Alf Koksvik

Alf Koksvik (* 30. Dezember 1968) ist ein norwegischer Biathlontrainer und Funktionär.

Alf Koksvik betrieb als Jugendlicher selbst Biathlon, beendete seine sportliche Laufbahn jedoch schon im Alter von zwanzig Jahren. Er machte eine Ausbildung im Bereich des Sportmanagements und arbeitete anschließend für das norwegische Olympische Komitee. Von dort wechselte er 2000 als Generalsekretär zum norwegischen Biathlonverband. In dieser Position leitete er den Verband bis 2006 und wechselte dann auf den Posten des Sportchefs. In den Jahren, in denen Koksvik dem Verband vorstand, vergrößerte sich die Anzahl der Nachwuchsbiathleten in Norwegen von etwa 900 auf 1800 bis 1900. Zudem wirkte er an der Verbesserung des Sponsorings mit. 18 Mal gewannen norwegische Biathletinnen während Koksviks Amtszeit als Generalsekretär und Sportchef Goldmedaillen bei Biathlon-Weltmeisterschaften. Bei Olympischen Spielen gewannen seine Athleten in Person von Ole Einar Bjørndalen 2002 in Salt Lake City viermal Gold.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Koksvik — Alf Koksvik (* 30. Dezember 1968) ist ein norwegischer Biathlontrainer und Funktionär. Alf Koksvik betrieb als Jugendlicher selbst Biathlon, beendete seine sportliche Laufbahn jedoch schon im Alter von zwanzig Jahren. Er machte eine Ausbildung im …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltcup 2007/2008 — Weltcup 2007/2008 Männer Frauen Sieger Gesamtweltcup …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltcup 2008/2009 — Weltcup 2008/2009 Männer Frauen Sieger Gesamtweltcup …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kok–Kom — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • List of municipalities of Norway — Norway This article is part of the series: Politics and government of Norway …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”