Alfa Romeo 75


Alfa Romeo 75
Alfa Romeo
Alfa Romeo 75 (1985–1988)

Alfa Romeo 75 (1985–1988)

75
Hersteller: Alfa Romeo
Produktionszeitraum: 1985–1992
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Stufenheck, viertürig
Motoren: Ottomotoren:
1,6–3,0 Liter
(79–141 kW)
Dieselmotoren:
2,0–2,4 Liter
(70–82 kW)
Länge: 4330 mm
Breite: 1630 mm
Höhe: 1400 mm
Radstand: 2510 mm
Leergewicht: 1060–1330 kg
Vorgängermodell: Alfa Romeo Giulietta (Typ 116)
Nachfolgemodell: Alfa Romeo 155

Der Alfa 75 ist eine viertürige Mittelklasse-Limousine des italienischen Autoherstellers Alfa Romeo, die von Frühjahr 1985 bis Herbst 1992 gebaut wurde. Von 1986 bis 1989 wurde der Alfa 75 in den USA auch unter der Bezeichnung „Alfa Romeo Milano“ vertrieben.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der 75 wurde als Nachfolger der Giulietta im Mai 1985 eingeführt. Die Bezeichnung rührt vom 75-jährigen Jubiläum der Marke Alfa Romeo im Erscheinungsjahr des 75 her. Seine interne Typ-Bezeichnung lautet 162B.

Da Alfa Romeo im Jahre 1986 durch Fiat übernommen wurde und der Alfa 75 der letzte Alfa mit der bewährten Transaxle-Technik, die auch im alten GTV, in der Giulietta und der Alfetta verbaut wurde, und der letzte Alfa mit Heckantrieb war, sprechen viele Alfisti davon, dass der 75 der letzte echte Alfa ist, obwohl auch der Alfa Romeo 164 noch zu Alfa-Zeiten geplant wurde, allerdings erst nach der Fiat-Übernahme auf dem Markt erschien.

Infolge der Übernahme durch Fiat wurde das Kombi-Modell des Alfa 75 nie in Serie gebaut, obwohl auf dem Genfer Autosalon 1986 ein Prototyp des 75 Sport Wagon stand. Mehrere fertige 75 Sport Wagon (Kombi) dienten im Werksverkehr des Mailänder Alfa Romeo Werkes.

Heckansicht des Alfa 75

Technisch gesehen ist der Alfa 75 in der Tat der letzte Alfa, der nach dem Transaxle-Prinzip aufgebaut ist (Frontmotor, Getriebe an der Hinterachse). Der Alfa 75 verfügt über einen längs verbauten Querstrommotor (rechts Einlass, links Auslass). Das Modell wurde mit Vier- und mit Sechszylinder-Motoren gebaut, dazu mit Vierzylinder-Turbomotoren. Des Weiteren ist der 75 mit einer De-Dion-Achse ausgestattet. Er hat eine fast perfekte Gewichtsverteilung von 50% auf der Vorderachse und 50% auf der Hinterachse. Mit der Twin Spark Motorisierung wurde auch der Phasenwandler wieder verwendet, der als Weltneuheit zum ersten Mal in der Alfetta 2.0 i.e. QO (mit elektronischer Benzineinspritzung) zum Einsatz kam.

Der Alfa 75 hatte einen 49 Liter großen Tank rechts hinten unter dem Wagenboden. Die US-Sicherheitsbestimmungen erforderten einen anderen Einbau des Tanks. Dieser wurde deshalb hinter den Rücksitzen im Kofferraum eingebaut und hatte ein Fassungsvermögen von 68 Litern. Auch die europäischen Modelle mit 1,8-Liter-Turbomotor und 3,0-Liter-V6-Motor wurden so ausgerüstet. Die 3,0-Liter-V6-Modelle waren 4,41 Meter statt 4,33 Meter lang, wegen geänderter Stoßfänger nach US-Vorschriften. Europäische Alfa 75 3,0 V6 sind ebenfalls nur so ausgeliefert worden.

Modellpflege

Im Herbst 1988 erhielt der Alfa 75 eine Überarbeitung. Stoßfänger sowie Seitenschweller waren nun teilweise lackiert. Der Kühlergrill, die Frontscheinwerfer sowie die Heckleuchten wurden ebenfalls modifiziert und entsprachen von da an dem damals aktuellen Familiendesign.

Die letzten 5000 Stück stattete Alfa Romeo mit einem 2.0-Twin-Spark-Motor aus. Sie wurden als „Limited Edition“ bezeichnet und bis zum Herbst 1992 ausgeliefert. Sie unterschieden sich vom normalen Twin-Spark durch ein spezielles Recaro-Interieur, andere Alufelgen und einer Seriennummer der begrenzten Auflage am Armaturenbrett.

