Alfonso Capecelatro

Alfonso Capecelatro di Castelpagano, C.O. (* 5. Februar 1824 in Marseille, Frankreich; † 14. November 1912 in Capua, Italien) war ein Kardinal.

Der aus einer neapolitanischen Adelsfamilie stammende Capecelatro trat in den Orden der Oratorianer ein, wurde 1878 Vizebibliothekar des heiligen Stuhls, 1880 Erzbischof von Capua und 1885 Kardinal durch Leo XIII.

Er schrieb: "Storia di Santa Caterina e del popolo del suo tempo" (1856; 4. Aufl., Turin 1878; deutsch, Würzb. 1874); "Storia di San Pier Damiano e del suo tempo" (Flor. 1862); "La vita di Gesù Cristo" (Neap. 1862 u. öfter); "Vita di San Filippo Neri" (das. 1879 u. öfter; deutsch von Lager, Freiburg 1886); "La dottrina cattolica" (2. Aufl., Siena 1879, 3 Bde. ); "Newman e l'oratorio inglese"; "Scritti vari, religiosi e sociali" (3. Aufl., Mail. 1873); "Prose sacre e morali" (Siena 1884) u. a.


Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfonso Capecelatro —     Alfonso Capecelatro     † Catholic Encyclopedia ► Alfonso Capecelatro     Cardinal, Archbishop of Capua, and ecclesiastical writer; b. at Marseilles, 5 Feb., 1824; d. 14 Nov., 1912. He was descended from the family of the dukes of Castel… …   Catholic encyclopedia

  • Alfonso Capecelatro — (b. at Marseille, 5 February1824; d. 14 November1912) was an Italian Archbishop of Capua, ecclesiastical writer, Vatican librarian, and Cardinal.LifeHe was descended from the family of the dukes of Castel Pagano. His father served under General… …   Wikipedia

  • Alfonso Capecelatro di Castelpagano — Alfonso Kardinal Capecelatro di Castelpagano CO (* 5. Februar 1824 in Marseille, Frankreich; † 14. November 1912 in Capua, Italien) war Erzbischof von Capua und später Kurienkardinal. Der aus einer neapolitanischen Adelsfamilie stammende… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfonso Capecelatro di Castelpagano — Biographie Naissance 5 février 1824 à Marseille Ordination sacerdotale 23 mai 1847 Décès 14 novembre 1912 à …   Wikipédia en Français

  • Capecelatro, Alfonso — • Archbishop of Capua (1824 1912) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Capecelātro di Castropagāno — Capecelātro di Castropagāno, Alfonso, Kardinal, geb. 5. Febr. 1824 in Marseille aus einer neapolitanischen Adelsfamilie, trat in den Orden der Oratorianer, ward 1878 Vizebibliothekar des heiligen Stuhles, 1880 Erzbischof von Capua und 1885… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Capecelatro — Capecelātro (spr. kapetsche ), Alfonso, ital. Schriftsteller, geb. 5. Febr. 1824 in Marseille, Vorsteher des Oratorianerordens, 1879 Erzbischof von Capua, 1885 Kardinal; schrieb: »Storia di Santa Caterina da Siena« (4. Aufl. 1878; deutsch 1873… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Liste der Biografien/Cas — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Biblioteca Vaticana — Biblioteca Vaticana: Bücherschrank Die Vatikanische Apostolische Bibliothek ist die Bibliothek des Heiligen Stuhles und befindet sich in der Vatikanstadt im Stadtgebiet von Rom. Ihre Bestände zählen heute zu den wertvollsten der Welt, unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliotheca Apostolica Vaticana — Biblioteca Vaticana: Bücherschrank Die Vatikanische Apostolische Bibliothek ist die Bibliothek des Heiligen Stuhles und befindet sich in der Vatikanstadt im Stadtgebiet von Rom. Ihre Bestände zählen heute zu den wertvollsten der Welt, unter… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”