Alfred Auerbach

Alfred Auerbach (* 9. Juni 1873 in Stuttgart; † 31. Januar 1954 ebenda) war ein deutscher Schauspieler und Schriftsteller.

Leben

Alfred Auerbach wurde als Sohn des Kaufmann Benjamin Auerbach in Stuttgart geboren und besuchte dort das Realgymnasium. Mütterlicherseits war er mit Berthold Auerbach verwandt.

Um 1883 zog die Familie nach Frankfurt am Main. Auerbach wurde nach seiner Schulzeit gezwungen, eine kaufmännische Lehre zu absolvieren, um das elterliche Geschäft zu übernehmen. Ab 1895 konnte Auerbach dem ungeliebten Beruf entfliehen und studierte an Dr. Hoch’s Konservatorium.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung im dramatischen Fach engagierte ihn 1898 Emil Claar für das Schauspielhaus Frankfurt. Den Durchbruch schaffte Auerbach 1902, als er nach dem Tod von Klemens Grunwald dessen Charakterfach übernahm. Bis 1923 war er Mitglied des Schauspielhauses in Frankfurt.

Von 1906 bis 1933 leitete er die Theaterabteilung des Dr. Hoch’s Konservatorium. 1908 heiratete er und bekam eine Tochter. Im Juni 1940 emigrierte er in die USA und arbeitete in Chicago für einen deutschsprachigen Radiosender. Vergeblich versuchte er in dieser Zeit auch, in Hollywood Fuß zu fassen.

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland ließ sich Auerbach in Stuttgart nieder und verfasste seine Memoiren Ein Schwabe studiert Amerika. Alfred Auerbach starb am 31. Januar 1954 in Stuttgart.

Werke

  • Schwobeköpf (1904)
  • Aus Schillers Jugendzeit (1905)
  • De letzsch' Sau 1906)
  • Mimik (1909)
  • Ein Schwabe studiert Amerika (1948)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auerbach (Familienname) — Auerbach ist ein deutscher Familienname Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Auerbach — was originally a German language generic toponym coming from + , meaning floodmeadow brook , that is, a brook running through a flood meadow . The name is used for many places and people.The slavicized version of the name Auerbach is Авербах… …   Wikipedia

  • AUERBACH, ISRAEL — (1878–1956), Zionist writer. Auerbach was born in Wissek, Posen province (then Germany). He joined the Zionist group at the University of Berlin, together with his brother elias auerbach , his two brothers in law, arthur hantke and heinrich loewe …   Encyclopedia of Judaism

  • Alfred Müller (Volkskundler) — Alfred Müller (* 11. Juni 1854 in Scheibenberg; † 1. August 1935 in Auerbach/Vogtl.) war ein deutscher Realschuldirektor, Autor und Volkskundler. Aufgewachsen in Scheibenberg im Erzgebirge erhielt er nach Abschluss der Ausbildung seine erste… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Kubin — 1904; Fotografie von Nicola Perscheid. Alfred Leopold Isidor Kubin (* 10. April 1877 in Leitmeritz (Litoměřice), Böhmen; † 20. August 1959 in Zwickledt, Gemeinde Wernstein am Inn) war ein österreichischer …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Baum (Politiker) — Alfred Baum (* 19. Mai 1881 in Werdau; † 25. August 1947 in Brunndöbra) war ein deutscher Politiker (DVP). Nach dem Besuch der Bürgerschule in Werdau wurde Baum von 1895 bis 1901 am Lehrerseminar in Auerbach zum Volksschullehrer ausgebildet. Nach …   Deutsch Wikipedia

  • Auerbach/Vogtland — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Auerbach/Vogtl. — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Adelmann von Adelmannsfelden — Graf Alfred Adelmann von Adelmannsfelden (* 4. Juli 1848 in Stuttgart; † 18. April 1887 in Wiesbaden) war ein deutscher Offizier und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Auerbach (Passau) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”