Alfred Ahrens

Alfred Ahrens (* 15. Dezember 1899 in Berlin im Kreis Segeberg; † 16. Dezember 1959) war ein deutscher Politiker (SPD).

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Ahrens, der evangelischen Glaubens war, absolvierte nach der Volksschule ab 1916 eine Verwaltungslehre bei der Guts- und Amtsverwaltung Seedorf (Kreis Segeberg). Nach Stationen beim Versorgungsamt in Kiel und der Sicherheitspolizei für Groß-Hamburg war er von 1919 bis 1929 Amts- und Gutssekretär in Seedorf und anschließend bis 1933 dort Amts- und Gemeindevorsteher. 1933 wurde er aus politischen Gründen entlassen und bis 1935 in „Schutzhaft“ genommen. Von 1935 bis 1937 war er Provinzialleiter der Bausparkasse „Land und Heim“ in Hamburg. 1937 wurde er wieder in den Verwaltungsdienst aufgenommen und als Verwaltungsinspektor in Schwedeneck (Kreis Eckernförde) eingesetzt.

Nach dem Krieg wurde er Gemeindedirektor in Schwedeneck. Nach seinem Wechsel nach Bosau wurde er Kreisvorsitzender des Schleswig-Holsteinischen Landgemeindenverbandes für den Kreis Eutin und auch Landesvorstandsmitglied dieses Verbandes. Außerdem gehörte er dem Vorstand der Bau- und Siedlungsgenossenschaft für den Kreis Eutin an. Ahrens war verheiratet und hatte zwei Kinder.

Partei

Ahrens war Mitglied der SPD und gehörte zeitweilig der Kontrollkommission der Partei in Schleswig-Holstein an.

Abgeordneter

Ahrens gehörte von 1929 bis 1933 dem Kreistag im Kreis Segeberg an.

Er war von 1954 bis 1958 Mitglied des Landtages von Schleswig-Holstein, wo er den Wahlkreis Eutin-Nord vertrat. Er war Beisitzer im Fraktionsvorstand.

Öffentliche Ämter

Von 1947 bis zu seinem Tode war Ahrens hauptamtlicher Bürgermeister von Bosau im Kreis Eutin.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahrens — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Ahrens (Bremen) (1879–1957), deutscher Politiker (DP), MdB Adolf Ahrens (Delmenhorst) (1898–1974), deutscher Politiker, Bürgermeister von Delmenhorst Alfred Ahrens (1899–1959), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahrens — is a German surname which may refer to:;Persons * Chris Ahrens (born 1952), retired American professional ice hockey defenceman * Edward H. Ahrens (1919 1942), Navy Cross recipient * Franz Heinrich Ludolf Ahrens (1809 1881), German philologist *… …   Wikipedia

  • Alfred Dominicus Pauli — Alfred Domenicus Pauli Alfred Dominicus Pauli (* 7. August 1827 in Lübeck; † 20. November 1915 in Bremen) war Jurist sowie Senator und Bürgermeister der Stadt Bremen. Biografie Pauli wa …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Ahrens — Hermann Friedrich Arnold Ahrens (* 8. April 1902 in Jerstedt; † 14. Juli 1975 in Salzgitter) war ein deutscher Politiker (NSDAP, GB/BHE, GDP). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Ahrens — (* 17. April 1904 in Sommersell; † 21. Dezember 1997 in Berlin) war ein deutscher Komponist und Organist. Ahrens wurde im westfälischen Sommersell als Sohn eines Organisten geboren und lebte seit seiner Studienzeit in Berlin. Nach Aufnahme seines …   Deutsch Wikipedia

  • Sandra Ahrens — (* 27. März 1974 in Bremen) ist eine deutsche Politikerin (CDU). Sie wurde 2003 Abgeordnete der Bremischen Bürgerschaft. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 1.1 Ausbildung und Beruf 1.2 Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Ahrens — (b. April 17, 1904, Sommersell d. December 21, 1997, Berlin) was a German composer and organist.Ahrens received early training in organ and choral music, and studied at the Berlin Staatlich Akademie für Kirchen und Schulmusik from 1925 to 1928… …   Wikipedia

  • Rupert Ahrens — (* 11. März 1957 in Frankfurt am Main) war von 1998 bis 2004 der Präsident der Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA), des Verbands der führenden PR Agenturen in Deutschland. Karriere Als AStA Vorsitzender der Universität Frankfurt am… …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Ahrens — Naissance 17 avril 1904 Sommersell,   …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Ah — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”