von Nevers, Auxerre und Tonnerre aus dem Haus Monceaux. Er war ein Sohn des Grafen Wilhelm III. und der Ida von Sponheim. Nachdem sein älterer Bruder Wilhelm IV. im Jahr 1168 kinderlos gestorben war, trat… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl I. von Anjou — Karl I. von Anjou, (frz.: Charles d Anjou, ital.: Carlo d Angiò; * März 1227; † 7. Januar 1285 in Foggia), war seit 1266 König von Sizilien. Ab 1282 war sein Herrschaftsgebiet auf den festländischen Teil des Königreichs beschränkt, der Titel… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.