Alfonsinische Tafeln
Die Alfonsinischen Tafeln in einer spätmittelalterlichen Handschrift.

Die Alfonsinischen Tafeln (lat. Tabulae Alphonsinae) waren ein astronomisches Werk mit Tabellen zur Berechnung der Stellung von Sonne, Mond und der fünf klassischen Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn, das etwa um 1252 bis 1270 auf Anordnung Alfons X. von Kastilien und León unter Leitung der jüdischen Gelehrten Jehuda Ben Mose und Isaak Ben Sid in Toledo zusammengestellt wurde.

Ziel war es, die Toledaner Tafeln zu korrigieren. Die Alfonsinischen Tafeln legten das Jahr auf 365 Tage, fünf Stunden, 49 Minuten und 16 Sekunden fest. Das Werk war ursprünglich in Spanisch geschrieben und wurde später ins Lateinische übersetzt. Es wurde das einflussreichste astronomische Werk in Europa, bis es im 16. Jahrhundert durch die Prutenischen Tafeln des Erasmus Reinhold abgelöst wurde, die wiederum auf dem Werk De Revolutionibus Orbium Coelestium von Nikolaus Kopernikus beruhten. Georg von Peuerbach nutzte die Alfonsinischen Tafeln für sein astronomisches Buch Theoricae novae planetarum.

Literatur

  • José Chabás: The Diffusion of the Alfonsine Tables. The case of the Tabulae resolutae. In: Perspectives on Science 10, 2002, ISSN 1063-6145, S. 168–178.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfonsinische Tafeln — Alfonsinische Tafeln,   im Auftrag von Alfons X. erstelltes Tabellenwerk zur Berechnung der Örter von Sonne, Mond und der damals bekannten fünf Planeten; zwischen 1248 und 1252 in Toledo auf der Grundlage des ptolemäischen Planetensystems von… …   Universal-Lexikon

  • Alfonsinische Tafeln — (Tabulae Alphonsinae), astronom. Tafeln, die auf Kosten Alfons X. von Kastilien durch den Rabbiner Isaak Aben Said, genannt Hassan, und andre Astronomen 1252 bearbeitet worden sind. Gedruckt wurden diese im Mittelalter wegen ihrer Genauigkeit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alfonsinische Tafeln — Alfonsinische Tafeln, sind astronomische Taefls (s.d.), welche auf Veranstalten des Königs Alons X. von Castilien u. Leon 1240–1252 unter Direction Alkabiti s u. Aben Ragel s bes. von Isaac ābn Sid Hazan gefertigt wurden. Man hatte in ihnen noch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alfonsinische Tafeln — Alfonsinische Tafeln, s. Alfons X., der Weise …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Preußische Tafeln — Die Preußischen oder Prutenischen Tafeln der Himmelsbewegungen (Prutenicae Tabulae Coelestium Motuum) sind astronomische Tafeln zur Berechnung der Standorte von Sonne, Mond und den Planeten. Die Prutenischen Tafeln lösten die bisher verwendeten… …   Deutsch Wikipedia

  • Tycho de Brahe — Tycho Brahe mit dem Elefantenorden Signatur Brahes Tycho Brahe …   Deutsch Wikipedia

  • Tyge Ottesen Brahe — Tycho Brahe mit dem Elefantenorden Signatur Brahes Tycho Brahe …   Deutsch Wikipedia

  • Vier Weltweisen — Die Astronomische Uhr des Nicolaus Lillienveld Die sogenannten Vier Weltweisen sind ein seltenes ikonologisches Motiv, das auf astronomischen Kirchenuhren des hanseatischen Typus im Doberaner Münster und der Stralsunder Nikolaikirche Verwendung… …   Deutsch Wikipedia

  • Copernikus — Nicolaus Copernicus Tornaeus Borussus Mathematicus, 1597 Angebliches Geburtshaus Nicolaus Copernicus (latein.[1], * 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Kopernikus — Nicolaus Copernicus Tornaeus Borussus Mathematicus, 1597 Angebliches Geburtshaus Nicolaus Copernicus (latein.[1], * 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”