Alfons Karg
Alfons Schuhbeck

Alfons Schuhbeck (* 2. Mai 1949 als Alfons Karg in Traunstein) ist ein deutscher Koch, Sachbuchautor, Gastwirt, Fernsehkoch und Unternehmer.

Inhaltsverzeichnis

Beruflicher Werdegang

Aufgewachsen im oberbayerischen Chiemgau begann er zunächst eine Ausbildung als Fernmeldetechniker. Als er mit seiner Band im bayerischen Ferienort Waging am See unweit von Salzburg Station machte, stieß er auf den Gastwirt Sebastian Schuhbeck, der ihn davon überzeugte, eine Ausbildung zum Koch und Restaurant- und Hotelfachmann zu machen. Schuhbeck adoptierte Alfons, beschäftigte ihn in seinem Lokal und setzte ihn als Erben ein. Nach dem Besuch der Hotelfachschule Bad Reichenhall arbeitete er in Salzburg, Genf, Paris, London und München (u. a. bei Feinkost Käfer, Dallmayr und im Restaurant Aubergine von Eckart Witzigmann).

Gastronom und Unternehmer

Im Jahre 1980 übernahm Alfons Schuhbeck schließlich das Kurhausstüberl in Waging. Bald schon wurde Alfons zur treibenden Kraft im Schuhbeck’schen Betrieb und überzeugte die Gäste mit seiner Kochkunst. Das „Kurhausstüberl“ wurde schon bald zum Geheimtipp für die Münchner und Salzburger Prominenz und avancierte so vom Dorfgasthaus zum Spitzenrestaurant. Schon damals erwarb er sich einen Ruf als „Prominentenkoch“, bei dem Politiker, Fernsehstars und Führungskräfte ein- und ausgingen.

Schuhbeck sammelte während der 1990er Jahre Gelder (angeblich mehr als 60 Millionen DM) für Kapitalanlagen ein. In Zusammenhang mit dubiosen Anlagepraktiken geriet er unter Betrugsverdacht, wurde jedoch in einem Gerichtsverfahren weitestgehend rehabilitiert.

Seit 1990 betreibt er einen Partyservice, mit dem er viele hochklassige Veranstaltungen wie das Bundeskanzler-Fest, den Ball des Sports oder die Echo-Preisverleihung belieferte. 2003 eröffnete er ein neues Restaurant namens Südtiroler Stuben am Platzl in München.

Schuhbeck´s Check Inn am Flugplatz Egelsbach

Schuhbeck gründete Ende der 1990er Jahre das gastronomische Unternehmen Schuhbecks am Platzl GmbH. Dazu gehört das Restaurant Schuhbeck's, ein Weinbistro, ein Partyservice, eine Kochschule, ein Gewürzladen, ein Schokoladenladen und eine Eisdiele. Bis auf den Partyservice in Riem befinden sich alle Einrichtungen in der Münchener Innenstadt am Platzl. Ein weiteres Unternehmen ist die Schuhbeck´s Check Inn GmbH (gegründet 2001) mit dem Restaurant Schuhbeck´s Check Inn und Schuhbeck´s Bar am Flugplatz Egelsbach bei Frankfurt am Main.

Ende 2006 eröffnete er mit Galeria Kaufhof am Marienplatz einen sogenannten „Schuhbecks Schmankerl Shop“ in der Kaufinger Tor Passage in München. Diese Einrichtung bietet Schuhbecks Gewürze, Eissorten, Weine, Senfsorten, Geschenkkörbe und weiteres an.

Der Blue Star Train am Bahnhof Holzkirchen, aufgenommen 9. April 2008

Zusammen mit dem Team der Eisenbahn- und Sonderwagen-Betriebsgesellschaft realisierte er 2007 das Projekt „Schuhbecks Blue Star Train“. Ein ehemaliger Zug des Trans-Europ-Express, wurde dabei zu einem 204 m langen Restaurant umgebaut. Maximal 155 Gäste können so bewirtet werden. Der nicht fahrfähige Zug steht derzeit am Bahnhof Holzkirchen.

