Alfa Romeo Arna
Alfa Romeo
Alfa Romeo Arna Dreitürer

Alfa Romeo Arna Dreitürer

Arna
Hersteller: Alfa Romeo
Produktionszeitraum: 1983–1986
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Schrägheck, drei-/fünftürig
Motoren: Boxermotoren:
1,3–1,5 l
46–70 kW
(63–95 PS)
Länge: 4000 mm
Breite: 1621 mm
Höhe:
Radstand: 2415 mm
Leergewicht: 850 kg
Vorgängermodell: ohne
Nachfolgemodell: ohne

Der Alfa Romeo Arna war eine Fließhecklimousine mit drei oder fünf Türen, die von Herbst 1983 bis Ende 1986 von Alfa Romeo in Kooperation mit dem japanischen Automobilbauer Nissan hergestellt worden ist. Der Name geht auf die Initialen von Alfa Romeo Nissan Autoveicoli, der Bezeichnung des Joint Ventures, zurück.

Das Fahrzeug wurde im September 1983 auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt präsentiert. Es sollte die Modellpalette nach unten ergänzen und teilweise auch die Nachfolge des in die Jahre gekommenen Modells Alfasud übernehmen.

Alfa Romeo Arna Fünftürer

Seine Grundkonstruktion entstammt den Nissan-Modellen Cherry und Pulsar. Von Alfa Romeo kamen Motor, Antriebsstrang und Vorderradaufhängung. Das Fahrzeug wurde in Motorvarianten mit 1200, 1400 und 1500 cm³ mit einer Leistung von 63 bis 95 PS angeboten. Die Rohkarosserie wurde bei Nissan in Japan hergestellt und dann zum neu entstandenen Alfa Romeo-Werk nach Pratola Serra verschifft. Dort wurden die Fahrzeuge komplettiert.

Die leistungsstärkeren Ausführungen trugen den Namen „Arna TI“. Auf manchen Märkten wurde der Arna auch als „Nissan Cherry Europe“ bzw. „Nissan Cherry Europa“ verkauft.

Für die Marke „Alfa Romeo“ markierte der Arna in Design, Technik und aufgrund der japanischen Bauteile einen Tiefpunkt in der Markengeschichte. Er wird als ein Zeichen für den damaligen wirtschaftlichen Niedergang der Firma angesehen.

1986 wurde der Staatsbetrieb Alfa Romeo von Fiat übernommen. Die Produktion des Arna wurde wenig später eingestellt. Angeblich war das Fahrzeug trotz einer Gesamtstückzahl von über 80.000 hergestellten Exemplaren kein wirtschaftlicher Erfolg für Alfa Romeo.

Weblinks

 Commons: Alfa Romeo Arna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfa Romeo Arna — Constructeur Alfa Romeo Années de production 1983 1987 Production 53.047 exemplaires Classe …   Wikipédia en Français

  • Alfa Romeo Arna — Fabricante Alfa Romeo Empresa matriz Fiat Auto (a partir de 1986) …   Wikipedia Español

  • Alfa Romeo Arna — Infobox Automobile name=Alfa Romeo Arna manufacturer=Alfa Romeo production=1983–1987 53,047 produced predecessor=Alfa Romeo Alfasud assembly=Pratola Serra, Italy successor=Alfa Romeo 33 class=Subcompact body style=3 door hatchback 5 door… …   Wikipedia

  • Alfa-Romeo — Unternehmensform Business Unit der FIAT S.p.a. Gründung 24. Juni 1910 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo — Rechtsform Aktiengesellschaft[1] Gründung 24. Juni 1910 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa-Romeo — Logo de Alfa Romeo S.p.A. Création 1910 Dates clés 1987 reprise par Fiat SpA …   Wikipédia en Français

  • Alfa Roméo — Alfa Romeo Logo de Alfa Romeo S.p.A. Création 1910 Dates clés 1987 reprise par Fiat SpA …   Wikipédia en Français

  • Alfa Romeo — Automobiles Год основания …   Википедия

  • Alfa Romeo 156 GTA — Alfa Romeo Alfa Romeo 156 Limousine (1997–2003) 156 Hersteller: Alfa Romeo Produktionszeitraum: 1997–2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo Spider/GTV — Alfa Romeo Spider Hersteller: Alfa Romeo Produktionszeitraum: seit 1966 Klasse: Untere Mittelklasse, Mittelklasse Karosserieversionen: Cabrio, Stoffverdeck Vorgängermodell …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”