Alfonso Lovo Cordero

Alfonso Lovo Cordero (* 1927) war von 1967 bis 1972 Landwirtschaftsminister in Nicaragua.

Leben

Alfonso Lovo Cordero heiratete Teresa Blandón. Sein Sohn ist Alfonso Lovo Blandón. Alfonso Lovo Cordero war Mitglied der Partido Liberal Nacionalista.

Alfonso Lovo Cordero war seit 1956 ein Vertrauter des Somoza-Clans.[1]

Von 1967 bis Mai 1972 war Alfonso Lovo Cordero Landwirtschaftsminister.[2]

Am 28. März 1971 war im Teatro Nacional Rubén Darío der Pacto kupia kumi (ein Herz in der Sprache der Miskitos) geschlossen worden.[3]

Am 1. Mai 1972 wurde die Junta Nacional Gobierno mit Roberto Martínez Lacayo Fernando Bernabé Agüero Rocha und Alfonso Lovo Cordero gebildet.[4] Mit dieser Koalitionsjunta konnte der Somoza-Clan faktisch weiter herrschen.

Am 23. Dezember 1972 zerstörte ein Erdbeben Managua und Nicaragua und es wurde der Ausnahmezustand verhängt, es regierte in den Straßen von Managua die Guardia Nacional de Nicaragua und über diese Anastasio Somoza Debayle und Anastasio Somoza Portocarrero.

In dieser Amtszeit verabschiedete die verfassungsgebende Versammlung am 16. Januar 1974 ein Strafgesetz den Código Penal de la República de Nicaragua. Dieses regelte in Artikel 162 die medizinische Indikation eines Schwangerschaftsabbruches, welcher so bis November 2006 in Kraft war.[5]

1979 ging Alfonso Lovo Cordero nach Miami und gründete dort 1980 die ALCOR International Consultants, welche im Agrar und Pharmaziebereich tätig war, sie wurde von dem Peptidhersteller Demegen, Inc. übernommen. 2000 war Alfonso Lovo Cordero bei Demegen, Inc. Direktor.[6]

Alfonso Lovo Cordero ist Anteilseigner der Exportadora Agrícola S.A. (Expasa).[7]

2001 klagte der Sohn von Alfonso Lovo Cordero, Alfonso Lovo Blandón auf Räumung eines Baseballfeldes was angeblich im Eigentum seiner Familie war.[8]

Einzelnachweise

  1. La Prensa 4. Oktober 2004, Hermano, se nos fue el viejo, Deslumbrante entierro terminó en un basurero
  2. La prensa 17. Oktober 2005, Lago de Apanás
  3. El Nuevo Diario 19. Juni 1999, Kupia Kumi versión 99
  4. La Gaceta 19. August 1972, Diario Oficial
  5. El Mundo, 27/11/2006 Nicaragua prohíbe también el aborto terapéutico
  6. grupoese.com
  7. Capturan a 11 "toma tierras"
  8. Corte Suprema de Justicia, 14. August 2001


Vorgänger Amt Nachfolger
Anastasio Somoza Debayle Präsident von Nicaragua

Junta mit
Roberto Martínez Lacayo
Fernando Bernabé Agüero Rocha bzw Edmundo Paguaga Irías
1. Mai 1972 bis 1. Dezember 1974

Anastasio Somoza Debayle

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Edmundo Paguaga Irias — Edmundo Paguaga Irías (* 1923; † 1. Juli 2008 in Ocotal) war ein Regierungsjuntamitglied in der Zeit der Diktatur des Somoza Clans in Nicaragua. Leben Edmundo Paguaga Irías war Mitglied der Partido Conservador Republicano und seit Ende der 1960er …   Deutsch Wikipedia

  • Fernando Bernabé Aguerro Rocha — Fernando Bernabé Agüero Rocha (* 11. Juni 1920 Managua) war ein Regierungsjuntamitglied in Zeit der Diktatur des Somoza Clans in Nicaragua. Leben Fernando Bernabé Agüero Rocha war Humanmediziner. In den 1960ern war er ein charismatischer Redner.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lov — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Junta Nacional de Gobierno — La Junta Nacional de Gobierno (JNG) fue un triunvirato que gobernó a Nicaragua entre el 1 de mayo de 1972 al 1 de diciembre de 1974, para que el general Anastasio Somoza Debayle se reeligiera Presidente de la República en las elecciones del 1 de… …   Wikipedia Español

  • Anastasio Somoza — Debayle Anastasio Somoza Debayle (Tachito) (* 5. Dezember 1925 in León; † 17. September 1980 in Asunción, Paraguay) war Präsident von Nicaragua von 1967 bis 1972 und von 1974 bis 1979. Als Chef der Nationalgarde war er auch …   Deutsch Wikipedia

  • Edmundo Paguaga Irías — (* 1923; † 1. Juli 2008 in Ocotal) war ein Regierungsjuntamitglied in der Zeit der Diktatur des Somoza Clans in Nicaragua. Leben Edmundo Paguaga Irías war Mitglied der Partido Conservador Republicano und seit Ende der 1960er Abgeordneter im… …   Deutsch Wikipedia

  • Fernando Bernabé Agüero Rocha — (* 11. Juni 1920 in Managua; † 28. September 2011[1]) war ein Regierungsjuntamitglied in Zeit der Diktatur des Somoza Clans in Nicaragua. Leben Fernando Bernabé Agüero Rocha war Humanmediziner. In den 1960ern war er ein charismatischer Redner. Er …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Präsidenten von Nicaragua — Liste der Staatsoberhäupter von Nicaragua. Diese trugen bis zum 11.Juni 1854 die Bezeichnung Supremo Director und anschließend Staatspräsident. Mit Beschluss vom 30. April 1838, erklärte Nicaragua seinen Austritt aus der República Federal de… …   Deutsch Wikipedia

  • Roberto Martínez Lacayo — (* 18. Dezember 1899; † 16. Februar 1984 in Managua) war von 1970 bis zum 1. Mai 1974 Verteidigungsminister von Nicaragua. Leben Roberto Martínez Lacayo war mit Dolores Abaunza Espinoza verheiratet. Sein Sohn war Roberto Martínez Abaúnza. Roberto …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Staatsoberhäupter 1974 — Übersicht ◄◄ | ◄ | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | Liste der Staatsoberhäupter 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | ► | ►► Weitere Ereignisse Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”