Schuhbeck ist außerdem langjähriger Koch der Fußballmannschaft des FC Bayern München bei Auswärtsspielen in der UEFA-Champions-League und im UEFA-Cup.

Auszeichnungen

1983 erhielt er einen Stern im Guide Michelin, vom Restaurantführer Gault-Millau wurde er mit 17 Punkten und 3 Hauben ausgezeichnet und 1989 zum Koch des Jahres gewählt. Im Dezember 2003 erhielt er abermals einen Stern, im November 2005 wurde ihm der Five Star Diamond Award durch William Hetzler, Board Member of the American Academy of Hospitality Sciences, verliehen.

Medienwirksame Auftritte

Neben mittlerweile über 20 veröffentlichten Büchern erreichte er vor allem durch zahlreiche Kochsendungen im Fernsehen große Popularität. Neben seiner regelmäßigen BR-Kochsendung Schuhbecks (seit 1993, früher Genießen erlaubt) ist er Stammgast in vielen Talk- und Fernsehshows.

Alfons Schuhbeck gehört zu den Fernsehköchen, die regelmäßig bei Markus Lanz' Kochsendung Lanz kocht zu Gast sind.

Seit Oktober 2008 präsentiert er zum fünften Mal in Folge zusammen mit dem Urvater der Dinnershows Clemens Zipse ein 4 Gang Menü im „Schuhbecks Teatro“ München.

Privates

Schuhbeck ist verheiratet und hat drei Kinder.[1]

Literatur

Quelle

  1. „Aquarium live“, Interview mit Alfons Schuhbeck

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfons Schuhbeck — (* 2. Mai 1949 in Traunstein; gebürtig Alfons Karg) ist ein deutscher Koch, Kochbuch Autor, Gastwirt, Fernsehkoch und Unternehmer …   Deutsch Wikipedia

  • Alfons Schuhbeck — Infobox Chef name = Alfons Schubeck |200 caption = Schubeck birthdate = Birth date and age|1949|5|02 birthplace = Traunstein, Bavaria, Germany deathdate = deathplace = style = South German Cuisine education = Feinkost Käfer (Dallmayr) Restaurant… …   Wikipedia

  • Schuhbeck — Alfons Schuhbeck Alfons Schuhbeck (* 2. Mai 1949 als Alfons Karg in Traunstein) ist ein deutscher Koch, Sachbuchautor, Gastwirt, Fernsehkoch und Unternehmer …   Deutsch Wikipedia

  • Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts — Das Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts ist ein vom Deutschen Archäologischen Institut (DAI) seit 1859 jährlich vergebenes Stipendium zur Förderung des akademischen Nachwuchses in der Archäologie und ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • Gegenkönigtum — Als Gegenkönig bezeichnet man einen König, der – aufgrund zerrütteter, instabiler oder unklarer Machtverhältnisse oder nicht geregelter oder umstrittener Thronfolge – gegen einen noch amtierenden König aufgestellt wurde, um diesen zu stürzen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Salamantica — Gemeinde Salamanca Wappen Karte von Spanien …   Deutsch Wikipedia

  • Salmantica — Gemeinde Salamanca Wappen Karte von Spanien …   Deutsch Wikipedia

  • Waging am See — Infobox German Location Name = Waging a.See Wappen = Wappen Waging.png lat deg = 47 |lat min = 56 lon deg = 12 |lon min = 44 Lageplan = Bundesland = Bayern Regierungsbezirk = Oberbayern Landkreis = Traunstein Verwaltungsgemeinschaft = Waging… …   Wikipedia

  • 11. Königlich Bayerisches Infanterie-Regiment „von der Tann“ — Das Königlich Bayerische 11. Infanterie Regiment von der Tann war ein Verband der bayerischen Armee. Der Friedensstandort des Regiments war zuletzt Regensburg. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Aufstellung und Entwicklung 1.2 Krieg gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Anerbenrecht — Als Anerbenrecht bezeichnet man die Vererbung eines landwirtschaftlichen Anwesens an einen einzigen Erben, damit es geschlossen erhalten bleibt. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Sondererbfolge in den Hof. Der Hof wird getrennt vom… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”