Alfred Brodauf
Alfred Brodauf

Franz Alfred Brodauf (* 15. Januar 1871 in Großhartmannsdorf; † 13. März 1946 in Dresden) war ein deutscher Politiker (Freisinnige Volkspartei, Fortschrittliche Volkspartei, DDP).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Abitur auf dem Gymnasium in Freiberg 1891 studierte Brodauf, der evangelisch-lutherischen Glaubens war, Rechtswissenschaften in Leipzig. Die Referendarzeit verbrachte er in Freiberg und Leipzig. Nach dem Assessorexamen war er seit 1900 zunächst Gerichtsassessor und ab 1903 Landgerichtsrat in Chemnitz. Nach ihm ist die Alfred-Brodauf-Straße in Aue benannt.

Partei

Brodauf war zunächst Mitglied der Freisinnigen Volkspartei und der Fortschrittlichen Volkspartei und gehörte 1918 zu den Mitbegründern der DDP. Er war in beiden Parteien Vorsitzender des Chemnitzer Ortsverbandes und Mitglied des sächsischen Landesvorstandes.

Abgeordneter

Brodauf war von 1909 bis 1918 Landtagsabgeordneter im Königreich Sachsen. 1919/20 gehörte er der Weimarer Nationalversammlung an. Anschließend war er bis 1928 Reichstagsabgeordneter.

Literatur

  • Lutz Sartor: Der Richter und Parlamentarier Alfred Brodauf (1871–1946). Ein Beitrag zum Linksliberalismus in Sachsen. In: Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung. Band 16, Nomos Verlag, Baden-Baden 2004, ISBN 3-8329-0912-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brodauf — ist der Familienname folgender Personen: Alfred Brodauf (1871–1946), deutscher Politiker (Freisinnige Volkspartei, Fortschrittliche Volkspartei, DDP) Felix Brodauf (* 1989), deutscher Skispringer Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Nationalversammlung — Mitglieder des Reichstages Nationalversammlung  (1919–1920) –  1. Wahlperiode (1920–1924) –  2. Wahlperiode (1924) –  3. Wahlperiode (1924–1928) –  4. Wahlperiode (1928–1930) –  5. Wahlperiode (1930–1932) – …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Brn–Bro — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Des Membres De L'assemblée Nationale De Weimar — Cette page dresse une liste des membres de l’assemblée nationale de Weimar, classée par ordre alphabétique du nom de famille. Les 421 députés, dont 37 femmes, furent élus le 19 janvier 1919 et furent en fonction du 6 février 1919 au 21 mai 1920.… …   Wikipédia en Français

  • Liste des membres de l'assemblee nationale de Weimar — Liste des membres de l assemblée nationale de Weimar Cette page dresse une liste des membres de l’assemblée nationale de Weimar, classée par ordre alphabétique du nom de famille. Les 421 députés, dont 37 femmes, furent élus le 19 janvier 1919 et… …   Wikipédia en Français

  • Liste des membres de l'assemblée nationale de Weimar — Cette page dresse une liste des membres de l’assemblée nationale de Weimar, classée par ordre alphabétique du nom de famille. Les 421 députés, dont 37 femmes, furent élus le 19 janvier 1919 et furent en fonction du 6 février 1919 au 21 mai 1920.… …   Wikipédia en Français

  • Liste des membres de l'assemblée nationale de weimar — Cette page dresse une liste des membres de l’assemblée nationale de Weimar, classée par ordre alphabétique du nom de famille. Les 421 députés, dont 37 femmes, furent élus le 19 janvier 1919 et furent en fonction du 6 février 1919 au 21 mai 1920.… …   Wikipédia en Français

  • Großhartmannsdorf — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Weiß (Grafiker) — Hans Weiß (* 23. Dezember 1914 in Aue; † 6. Februar 1984 ebenda) war ein deutscher Grafiker und Kunstmaler. Weiß wurde nach dem Schulbesuch Musterzeichner an der Zeichenschule für Textilindustrie in Schneeberg. Damals wusste er noch nicht, dass… …   Deutsch Wikipedia

  • Landgericht Chemnitz — Landgericht Chemnitz, Hohe Straße 23 Das Landgericht Chemnitz ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit des Freistaats Sachsen. Es gehört zum Bezirk des Oberlandesgerichts Dresden. Ende 2008 waren hier 165 Mitarbeiter beschäftigt, davon 48 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”