Alfons Nowacki

Alfons Nowacki wurde in Bönen bei Unna in Westfalen geboren und kam im Alter von 9 Jahren über das Orgelspiel zur Musik. An der Musikhochschule in Detmold studierte er bei Franz-Peter Goebel Klavier, bei Professor Gustav König wurde er als Kapellmeister ausgebildet. In Komposition wurde er bei Professor Gunther Bialas und Professor Giselher Klebe unterrichtet.

Von 1961 bis 1999 wirkte er als Schauspiel-Kapellmeister am Theater in Essen. Dort lernte er auch Hansgünther Heyme kenne. Mit ihm hat er in vielen Antiken-Dramen zusammengearbeitet und die Kompositionen und die Einstudierung der Chortexte übernommen.

Gastspielverpflichtungen führten ihn regelmäßig an das Schauspielhaus Bochum, das Theater in Bremen, das Wiener Burgtheater, Theater der Stadt Antwerpen, an das Zürcher Schauspielhaus u.a.

Bei vielen Festspielen wirkte er als Pianist und Komponist mit, so wie bei den Wiener Festwochen, bei den Ruhrfestspielen, beim steirischen herbst in Graz 1998, regelmäßig bei den Rheinischen Musikfestspielen, beim Carinthischen Sommer 1989 mit Werner Hollweg. Als Pianist tritt er regelmäßig mit Ulrike Neradt auf.

Für das Kurt-Weill-Fest in Dessau schrieb Alfons Nowacki nach einem Text von Heiner Müller die Kurzoper: Fleischer und Frau.

Mit Manfred Karge verbindet ihn eine lange fruchtbare Zeit über das Schauspielhaus Bochum, das Wiener Burgtheater bis zum Berliner Ensemble in Berlin.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nowacki — ist der Name folgender Personen: Alfons Nowacki, deutscher Pianist und Komponist Anton Nowacki (1839–1925), Schweizer Pflanzenbauwissenschaftler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wo …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/No — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Die klassische Halunkenpostille — Die Halunkenpostille von Fritz Graßhoff zählt zu den erfolgreichsten Lyrikbüchern der Nachkriegszeit; zahlreiche Texte und Balladen wurden vertont und von namhaften Interpreten aufgenommen. Inhaltsverzeichnis 1 Der Autor 2 Das Buch 3 Wirkungen 4… …   Deutsch Wikipedia

  • Neradt — Ulrike Neradt (* in Eltville Martinsthal als Ulrike Seyffardt) war von 1994 bis 2007 an der Seite von Johann Lafer Moderatorin der Sendung „Der fröhliche Weinberg“, die im 3. Fernsehprogramm des SWR gesendet wird. Die frühere Deutsche Weinkönigin …   Deutsch Wikipedia

  • Beginnen — Ortrud Elsa Elisabeth Beginnen (* 5. Februar 1938 in Hamburg; † 19. Januar 1999 in Stuttgart) war eine deutsche Film und Theaterschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Anfänge 2 Erste Erfolge 3 Bühnenjahre …   Deutsch Wikipedia

  • Halunkenpostille — Die Halunkenpostille von Fritz Graßhoff zählt zu den erfolgreichsten Lyrikbüchern der Nachkriegszeit; zahlreiche Texte und Balladen wurden vertont und von namhaften Interpreten aufgenommen. Inhaltsverzeichnis 1 Der Autor 2 Das Buch 3 Wirkungen …   Deutsch Wikipedia

  • STERNE DER SATIRE - Walk of Fame des Kabaretts — Stern der Satire in Mainz „Stern der Satire – Walk of Fame des Kabaretts – Seit 2004“ Die „Sterne der Satire – Walk of Fame des Kabaretts“ ist ein Stück Fußgängerzone …   Deutsch Wikipedia

  • Sterne der Satire - Walk of Fame des Kabaretts — Stern der Satire in Mainz „Stern der Satire – Walk of Fame des Kabaretts – Seit 2004“ Die „Sterne der Satire – Walk of Fame des Kabaretts“ ist ein Stück Fußgängerzone …   Deutsch Wikipedia

  • Sterne der Satire – Walk of Fame des Kabaretts — Stern der Satire in Mainz „Stern der Satire – Walk of Fame des Kabaretts – Seit 2004“ Die „Sterne der Satire – Walk of Fame des Kabaretts“ ist ein Stück Fußgängerzone …   Deutsch Wikipedia

  • Sterne des Kabaretts — Stern der Satire in Mainz „Stern der Satire – Walk of Fame des Kabaretts – Seit 2004“ Die „Sterne der Satire – Walk of Fame des Kabaretts“ ist ein Stück Fußgängerzone …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”