Alfred Bock

Alfred Bock (* 14. Oktober 1859 in Gießen; † 6. März 1932 ebd.) war ein deutscher Fabrikant und Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Alfred Bock entstammte einer alteingesessenen, wohlhabenden und musischen Gießener jüdischen Familie; er trat 1926 aus dem Judentum aus. [1] Der Vater war Fabrikant und betrieb eine Zigarrenfabrik in Gießen, die von Sohn Alfred übernommen wurde, der zeitlebens in seiner Heimatstadt ansässig blieb. Seine ausgedehnten Handelsreisen führten ihn quer durch Hessen und boten ihm Einblick in die Lebens- und Gedankenwelt der Bevölkerung.

Sein Sohn Werner Bock (1893-1962) wurde ebenfalls Schriftsteller.

Künstlerisches Schaffen

Bocks zahlreiche zeitgenössischen Erzählungen und Romane sind heute weitgehend vergessen. Zu Lebzeiten war er als hessischer Heimatdichter hoch angesehen. Carl Zuckmayer hegte die Absicht, Bocks Romane zu dramatisieren, verwirklichte diesen Plan letztlich aber nicht.

Mit seinen Vogelsberg-Erzählungen (zum Beispiel Der Hausierer), die im Lauterbacher Anzeiger im Vorabdruck erschienen, erreichte er ein breites Publikum und konnte der bäuerlichen Bevölkerung des Vogelsbergs ein bleibendes Denkmal setzen.

Auszeichnungen und Ehrungen

In Gießen ist eine Straße nach ihm benannt.

Werke (in Auswahl)

  • Gedichte, 1889
  • Deutsche Dichter in ihren Beziehungen zur Musik, 1893
  • Aus einer kleinen Universitätsstadt. Kunstgeschichtliche Bilder, 1896
  • Die Prinzessin von Sestri, 1900
  • Kinder des Volkes, Roman, 1900
  • Die Messfahrt und andere Novellen, 1913
  • Die harte Scholle. Ausgewählte Romane und Novellen, 1913
  • Die leere Kirche, Roman, 1915
  • Der Schlund, 1920
  • Wege im Schatten, Erzählungen, 1930

Tagebücher

  • Alfred Bock, Tagebücher, hrsg. v. Werner Bock

Neuausgaben

Literatur

  • Fritz Droop: Alfred Bock. Ein Lebens- und Schaffensbild. Braun, Marburg 1919
  • Michael Keuerleber: Alfred-Bock-Bibliographie. Litblockin, Fernwald 1990, ISBN 3-923915-59-4
  • Michael Keuerleber: Alfred-Bock-Lesebuch. Litblockín, Fernwald 1991, ISBN 3-923915-65-9
  • Michael Keuerleber: Untersuchungen zum Werk Alfred Bocks. (= Gießener Arbeiten zur neueren deutschen Literatur und Literaturwissenschaft; 15). Lang, Frankfurt am Main u. a. 1996, ISBN 3-631-48848-3
  • Ein Straßenname in Gießen und „Ein Sucher nach dem Herzen der Dinge“. Der Schriftsteller Alfred Bock". In: Literarisches Leben in Oberhessen, Gießen 1993
  • Alfred Bock (1859-1932). Ein Gießener Schriftsteller. Ausstellungskatalog. Universitätsbibliothek Gießen, Gießen 1979 (Digitalisat)

Einzelnachweise

  1. Michael Keuerleber, Alfred-Bock-Lesebuch 1991, S.45
  2. Michael Keuerleber, Alfred-Bock-Lesebuch, Gießen 1991, S. 101

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carl Alfred Bock — Carl Afred Bock, Illustration aus Verdens Gang, 1882. Carl Alfred Bock (* 17. September 1849 in Kopenhagen; † 1932) war ein norwegischer Naturforscher und Entdeckungsreisender. Bock zog 1868 nach England wo er Naturwissenschaften studierte und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bock (Familienname) — Bock ist ein vorwiegend im deutschsprachigen Raum zu findender Nachname. Herkunft Der Onomastik Professor und Dozent Jürgen Udolph leitet den Namen von nach Tieren benannten Häusern ab. Früher war es üblich, Wohnhäusern Tiernamen zu geben. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • BOCK, Thomas (1790-1857) — artist was born at Sutton Coldfield, England, in 1790. He was apprenticed to an engraver at Birmingham, and in 1817 was awarded a silver medal by the Society for the Encouragement of Arts, Manufactures and Commerce, for the engraving of a… …   Dictionary of Australian Biography

  • Alfred Schmidt (Bürgermeister) — Alfred Schmidt (* 13. November 1880 in Karlsruhe; † 14. Juni 1956 in Bad Reichenhall) war von 1928 bis 1933 Oberbürgermeister der Stadt Mülheim an der Ruhr (1928–1930 zunächst kommissarisch) Leben Er wuchs in Karlsruhe als Sohn des dortigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Keller (aviateur) — Alfred Keller (19 septembre 1882 11 février 1974) est un général de la Luftwaffe de la Seconde Guerre mondiale. Il fut l’un des pionniers de l’aviation militaire allemande. Sommaire 1 Biographie 1.1 Première Guerre mondiale …   Wikipédia en Français

  • Alfred Harrison Joy — (September 23, 1882, Greenville, Illinois April 18, 1973, Pasadena, California) was an astronomer best known for his work on stellar distances, the radial motion of stars, and variable stars. Early yearsHe was born in Greenville, Illinois. Joy… …   Wikipedia

  • Bock — Freude; Gaudi (umgangssprachlich); Belustigung; Spass (österr.); Genuss; Entzücken; Fez (umgangssprachlich); Begeisterung; Vergnügen; …   Universal-Lexikon

  • Alfred-Hermann Reinhardt — Pour les articles homonymes, voir Reinhardt. Alfred Hermann Reinhardt Naissance 15 novembre 1897 Affalterbach Décès 15 janvier 1973 (à 75 ans) Öhringen Origine …   Wikipédia en Français

  • Alfred Dunhill — Ltd (Альфред Данхилл)  английская компания, специализирующаяся на производстве мужских товаров класса люкс: ювелирные аксессуары, одежда, кожаные изделия, пишущие принадлежности, зажигалки, парфюмерные изделия и часы. Компания была основана… …   Википедия

  • Amy Bock — Amy Maud Bock (1859 29 August 1943) was a Tasmanian born New Zealand female confidence trickster and male impersonator, whose trials and cross dressing interlude have made her a subject of perennial historical interest in her adopted country.… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”