Grajewo


Grajewo
Grajewo
Wappen von Grajewo
Grajewo (Polen)
Grajewo
Grajewo
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Podlachien
Landkreis: Grajewo
Fläche: 18,9 km²
Geographische Lage: 53° 39′ N, 22° 27′ O53.6522.45Koordinaten: 53° 39′ 0″ N, 22° 27′ 0″ O
Einwohner:

22.239
(31. Dez. 2010)[1]

Postleitzahl: 19-200 bis 19-203
Telefonvorwahl: (+48) 86
Kfz-Kennzeichen: BGR
Wirtschaft und Verkehr
Straße: EłkBiałystok
Nächster int. Flughafen: Warschau
Gemeinde
Gemeindeart: Stadtgemeinde
Fläche: 18,9 km²
Einwohner:

22.239
(31. Dez. 2010) [2]

Bevölkerungsdichte: 1175 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 2004011
Verwaltung (Stand: 2011)
Bürgermeister: Adam Kiełczewski
Adresse: ul. Strażacka 6
19-200 Grajewo
Webpräsenz: www.grajewo.pl

Grajewo ist eine polnische Kreisstadt in der Woiwodschaft Podlachien am Fluss Ełk.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Erste Siedlungen auf dem Gebiet des heutigen Grajewo gab es bereits zu Beginn des 15. Jahrhunderts. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1426. 1540 erhielt die Stadt das Stadtrecht vom polnischen König Sigismund I.

Um 1800 hatte die Stadt 23 Häuser und 218 Einwohner. 1815 wurde sie Teil des russischen Kongresspolens. In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelten sich das Handwerk und der Handel. Infolge der Teilnahme der Bevölkerung am Januaraufstand gegen Russland verlor der Ort 1870 sein Stadtrecht. Mit der Anbindung an das Schienennetz zwischen der deutschen Stadt Lyck und dem damals russischen Białystok wurde die Entwicklung der Stadt beschleunigt.

Seit dem späten 18. Jahrhundert bestand in Grajewo eine jüdische Gemeinde; zeitweilig bildeten Juden die Bevölkerungsmehrheit der Stadt. 1808 lebten 197 Juden in der Stadt, 39% der Gesamtbevölkerung, 1827 bildeten sie mit 57% bereits die Mehrheit, 1857 war ihr Anteil auf 76% angestiegen und 1897 lebten mehr als 4.000 Juden in der Stadt. Nach dem ersten Weltkrieg ging die jüdische Bevölkerung stark zurück, 1921 lebten noch 2.834 Juden in Grajewo, 39% der Gesamtbevölkerung.[3]

Während des Ersten Weltkrieges wurde die Stadt zu großen Teilen zerstört. Nach dem Krieg kam sie an das wiedererrichtete Königreich Polen und erhielt am 4. Juli 1919 ihr Stadtrecht zurück. Zwischen den Weltkriegen wurde Grajewo Sitz eines Landratsamtes und zählte etwa 9.500 Einwohner.

In der Nacht vom 6. zum 7. September 1939 wurde die Stadt von den Deutschen besetzt, bereits 1933 war es zu anti-jüdischen Ausschreitungen gekommen. Am 21. September übergaben die Deutschen die Stadt der Sowjetunion. Diese verlor die Stadt im Juni 1941 wieder an die Deutschen. Im August 1941 wurde ein Ghetto errichtet, in das 1.600 bis 2.000 Juden gesperrt wurden, die im Dezember 1942 und Januar 1943 größtenteils in die Vernichtungslager Treblinka und Auschwitz deportiert wurden.[3] Am 23. Januar 1945 marschierte die Rote Armee erneut in die Stadt ein. Der Krieg hatte in Grajewo rund 5.000 Menschenleben gefordert; der Ort wurde zu etwa 30% zerstört.

Söhne und Töchter der Stadt

Verweise

Weblinks

 Commons: Grajewo – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2010. Główny Urząd Statystyczny (GUS), abgerufen am 31. Juli 2011.
  2. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2010. Główny Urząd Statystyczny (GUS), abgerufen am 31. Juli 2011.
  3. a b Grajewo. In: Encyclopaedia Judaica, Band 8. Macmillan Reference USA, Detroit, 2007, S. 30, abgerufen am 4. November 2011 (englisch).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • GRAJEWO — GRAJEWO, small town in Bialystok province, Poland. Jews settled there at the beginning of the 18th century. According to the 1765 census, there were 83 Jews aged over one year (17 families), of whom six families resided in their own houses and… …   Encyclopedia of Judaism

  • Grajéwo — Grajéwo, Dorf im russisch poln. Gouv. Lomsha, Grenzstation an der von Brest Litowsk nach Königsberg i. Pr. führenden Bahn, mit Hauptzollamt und ca. 4000 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Grajewo — Infobox Settlement name = Grajewo imagesize = 250px image caption = Piłsudskiego Street in Grajewo image shield = POL Grajewo COA.svg pushpin pushpin label position = bottom subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 =… …   Wikipedia

  • Grajewo — Original name in latin Grajewo Name in other language Graevo, Grajevas, Grajevo, Grajewo, ge la ye wo, Граево, Грайево, Граєво State code PL Continent/City Europe/Warsaw longitude 53.64728 latitude 22.45537 altitude 125 Population 22803 Date 2010 …   Cities with a population over 1000 database

  • Grajewo County — Infobox Settlement name = Grajewo County native name = Powiat grajewski settlement type = image shield = POL powiat grajewski COA.svg subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 = Voivodeship subdivision name1 = Podlaskie… …   Wikipedia

  • Gmina Grajewo — Infobox Settlement name = Gmina Grajewo other name = Grajewo Commune settlement type = Gmina total type = Total image shield = POL Gmina Grajewo COA.jpg subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 = Voivodeship subdivision …   Wikipedia

  • Modzele, Gmina Grajewo — For other places with the same name, see Modzele (disambiguation). Modzele   Village   Country  Poland …   Wikipedia

  • Warmia Grajewo — Football club infobox clubname = Warmia Grajewo fullname = Klub Sportowy Warmia Grajewo nickname = | founded = 1924 ground = Grajewo, Poland capacity = 2000 chairman = manager = flagicon|POL Andrzej Ambrożej league = III liga Gr.1 season =… …   Wikipedia

  • Lipnik, Gmina Grajewo — Infobox Settlement name = Lipnik settlement type = Village total type = image shield = subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 = Voivodeship subdivision name1 = Podlaskie subdivision type2 = County subdivision name2 =… …   Wikipedia

  • Zaborowo, Grajewo County — Infobox Settlement name = Zaborowo settlement type = Village total type = image shield = subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 = Voivodeship subdivision name1 = Podlaskie subdivision type2 = County subdivision name2 …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.