Alf Emil Eik

Alf Emil Eik (* 24. März 1953) ist ein norwegischer Multiinstrumentalist, Sänger, Komponist und Produzent. Er betreibt seit den späten 1970er Jahren das "Cross Lydstudio" in Kristiansand, lebt aber seit 2006 größtenteils in Frankreich.

1979 veröffentlichte Eik auf dem Harvest-Label sein erstes und bislang einziges Album Joy & Breath of Eternity, das er fast komplett im Alleingang eingespielt hatte.

Im Laufe der Jahre arbeitete er u. a. mit Secret Garden, Jan Teigen, Bobbysocks, Anne Karin Kaasa und Egil Fylling zusammen und betätigte sich außerdem als Filmkomponist für den norwegischen Kinderfilm Kaptein Sabeltann Og Den Forheksede Øya (2000).

Für 2007 kündigte Eik in einem Internetforum sowohl ein neues Solo-Album als auch das Re-Release seines Debüts auf CD an. Außerdem ließen er und Christine Deviers-Joncour 2006 in der norwegischen Zeitung VG eine Anzeige zur Verkündung ihrer Hochzeit im September schalten.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eik — ist ein männlicher Vorname, der auch als Familienname in Gebrauch ist. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vornamen …   Deutsch Wikipedia

  • Joy & Breath of Eternity — Alf Emil Eik – Joy Breath Of Eternity Veröffentlichung 1979 Label Harvest Records Format(e) LP Genre(s) Progressive Rock Anzahl der Titel 12 Besetzung …   Deutsch Wikipedia

  • Joy & Breath of Eternity — Studioalbum von Alf Emil Eik Veröffentlichung 1979 Label Harvest Records …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Deviers-Joncour — Christine Deviers Joncour (* 28. Juni 1947 in La Cassagne, Dordogne) ist die ehemalige Geliebte des früheren französischen Außenministers Roland Dumas, die gleichzeitig als Lobbyistin zwischen 1989 und 1993 vom seinerzeit staatlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Timeline of recordings with a flanging effect — Flanging is a time based audio effect that occurs when two identical signals are mixed together, but with one signal time delayed by a small and gradually changing amount, usually smaller than 20 ms (milliseconds). This produces a swept comb… …   Wikipedia

  • Christine Deviers-Joncour — (* 28. Juni 1947 in La Cassagne, Dordogne) ist die ehemalige Geliebte des früheren französischen Außenministers Roland Dumas, die gleichzeitig als Lobbyistin zwischen 1989 und 1993 vom seinerzeit staatlichen französischen Erdöl Konzern Elf… …   Deutsch Wikipedia

  • Harvest Records — war ein Plattenlabel, das 1969 von EMI gegründet wurde. Geschichte Das Label hatte bekannte Künstler wie Deep Purple, Pink Floyd, The Move und Electric Light Orchestra unter Vertrag. Im Verlauf der 1970er wechselte die Ausrichtung eher auf Post… …   Deutsch Wikipedia

  • Christine Devier-Joncourt — Christine Deviers Joncour Christine Deviers Joncour, née le 28 juin 1947 à La Cassagne (Dordogne), est devenue célèbre du fait de son implication dans l affaire Elf. Amie de Roland Dumas qui fut ministre de François Mitterrand, elle est… …   Wikipédia en Français

  • Christine Deviers-Joncour — en 2011 Naissance 28 juin  …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”