Als Nachfolger des 75 wurde Anfang 1992 der Alfa 155 eingeführt. Beide wurden von Claus Theo Gärtner, dem Filmdetektiv Matula in der Krimiserie Ein Fall für Zwei, gefahren.

Technische Daten

Alfa Romeo 75 (1988–1992)
Heckansicht des überarbeiteten Alfa 75

Motoren

4 Zylinder

  • 1,6 Liter Vergaser - 1562 cm³ mit 81 kW/110 PS
  • 1,6 Liter IE Einspritzer - 1562 cm³ mit 79 kW/107 PS
  • 1,8 Liter Vergaser - 1779 cm³ mit 88 kW/120 PS
  • 1,8 Liter IE Einspritzer - 1779 cm³ mit 90 kW/122 PS
  • 1,8 Liter Turbo Einspritzer - 1779 cm³ mit 114 kW/155 PS

in Deutschland hatte der 1,8 Liter Turbo 110 kW/150 PS (versicherungsrechtlich)

  • 2,0 Liter Vergaser - 1962 cm³ mit 94 kW/128 PS
  • 2,0 Liter Twin Spark Einspritzer - 1962 cm³ mit 107 kW/145 PS

6 Zylinder

  • 2,5 Liter V6 Einspritzer - 2492 cm³ mit 115 kW/156 PS
  • 3,0 Liter America Einspritzer (LH-Jetronic) - 2959 cm³ mit 136 kW/185 PS
  • 3,0 Liter QV Einspritzer (Motronic) - 2959 cm³ mit 141 kW/192 PS

Der Sechszylinder-Motor hatte einen Hubraum von knapp 3000 cm³ und eine Leistung von 185 PS. Er trug die Bezeichnung "America". Ab 1990 stieg durch Feinarbeit (andere Nockenwellen, sowie Wechsel von LH-Jetronic Einspritzung auf Motronic-System) die Leistung auf zunächst 188 dann auf 192 PS. Neue Bezeichnung: QV (Quadrifoglio Verde).

Dieselmotoren

  • 2,0 Liter TD Turbodiesel - 1995 cm³ mit 70 kW/95 PS
  • 2,4 Liter TD Turbodiesel - 2393 cm³ mit 82 kW/112 PS

Gewichte

Modell 1.6/1.6 IE 1.8 1.8 IE 1.8 Turbo 2.0 2.0 T.S. 2.5 3.0 America/QV 2.0 TD 2.4 TD
Gewicht in kg 1060 1090 1100 1240 1070 1160 1250 1330 1220 1260

Weblinks

 Commons: Alfa Romeo 75 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • alfa75.info – Homepage mit Modellgeschichte, zeitgenössischen Testberichten, weiterführenden Links, überwiegend Englisch

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfa-Romeo — Unternehmensform Business Unit der FIAT S.p.a. Gründung 24. Juni 1910 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo — Rechtsform Aktiengesellschaft[1] Gründung 24. Juni 1910 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo Mi.To — Alfa Romeo MiTo 1.4 TB MiTo Hersteller: Fiat SpA Produktionszeitraum: seit 2008 Klas …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo RZ — Alfa Romeo Alfa Romeo SZ (1989–1992) SZ/RZ Hersteller: Alfa Romeo, Zagato Centrostile Produktionszeitraum: 1989–1993 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo SZ — Alfa Romeo Alfa Romeo SZ (1989–1992) SZ/RZ Hersteller: Alfa Romeo, Zagato Centrostile Produktionszeitraum: 1989–1993 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa-Romeo — Logo de Alfa Romeo S.p.A. Création 1910 Dates clés 1987 reprise par Fiat SpA …   Wikipédia en Français

  • Alfa Roméo — Alfa Romeo Logo de Alfa Romeo S.p.A. Création 1910 Dates clés 1987 reprise par Fiat SpA …   Wikipédia en Français

  • Alfa Romeo — Lema Cuore Sportivo Tipo Filial de Fiat Group Automobiles …   Wikipedia Español

  • Alfa Romeo — Automobiles Год основания …   Википедия

  • Alfa Romeo 6C — 1500 Alfa Romeo 6C 1500 Sport Zagato Spider Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Alfa Romeo P2/P3 — Alfa Romeo P3 Der P1 war der erste nur für den Rennsport hergestellte Wagen des Automobilherstellers Alfa Romeo. Der Wagen verfügte über einen Motor mit 1,5 Liter Hubraum. Er erschien 1923 und war ein trauriger Misserfolg. Bei Erprobungsfahrten… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.