Alfonso Froilaz

Alfonso Froilaz, der Bucklige, war König von León (925) und von Galicien (925–926).

Alfonso Froilaz war Sohn von König Fruela II. von Asturien und León und dessen Gattin Nunilo Jimena. Nach dem Tod seines Vaters wurde er offenbar von seinen Anhängern als König proklamiert; die Überlieferung hierzu ist jedoch unsicher. Demnach brach kurz nach der Thronbesteigung ein Thronstreit mit den Söhnen von Fruelas Bruder und Vorgänger als König von León Ordoño II., Sancho, Alfons und Ramiro, aus. Hintergrund war, dass der Vater von Fruela und Ordóñez (Alfons III.) sein Reich getrennt vererbt hatte, und Fruela zunächst nur König von Asturien war und nach dem Tod Ordoños II. 914 dessen Nachfolge in León angetreten hatte. Ordoños Söhne sahen sich nun als legitime Thronfolger an, da Fruela den Thron von León ursupiert habe. Es gelang ihnen, mit Waffengewalt und unter anderem der Unterstützung des einflussreichen Königs von Navarra Sancho I. Garcés die Ansprüche des Alfonso Froilaz zurückzudrängen. König von León wurde nun Alfons, der zweite Sohn Ordoños II., der mit einer Tochter von Sancho I. Garcés verheiratet war und als Alfons IV. regierte.

Nach seiner Niederlage floh Alfonso Froilaz nach Asturien und wird zudem weiterhin als König von Galicien genannt. Galicien wurde jedoch von Sancho Ordóñez, dem erstgeborenen Ordoños II., beansprucht, der im Zuge einer Einigung mit seinen Brüdern den Titel des Königs von Galicien beanspruchte. Sancho I. war mit der galicischen Adligen Goto Núñez verheiratet und hatte daher große Teile des galicischen Adels auf seiner Seite. Alfonso Froilaz wurde auch von diesem Thronanspruch verdrängt.

Er floh schließlich nach Asturien, von wo er seine Thronansprüche aufrechterhielt, insbesondere nachdem Alfons IV. 931 in León abgedankt und sich in ein Kloster zurückgezogen hatte, während sein Bruder Ramiro II. den Thron übernahm. In den Kämpfen des Jahres 931 wurde Alfonso Froilaz mit seinen Brüdern in Asturien von Ramiro II. gefangengenommen, der sie blenden und in Klöstern festsetzen ließ. Alfonso Froilaz verstarb einige Jahre später im Kloster von Ruiforco. Sein genaues Todesjahr ist nicht bekannt.

Einige Quellen geben an, der spätere König Ordoño IV. von León sei sein Sohn gewesen. Allerdings gibt es keine sicheren Belege dafür, dass Alfonso Froilaz überhaupt Nachkommen hatte; Ordoño IV. wird in der Regel als Sohn Alfons IV. angesehen.

In der offiziellen Zählung der Könige von León wird Alfonso Froilaz, der Alfons IV. gewesen wäre, nicht berücksichtigt, da sich im Thronstreit sein gleichnamiger Vetter durchsetzte.

Siehe auch: Haus Kantabrien

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfonso Froilaz — Alfonso Froilaz, apodado el Jorobado (¿? ¿932?). Rey de León (925 926). Reinó durante un breve período de tiempo, desde la muerte de su padre Fruela II (probablemente en agosto de 925)[1] hasta que los hijos de Ordoño II le expulsaron del trono a …   Wikipedia Español

  • Alfonso Froilaz — Alfonso Froilaz, called the Hunchback or, in Spanish, el Jorobado , was the king of Galicia for a short time, from 925 to 926. He seems to have claimed Asturias and León as well, as the inheritor of Fruela II, but was driven from the realm by his …   Wikipedia

  • Alfonso Froilaz (Asturien) — Alfonso Froilaz, der Bucklige, war König von León (925) und von Galicien (925–926). Alfonso Froilaz war Sohn von König Fruela II. von Asturien und León und dessen Gattin Nunilo Jimena. Nach dem Tod seines Vaters wurde er offenbar von seinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfonso IV de León — Rey de León Alfonso IV el Monje. Reinado 926 931 Nacimiento ¿899? …   Wikipedia Español

  • Alfonso IV of León — Alfonso IV (c. 890s ndash; 933), called the Monk, was King of León from 925 (or 926) and of Galicia from 929, until he abdicated in 931.When Ordoño II died in 924 it was not one of his sons who ascended to the throne of León but rather his… …   Wikipedia

  • Alfonso — (Italian and Spanish), Alfons (Catalan and German), Afonso (Portuguese), Affonso (Ancient Portuguese), Alphonse (Italian, French and English), Alphons (Dutch), or Alphonso (English and Filipino) is a masculine name, originally from the Gothic… …   Wikipedia

  • Alfonso VII de León — Rey de León y de Castilla Alfonso VII según una miniatura del Tumbo A de la Catedral de Santiago de Compostela. Reinado 1126–1157 Coronac …   Wikipedia Español

  • Alfonso IX of León — Alfonso IX of Leon and Galicia (August 15, 1171 ndash; September 23 or 24, 1230), first cousin of Alfonso VIII of Castile and numbered next to him as being a junior member of the family, was the king of León from the death of his father Ferdinand …   Wikipedia

  • Alfonso IX de León — Rey de León Alfonso IX según una miniatura del Tumbo A de la Catedral de Santiago de Compostela. Reinado Febrero de 1188 24 de septiembre de 1230 …   Wikipedia Español

  • Alfonso de Molina — Infante de Castilla y León Escudo de armas del infante Alfonso de Molina. Otros títulos Señor consorte de Molina y Mesa …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”