Alfa Romeo Alfasud Sprint
Alfa Romeo
Alfa Romeo Alfasud Sprint (1976–1983)

Alfa Romeo Alfasud Sprint (1976–1983)

Alfasud Sprint
Hersteller: Alfa Romeo
Produktionszeitraum: 1976–1989
Klasse: Sportcoupé
Karosserieversionen: Schrägheck, dreitürig
Motoren: Boxermotoren:
1,3–1,7 Liter
55–87 kW (75–118 PS)
Länge: 4020 mm
Breite: 1620 mm
Höhe: 1295 mm
Radstand: 2455 mm
Leergewicht: 838–915 kg
Vorgängermodell: ohne
Nachfolgemodell: ohne

Der Alfasud Sprint war ein dreitüriges Coupé auf der Basis des Alfasud des italienischen Automobilherstellers Alfa Romeo.

Der Alfasud Sprint erschien im Spätsommer 1976 und wurde bis Ende 1989 verkauft. Die Bauzeit weicht von der Alfasud Limousine (1972 bis 1983) deutlich ab. Der Sprint verfügte im Vergleich zum normalen Alfasud über eine komplett eigenständige Karosserieform. Ab einer Modellüberarbeitung im Frühjahr 1983 wurde das Fahrzeug nur noch als Sprint (ohne Alfasud-Vorsatz) vermarktet.

Die technischen Besonderheiten waren wie beim Alfasud Vorderradantrieb und ein längs liegender wassergekühlter Boxermotor mit vier Zylindern. Die Motorisierung begann zunächst bei 1,3 Litern, sie entwickelte sich dann im Zuge der Modellpflege im Frühjahr 1983 zu 1,4 sowie 1,5 Litern. Später wurde noch der 1,7-Liter-Motor aus dem Alfa Romeo 33 eingebaut.

Alfa Romeo Alfasud Sprint
(1983–1989)

Die Karosserie wurde von Giorgetto Giugiaro entworfen. Ähnlichkeiten zu dem zur gleichen Zeit ebenfalls von Giugiaro entworfenen VW Scirocco sind deshalb kein Zufall.

Im Zeitablauf wurden verschiedene Sondermodelle auf den Markt gebracht, die sich meist durch eine sportliche Note von der Serie unterschieden und deren Vermarktung manchmal auch nur auf bestimmte Länder begrenzt war. Auch im Motorsport wurde das Fahrzeug gerne eingesetzt.

Mit einer Produktionszahl von 121.434 Stück zählt der Alfasud Sprint zu den erfolgreichen Modellen der Marke Alfa Romeo. Rost und Verarbeitungsmängel haben jedoch – wie bei der Limousine – die Freude am Besitz des Autos häufig wesentlich eingeschränkt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfa Romeo Alfasud — Constructeur Alfa Romeo Années de production 1972 1984 Production Berline : 951 928 Sprint : 116 …   Wikipédia en Français

  • Alfa Romeo Alfasud — Alfa Romeo Alfa Romeo Alfasud (1972–1980) Alfasud Hersteller: Alfa Romeo Produktionszeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo Alfasud — Infobox Automobile name=Alfa Romeo Alfasud manufacturer=Alfa Romeo assembly= Pomigliano d Arco, Italy production=1971 1989 predecessor=None successor=Alfa Romeo Arna Alfa Romeo 33 body style=2 door saloon (Alfasud ti) 4 door saloon 3 door… …   Wikipedia

  • Alfasud Sprint — Alfa Romeo Ala Romeo Alfasud Sprint (1976–1982) Alfasud Sprint Hersteller: Alfa Romeo Produktionszeitraum: 1976–1989 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa-Romeo — Unternehmensform Business Unit der FIAT S.p.a. Gründung 24. Juni 1910 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo Sprint — Otros nombres Alfasud Sprint Fabricante Alfa Romeo …   Wikipedia Español

  • Alfa Romeo 156 GTA — Alfa Romeo Alfa Romeo 156 Limousine (1997–2003) 156 Hersteller: Alfa Romeo Produktionszeitraum: 1997–2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo RZ — Alfa Romeo Alfa Romeo SZ (1989–1992) SZ/RZ Hersteller: Alfa Romeo, Zagato Centrostile Produktionszeitraum: 1989–1993 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo SZ — Alfa Romeo Alfa Romeo SZ (1989–1992) SZ/RZ Hersteller: Alfa Romeo, Zagato Centrostile Produktionszeitraum: 1989–1993 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo Spider/GTV — Alfa Romeo Spider Hersteller: Alfa Romeo Produktionszeitraum: seit 1966 Klasse: Untere Mittelklasse, Mittelklasse Karosserieversionen: Cabrio, Stoffverdeck Vorgängermodell …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”