Alfonso Ferrero La Marmora
Alfonso La Marmora

Alfonso La Marmora (* 17. November 1804 in Turin; † 5. Januar 1878 in Florenz) war ein italienischer Politiker und General.

Leben

Alfonso de La Marmora entstammte der alten piemontesischen Adelsfamilie Ferrero della Marmora. Sein Bruder Alessandro La Marmora war ebenfalls General und gilt als Vater der Bersaglieri-Truppe. Nach Abschluss der Offiziersausbildung im Jahr 1822 machte Alfonso etliche Studienreisen durch Europa. Danach beauftragte ihn der König von Piemont-Sardinien mit der Modernisierung seiner Artillerietruppe. Als Oberst nahm er 1848 an der Schlacht von Goito und an der Belagerung von Peschiera del Garda teil. Nach der Niederlage in der Schlacht von Novara kam er als königlicher Statthalter nach Genua, wo er einen Aufstand blutig niederschlug. 1855 befehligte er das piemontesische Expeditionskorps im Krimkrieg. Im Sardinischen Krieg 1859 unterstützte er König Viktor Emanuel als Oberbefehlshaber der Armee von Piemont-Sardinien und nahm er an der Schlacht von San Martino teil. 1864 löste er Marco Minghetti in Turin als italienischer Ministerpräsident ab und schmiedete dann mit Preußen ein Bündnis gegen das Kaisertum Österreich. 1866 übernahm er die Führung des italienischen Heeres im Krieg gegen Österreich, unterlag jedoch in der Schlacht bei Custozza. Nach der Besetzung Roms wurde er 1870 königlicher Statthalter in den Gebieten des ehemaligen Kirchenstaates, danach zog er sich in den Ruhestand zurück.

General Alphons von La Marmora

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfonso Ferrero La Marmora — Alfonso La Màrmora 6th Prime Minister of Italy In office September 28, 1864 – June 20, 1866 Monarch Victor Emmanuel II Preceded by …   Wikipedia

  • Alessandro Ferrero La Marmora — (March 27, 1799 June 7, 1855) was an Italian general who is best remembered for founding the military unit known as the Bersaglieri. His brother was Alfonso Ferrero La Marmora. Bersaglieri He had traveled in France, England, Bavaria, Saxony,… …   Wikipedia

  • La Marmora — may refer to: * Punta La Marmora, a Sardinian mountain * Alfonso Ferrero La Marmora, an Italian general and statesman …   Wikipedia

  • Alfonso Ferrero, Cavaliere La-Màrmora — Alfonso La Marmora Alfonso La Marmora (* 17. November 1804 in Turin; † 5. Januar 1878 in Florenz) war ein italienischer Politiker und General. Leben Alfonso de La Marmora entstammte der alten piemontesischen Adelsfamilie Ferrero della Marmora.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfonso La Marmora — (* 17. November 1804 in Turin; † 5. Januar 1878 in Florenz) war ein italienischer Politiker und General. Leben …   Deutsch Wikipedia

  • La Marmora — puede referirse a: Alfonso La Marmora, militar y político italiano. Alberto Ferrero La Marmora, también conocido como Della Marmora , soldado y naturalista italiano. Punta La Marmora, montaña de 1.834 metros ubicada en Cerdeña. Esta página de… …   Wikipedia Español

  • Alfonso Ferrero — Alfonso La Marmora Pour les articles homonymes, voir Ferrero (homonymie). Alfonso Ferrero, marquis de La Marmora Alfonso Ferrero, marquis de La Marmora (né le …   Wikipédia en Français

  • La Marmora — ist der Name folgender Personen: Alberto La Marmora (Alberto Ferrero, Graf von La Maromora; 1789–1863), piemontesischer General, Senator und Naturforscher Alessandro La Marmora (1799–1855), italienischer General; gilt als Vater der italienischen… …   Deutsch Wikipedia

  • La Marmora — La Marmora, Alfonso Ferrero, marqués de …   Enciclopedia Universal

  • La Marmora — La Mạrmora,   Alfonso Ferrero Marchese di, italienischer General und Politiker, * Turin 17. 11. 1804, ✝ Florenz 5. 1. 1878; reorganisierte als Kriegsminister im Königreich Sardinien (seit 1848) das piemontesische Heer nach preußischem Vorbild,… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”