Alfred Beyer

Alfred Beyer (* 24. Dezember 1885 in Woldenberg; † 9. Oktober 1961 in Ost-Berlin) war Mediziner, Beamter und sozialdemokratischer Abgeordneter in Preußen und später führender Funktionär im Gesundheitswesen der frühen DDR sowie Hochschullehrer.

Leben und Wirken

Beyer stammte aus einem bildungsbürgerlichen Elternhaus, der Vater war Richter und höherer Beamter. Nach dem Abitur in Stade studierte Beyer von 1906 bis 1911 Medizin in Jena, Göttingen und Kiel. Im Jahr 1912 folgte in Kiel die Promotion. In den Jahren 1911 und 1912 war Beyer Assistenzarzt an der Kinderklinik und am Hygienischen Institut der Universität Kiel. Anschließend arbeitete er bis 1919 als Anstaltsarzt in der Provinzial Heil- und Pflegeanstalt in Schwetz und in Neustadt in Westpreußen.

Von 1919 bis 1933 war Beyer im Staatsdienst als Referent für Irrenwesen und Gewerbehygiene zuletzt im Rang eines Ministerialrates zunächst im preußischen Wohlfahrtsministerium und später in der medizinischen Abteilung des Innenministeriums. Daneben war er Redakteur der Fachzeitschrift Medizinische Welt und Mitarbeiter der Zeitschrift für Hygiene.

Politisch war Beyer seit 1919 Mitglied der SPD und war von 1919 bis 1924 Mitglied in der preußischen Landesversammlung beziehungsweise dem Landtag.

Nach dem Ende der nationalsozialistischen Herrschaft trat er 1946 der SED bei und machte im Gesundheitswesen der sowjetischen Besatzungszone und der frühen DDR erneut Karriere. Beyer war von 1945 bis 1949 in der Deutschen Zentralverwaltung für Gesundheitswesen zuletzt als Vizepräsident tätig. Außerdem war er seit 1947 Professor für Sozialhygiene an der Humboldt-Universität. Von 1949 bis 1951 war er Prorektor der Universität und ärztlicher Direktor der Charité. Außerdem war Beyer Redakteur der Zeitschrift Das deutsche Gesundheitswesen und Autor zahlreicher wissenschaftlicher und populärwissenschaftlicher medizinischer Schriften.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beyer — [ˈbai̯ɐ] ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Die einfachste Erklärung für den Namen Beyer in allen Varianten (auch Bayer, Beier, Bojer) ist der Bezug des Namens auf den Volksstamm der Bayern oder der Bajuwaren. Bezeichnet also… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Diel — (* 10. April 1924 in Mainaschaff) ist ein deutscher Schachjournalist. Seine Publikationen betreffen überwiegend Themen der Schachgeschichte. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Schachhistoriker 3 Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Georg Frei — (* 1954) ist ein deutscher Historiker und Professor für Kulturgeschichte an der Hochschule Merseburg. Er verfasste viele Schriften und schrieb in zahlreichen Zeitschriften und Buchbeiträgen über Geschichtsdidaktik und Geschichtswerkstätten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Fuhlrodt — (* 15. Juli 1890 in Langensalza; † unbekannt) war ein deutscher Politiker (LDP, FDP). Fuhlrodt arbeitete als Kaufmann zunächst in seiner Heimat Thüringen, wo er sich 1945 an der Gründung der LDP beteiligte. Am 24. April 1947 rückte er in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred B. Hilton — Infobox Military Person name=Alfred B. Hilton born= died= death date|1864|10|21 placeofbirth=Harford County, Maryland placeofdeath= placeofburial= caption= nickname= allegiance= United States of America branch= United States Army serviceyears=… …   Wikipedia

  • Hans Joachim Beyer — Hans Joachim Beyer, auch Hans Beyer (* 14. Juni 1908 in Geesthacht/Lauenburg; † 25. August 1971 in Hamburg), war ein deutscher Historiker, nationalsozialistischer Volkstumsforscher und SS Hauptsturmführer. In den 1950er Jahren war er an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Alfred Beck — (* 29. Juni 1899 in Harpen; † nach 1963) war ein nationalsozialistischer Politiker, Philosoph und Pädagoge. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Wolfgang Beyer — (* 12. September 1898 in Annarode; † (vermisst) am 25. Dezember 1942 bei Stalingrad) war ein deutscher Theologe und Christlicher Archäologe. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Werke 3 Lite …   Deutsch Wikipedia

  • Bob Beyer — College coach infobox Name = Bob Beyer Sport = Basketball | ImageWidth = Caption = DateOfBirth = Birthplace = LeRoy, New York, U.S. DateOfDeath = Deathplace = College = Title = Assistant coach Awards = Championships = CurrentRecord =… …   Wikipedia

  • Justus Beyer — während der Nürnberger Prozesse Justus Beyer (* 16. April 1910 in Schurons, Pommern; † 26. September 1989 in Fürstenfeldbruck) war ein deutscher Staatsrechtler und SS Führer …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”